Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 5 von 5 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen - nochmal von vorn
prometheus141

Antworten: 413
Hits: 378.817
RE: Hoffnung ist nicht Wissen Auferstehung ist Wissen 19.10.2009 14:18 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Steffi
Ja genau das ist der Haken. Wiedermal leere Versprechungen!
Also heißt es weiter kämpfen! Nur werden wir die nächsten 4 Jahre wahrscheinlich gegen Wände rennen!
Und dieses asoziale SGB II und H4 bleiben, und das Grundgesetz wird auch noch abgesägt.
Toll!


Das Spiel heißt Teilen und Herrschen, die Ressourcen werden knapper, die Besitzer der Welt wollen die nicht mit so vielen teilen, also erfinden sie Schweinegrippe und auch Hartz IV gehört daszu, die Ärmsten müssen ausgesaugt werden, das ist die Regel im weltweiten Monopoly wo es Privatleute gibt, die privat Dollar als Leitwährung drucken und das Geld verleihen, natürlich gegen Sicherheiten, wie Häuser und Infrastruktur bis eben allen nichts mehr gehört. Die Häuser stehen schon in Amerika leer und 7 Millionen wohnen in Zeltstädten, das ist keine Theorie sondern bittere Wahrheit, die Schlüssel liegen bei der Bank und die Häuser verrotten. All das soll hier nicht gesehen werden?
Also warten wir wie die Lemmige auf den RFID-Chip.
Weitermachen, die blaue Pille schlucken und weiterschlafen, oder den Schafstall verlassen so wie Morpheus meinte, die rote Pille schlucken und wach werden, das BGE ist eine erste Maßnahme um von oben nach unten zu kommen, nur wir müssen es selber machen. Die Politiker die sich mit dieser Position in die Öffentlichkeit wagen, sind hoch bedroht, die SKALAR-Waffen sind schon einige Male eingesetzt worden, ich weiß, alles Verschwörungstheorie, doch nur für die Schafe, die sich nicht trauen aus ihrem Stall auszubrechen.
http://www.youtube.com/watch?v=dd94mpzB3jM
Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen - nochmal von vorn
prometheus141

Antworten: 413
Hits: 378.817
RE: Hoffnug 19.10.2009 14:15 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Steffi
Ja genau das ist der Haken. Wiedermal leere Versprechungen!
Also heißt es weiter kämpfen! Nur werden wir die nächsten 4 Jahre wahrscheinlich gegen Wände rennen!
Und dieses asoziale SGB II und H4 bleiben, und das Grundgesetz wird auch noch abgesägt.
Toll!


Das Spiel heißt Teilen und Herrschen, die Ressourcen werden knapper, die Besitzer der Welt wollen die nicht mit so vielen teilen, also erfinden sie Schweinegrippe und auch Hartz IV gehört daszu, die Ärmsten müssen ausgesaugt werden, das ist die Regel im weltweiten Monopoly wo es Privatleute gibt, die privat Dollar als Leitwährung drucken und das Geld verleihen, natürlich gegen Sicherheiten, wie Häuser und Infrastruktur bis eben allen nichts mehr gehört. Die Häuser stehen schon in Amerika leer und 7 Millionen wohnen in Zeltstädten, das ist keine Theorie sondern bittere Wahrheit, die Schlüssel liegen bei der Bank und die Häuser verrotten. All das soll hier nicht gesehen werden?
Also warten wir wie die Lemmige auf den RFID-Chip.
Weitermachen, die blaue Pille schlucken und weiterschlafen, oder den Schafstall verlassen so wie Morpheus meinte, die rote Pille schlucken und wach werden, das BGE ist eine erste Maßnahme um von oben nach unten zu kommen, nur wir müssen es selber machen. Die Politiker die sich mit dieser Position in die Öffentlichkeit wagen, sind hoch bedroht, die SKALAR-Waffen sind schon einige Male eingesetzt worden, ich weiß, alles Verschwörungstheorie, doch nur für die Schafe, die sich nicht trauen aus ihrem Stall auszubrechen.
Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen - nochmal von vorn
prometheus141

Antworten: 413
Hits: 378.817
RE: Hoffnug 19.10.2009 14:06 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von susanne
Hallo Steffi,

leider sieht es wohl so aus, dass dieses von der FDP angestrebte Bürgergeld überhaupt nicht mit dem BGE vergleichbar ist. Die einzige Verbesserung gegenüber Hartz IV sind bessere Hinzuverdienstmöglichkeiten. Die Gängelung durch die Behörden und ein riesiger Verwaltungsapparat wird aber wohl auch bei diesem Modell bleiben. Beispielsweise soll die Verpflichtung zur Aufnahme einer "zumutbaren" Arbeit bleiben, was weiterhin der Willkür der Behörden Tür und Tor öffnet.
.

Viele Grüße

Susanne


In unserem Forum wurde folgende Einstellung gepostet:
Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Machen wir es kurz und schmerzlos, schmerzloser jedenfalls als eine Umsetzung dieser Pläne der FDP für weite Teile der Bevölkerung werden würde. Das sogenannte "liberale Bürgergeld" könnte auch mit Fug und Recht als Hartz V bezeichnet werden: Fordern ohne Fördern, New Labour noch einmal richtig hin auf Workfare statt Wellfare verschärft. Als Hinweis nur ein Satz aus der Studie "Liberales Bürgergeld kontra bedingungsloses Grundeinkommen" der Friedrich-Naumann-Stiftung: "Von einem Bürgergeldempfänger, der gesund ist und keine eigenen Angehörigen zu versorgen hat, ist grundsätzlich zu erwarten, dass er zu einer Gegenleistung an die Gemeinschaft bereit ist oder eine ihm angebotene Arbeit annimmt. Andernfalls wird sein Bürgergeld merklich verringert." Ein faktischer Arbeitszwang für "Gesunde" also, der konkret mit Sanktionen erzwungen und normativ mit einer "Gegenleistung an die Gemeinschaft" begründet wird. Diese "Ethik" ist eine, die in jedem Arbeitslager des zwanzigsten Jahrhunderts von der Lagerverwaltung sofort unterschrieben worden wäre. Gegenüber dem protestantischen Arbeitsethos von New Labour unterscheidet diese sich nur insofern, als dass hier ein im liberalen Gewand daherkommendes, besitzstandswahrendes Kleinbürgertum die Gräben und Herrschaftsverhältnisse in der Gesellschaft nicht mehr überwinden, sondern im eigenen Interesse verfestigen will. Dieses Konzept ist ein gesellschaftspolitischer Offenbarungseid für die FDP Guido Westerwelles und wohl die endgültige Abkehr von ernstzunehmenden liberalen Traditionen von Karl-Hermann Flach bis Ralf Dahrendorf.

Robert Zion
Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen - nochmal von vorn
prometheus141

Antworten: 413
Hits: 378.817
RE: Grundeinkommen kontra Verschwörung 19.10.2009 14:01 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Susanne,
nach 7 Monaten ganz kurz. Wer von Verschörungstheorie spricht um dadurch wissenschaftlich abgesicherte Ergebisse zu unterdrücken, der zählt zu den Verschwörern, die es zu verantworten haben, dass diese Welt vor die Hunde geht.
http://alles-schallundrauch.blogspot.com...-gegen-die.html
Viele Grüße
Prometheus 141
Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen - nochmal von vorn
prometheus141

Antworten: 413
Hits: 378.817
Grundeinkommen kontra Verschwörung 01.03.2009 15:13 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Wir dürfen uns das Grundeinkommen ohne Parteien vorstellen. Wer sich mit den Lügen um den 9/11 und der Vogelgrippe, SARS und AIDS gekümmert hat, der weiß, wir sollen in eine ganz bestimmte Richtung gelenkt werden: http://alles-schallundrauch.blogspot.com...it-uns-vor.html http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de...feature=related
Politiker setzten sich zu 95% für die Vollbeschäftigung ein, also eine Gruppe die weiß, die globale Elite/Rockefelles/Rothschilds verlangt die Steuern, die ja die Zinsschulden bezahlen, so hat diese Gruppe alleine in den letzten vier Monaten des Jahres 2008 ihr Vermögen verdreifacht von 750.000 Milliarden Dollar auf 2250.000 Milliarden Dollar, davon haben sie Obama weniger als 1/2 Tausendstel gegeben, damit er mit 850 Millarden Dollar, die Menschen noch mehr verschulden kann, und endlich den Krieg gegen den Iran durchführen kann, damit alles Öl ihnen gehört. Jetzt wollen die Leute Grundeinkommen, also Konsumsteuer und genug Kohle um sich Konsum bedingungslos leisten zu können. Somit hört die Steuerabgabe an die Aussauger aus, und das wissen natürlich diese. Deshalb werden alle Schritte in Richtung bGE beukottiert und als nicht möglich dargestellt. Es gibt nur wenige in den gesteuerten Medien, die voll dahinter stehen. Doch es gibt im Moment zum Überleben der Handwerker, des Handels und der Bürger diese Möglichkeit, andere sehe ich noch nicht. Alles wird durch das bGE mehr regionalisiert, die Menschen sind wieder füreinander verantwortlich, gespart wird kaum noch,warum sollte ich sparen, wenn ich weiß in 10 Jahren habe ich immer noch das Grundeinkommen ohne arbeiten zu müssen, es gibt zinsloses Regionalgeld als Alternative und wer arbeiten will, kann "schwarz" arbeiten, ehrenamtlich, die Demütigungskontrolle des Staates, der uns bis zum geht nicht mehr kontrollieren will, entfällt. Kann sich noch einer erinnern wie am 26. März 2006 die Zwangsimpfung mit Tamiflu (T AMIFLU G) durchgeführt werden sollte? Es wären alleine an dem Giftzeugs 4-5 Millionen Menschen gestorben, ein gutes ausgeklügeltes Suizid-Programm, wenn das nicht Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung aufgedeckt hätte, wäre damals schon der Krieg gegen den IRAN möglich gewesen, voran, die bekloppten Deutschen, wieder mitgemacht hätten, und auf die Frage von dem gesteuerten OBAMA: WOLLT IHR DEN TOTALEN GLOBALISMUS mit 300.000 begeistert rufen: JA! JA! JA! also ob da schon einer was aus dem Faschismus gelernt hat? Somit hilft uns das bedingungslose Grundeinkommen uns aus dieser MATRIX zu befreien, denn wenn ich nicht mehr das Lied singen muss, dessen Brot ich esse, dann herrscht Freiheit, und wer glaubt dann noch Merkel Schäuble oder Obama?
Wer geht noch in den "offenen Stafvollzug" Hartz IV? Alleine hier sieht man, wenn der Apparat bGE zulassen würde, fällt dieser ganze Zwangsapparat zusammen und die Menschen teilen und brauchen nicht sich auseinander dividieren lassen, damit andere über sie herrschen.
Viele Grüße
Prometheus
Zeige Beiträge 1 bis 5 von 5 Treffern

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH