Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 24 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Mögliche Ursache einer Krebserkrankung
Josef

Antworten: 8
Hits: 20.440
10.10.2011 12:42 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Simon

oder zählen für dich, Josef, nur Gifte aus den Nahrungsmitteln? Konsummittel fallen weg? gehörst du auch zu den qualmenden Hameranhängern, wie sie mir schon bei diversen Treffen aufgefallen sind?

[/URL]


Ich bin Nichtraucher.
Und wäre ich ein Hameranhänger hätte ich nicht die restlichen Punkte aufgeführt.
Aber darüber zu diskutieren scheint hier im Forum keinen Sinn zu machen.
Ich hatte hier die Latte einfach zu hoch gelegt.

Gruss
Josef
Thema: Mögliche Ursache einer Krebserkrankung
Josef

Antworten: 8
Hits: 20.440
20.08.2011 08:14 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,
schade das über das Thema keine weiteren Diskussionen erfolgen.

Sieht so aus, als wären für viele die Ursachen der Krebserkrankung schon geklärt und dadurch weitere Diskussionen überflüssig.

Oder sieht man hier nur die Hamerseite zur Krebsentstehung ?

Dann wären für mich diese Fragen beantwortet und auch eine weitere Diskussion nicht sinnvoll.

Wobei die Entdeckung des Parasit von Dr. Weber schon ein Gesprächstoff wert wäre.

Gruss
Josef
Thema: Mögliche Ursache einer Krebserkrankung
Josef

Antworten: 8
Hits: 20.440
20.06.2011 07:17 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von michael

Ein weiteres Beispiel, was ist in unserem täglichen Trinkwasser

http://www.youtube.com/watch?v=rVVqi26rm...player_embedded



Hallo Michael,
es gibt viele die sich darüber keine Gedanken machen, erst wenn sie auch davon betroffen sind.
Die Auflistung ist auch nach Wertigkeit gegliedert, so wie ich es sehe.

Wenn man die Ursachen dazu kennt, hat man auch die Möglichkeiten etwas dagegen zu tun.

Trinkwasser, dafür habe ich schon seit 3 Jahren einen hochwertigen Filter. Nach dem Filter wird das Wasser enegetisiert.

E-Smog im Hause wird durch Netzfreischalter minimiert.
Haben auch noch Schnurtelefon, zwar noch ein Handy, was nur für den Notfall ist.

Zu Punkt 1. werden Konflikte innerhalb der Familie und Arbeitsplatz nicht erst produziert und vermieden, weil ich weis was für Auswirkungen das zum Thema Krebs haben kann. Konnte das bei Brustkrebs sehr gut mit verfolgen.

Zu Punkt 7. davon ist meine Nachbarin betroffen und bekommt zur Zeit viele Chemos. Ist im vierten Jahr und es sieht nicht gut aus.
Wobei bei ihr auch noch Punkt 3. und 4. hinzukommt.
Der Punkt 1. trifft für sie in dem Fall nicht zu.
Das kann man nur soweit beurteilen, weil man einen sehr engen Kontakt zu dieser Person hat und die Lebensumstände kennt.

Zu Punkt 2. würde mich noch vieles interessieren.

Gruss
Josef
Thema: Mögliche Ursache einer Krebserkrankung
Josef

Antworten: 8
Hits: 20.440
Mögliche Ursache einer Krebserkrankung 19.06.2011 11:58 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,
ich möchte hier mal aus meiner Sicht die möglichen Ursachen aufführen die zu einer Krebserkrankung führen können, da es heute ja zum Thema nummere eins geworden ist.
Im Umfeld steigen die Zahlen der Krebserkrankungen und das man sich darüber Gedanken macht ist schon wichtig, weil man ja nie weis ob man der Nächste ist.

1. Konflik nach Dr. Hamer
2. durch die Parasiten nach Dr. Weber
3. durch Übersäuerung des Körpers durch falsche Ernährung überwiegend durch hoher Fleischkonsum
4. durch Gifte in unseren Nahrungsmittel
5. durch Impfungen
6. durch die E-Strahlen, Handy, Wlan, Haarp usw.
7. durch Erstrahlen, wobei die das testen können immer 90% der Erkrankten auch einer Wasserader ihren Schlafplatz hatten.

Da in meinem Umfeld Personen daran erkrankt sind, stellt sich die Frage wie sie zu dieser Erkrankung gekommen sind.
Schon aus dem Grund, um einige Parameter ausschalten zukönnen.
Entscheidend dazu ist, die Lebensgewohnheiten dieser Personen zu kennen um einen Zusammenhang darin zu finden, also Personen im seinem direkten Umfeld.
Aus der Ferne ist dies unmöglich und wäre reines Kartenlesen.
Das mehrere Ursachen dafür in Frage kommen konnte ich persönlich selber feststellen und zumindest eine Erklärung dafür bekommen warum ausgerechnet diese Personen drann erkrankt sind.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
17.06.2011 07:03 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Juergen2006
Leugnung von Vergiftungen kenne ich auch nicht. Aber mir fällt grad ein, was Josef vielleicht meint: Krebs. Es wird behauptet, Krebs sei ein durch DHS ausgelöste Sonderprogramm, und keine Vergiftung. Das ist nun sehr stark eine Frage der Definition von Krebs. Nicht bestritten wird z.B. daß Radioaktivität zu denselben oder ähnlichen Symptomen wie eine Leukämie führt, allerdings zählt Leukämie nach Hamer wiederum nicht zu Krebs. Es führt kein Weg dran vorbei, wer es genau wissen will, muß durch die Bücher durch.


Genau, dass meinte ich.

Wobei für mich noch andere Faktoren hinzukommen, wodurch Krebs ausgelöst oder entstehen kann.
Was ich auch selber überprüfen kann, Erdstrahlen.
Aber das gehört nicht hierher.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
16.06.2011 18:06 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy
Wer streitet denn Vergiftungen ab?

.)


Alle fanatischen GNM-Anhänger.
Dann geht mal in irgend ein GNM-Forum und schneide mal das Thema einmal an.
Nach dem zweiten Posting steigst du von selber aus, weil Du merkst es hat einfach keinen Zweck weiter über das Thema zu schreiben.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
16.06.2011 11:16 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy

Der Verbraucher muss hinhören. Er sollte sich breit informieren.

.


Hallo Penzy,
ich meine eher wie die Person das rüber bringt.
Man kann eine Seite von oben bis unten vollschreiben und wenn man unten angekommen ist, weis man garnicht was der jenige aussagen will.
Nicht weil der Leser es nicht versteht, weil vieleicht der IQ zu niedrig ist,
sondern weil der Schreiber selbst das Thema nicht richtig beherrscht.
Aber schreiben ohne Sinn können sehr viele sehr gut.

Das ist was ich meinte mit dem Problem der heutigen Kommunikation.

Die Menschen können die einfachsten Themen nicht mehr rüberbringen.
1. weil sie es selber nicht richtig beherrschen und sich keine Blöse geben wollen.
2. weil sie sich als Intelligend darstellen wollen.
3. weil sie die einfache deutsche Ausdrucksweise nicht mehr beherrschen.

Beispiel ,mein Chef hatte mir eine Arbeit die ich machen sollte erklären wollen, 15 min lang. Ich verstand garnicht was er wollte, dachte schon das mein Verstand einen Schaden hätte. Zum Schluss habe ich gefragt das er das so und so meinte, ein Satz war das. Und er sagte ja. Ich muss sagen mir ist fast der Draht aus der Mütze gesprungen.
Ein einziger Satz hätte gereicht um jedem die Arbeit verständlich rüberzubringen.
Das stelle ich heute in allen Bereichen fest.
Nun man ist leider zu höflich um dem jennigen zu sagen was er für einen Mist von sich gibt.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
15.06.2011 12:01 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy

Im klein-klein-verlag gibt es soviel zu lesen, was einem den eigenen Horizont erweitern kann. Man muss es aber selber tun. Selber essen macht satt. .


Das ist richtig !

Nur sollte es auch in einer verständlichen Form geschrieben sein, die der normal Bürger auch versteht.
Auf Fragen sollte auch soweit es geht eine verständliche Antwort kommen.
Ich sehe das grösste Problem in der heutigen Kommunikation.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
14.06.2011 11:00 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy

Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden. Ein jeder hat die Verantwortung für sich selbst. Wenn jemand sagt, ich kann damit nix anfangen, oder da gibt es nur einzelne Dinge, die mir einleuchten, dann ist das halt so.
Man kann niemandem etwas aufzwingen.


Das ist auch so richtig.

Aber bei der GNM ist es genau so wie bei den anderen Fragen die ich gestellt habe.
Bekommt jemand eine Krebserkrankung weil er jahrelang mit Krebsauslösenden Mittel in Berührung gekommen ist, wird dies nie akzeptiert werden und die Erkrankung immer auf einen Konflik geschoben.
Diskussion darüber nicht möglich.
Die Erfahrung werden auch bestimmt andere gemacht haben.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
12.06.2011 11:09 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy
@Josef

Überzeugte Kritiker nennen Menschen, die Impfungen in Frage stellen, "Lanka-ANHÄNGER", oder Menschen, denen die Neue Medizin einleutchtet GNM-ANHÄNGER oder Hamer-Anhänger, und gleich kommt das Wort "Sekten" und "Sektenguru" ins Spiel. Das sind übliche Diffamierungsversuche.
smile


Hallo Penzy,
ich meinte natürlich nicht ,dass sie einer Sekte angehören sondern wie sie sich auf einem bestimmten Standpunkt sich so festbeissen wie es da üblich ist.
Das versucht wird immer wieder dies im Zusammenhang zubringen, weil man die GNM für den Menschen nicht zugänglich machen will, wird immer eine Sekte vorgeschoben. Wird in den Köpfen immer als negativ abgespeichert.
Ich finde immer das durch verschiedene Fanatiker mehr Schaden für die Sache dadurch entsteht.
Weil sie ALLE Erkrankungen der GNM zuortnen, dass ist das Problem.
Eine Diskussion ist da nicht möglich.
Was ich aber immer wieder meine ist, dass heute nie auf die Menschen eingegangen wird mit einer Sprache die sie verstehen.
Z.B. der Link von Dr. Mutter, der spricht das in seinem Vortrag so deutlich so einfach aus, dass jeder "Depp" das auch versteht.

Anita Petek Dimmer, die ja leider verstorben ist, bringt in ihren Vorträgen das wunderbar herüber und kann auch auf Fragen die gestellt werden eine verständliche Antwort geben.
Das ist was ich meine.
Warum probiert Dr. Lanka das nicht mal auch so.
Habe seine Bücher und Videos gesehen.
Oder die, die auch soviel Fachwissen haben.
Ich bin davon 100% überzeugt, dass sich dadurch die Anhängerzahl von Aufgeklärten erweitern wird.
Auf Fragen die gestellt werden, eine Antwort geben die jeder versteht, wobei das bei allem nicht immer möglich ist, ist das was ich meine.
Vieleicht ist es aber auch so, dass sich die Leute nicht auf das Niveau der Fragenden herunterlassen möchten oder können?
Als Techniker habe ich offt die Erfahrungen gemacht, dass Vorgesetzte
über eine Stunde geredet haben, was man in einem Satz hätte sagen können und was jeder versteht.
Das ist was ich meine.
Bei Politiker ist das ja bekannt und üblich, aber hier in unserem Bereich, muss das sein.
Oder möchte da jemand seine Intelligenz darstellen?
Wenn ich das Prinzip der GNM erkläre, versteht das fast jeder und dafür brauche ich nicht mehr wie 15 min.
Ins eingemachte braucht man ja nicht zu gehen, da kann er sich ja im Netz weiter informieren.
Entscheidend ist das man das Grundprinzp verstanden hat.

Wünsche Dir und Allen noch schöne Feiertage

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
12.06.2011 09:18 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Michael,
vielen dank für den Link.
http://www.youtube.com/watch?v=1VfTcKMsf...player_embedded

Vieles kannte ich, aber einiges war auch neu für mich.
Schön wäre es, wenn man diesen Vortrag auf DVD kaufen könnte.
Habe gesucht aber leider keine Quelle gefunden wo ich sie beziehen kann.
Super erklärt, würde auch der Blödste verstehen.

Dein letzter Beitrag, davon kann ich alles unterstreichen.
Aber wie bringt man es der breiten Masse rüber, denn nur so hat die Menschheit eine Chance , dass wir nicht ausgelöscht werden.
Es ist für mich die einzige Möglichkeit, wie wir überleben könnten, nur mit Aufklärung. Denn das Bevölkerungsreduktionsprogramm läuft auf vollen touren.
Der einzelne hat doch die Möglichkeiten seine Mitmenschen über diese Machenschaften zu informieren, aber auch nur mit der Sprache die sie verstehen.
Sonst haben wir doch keine Macht, etwas zu verändern.
Politisch, dass ist alles der gleiche Haufen. Da wird nie eine positive Veränderung herkommen.
Allso bleiben doch nur die Menschen. Wie man sie am besten erreichen kann, das wissen diese Leute am besten.
Hätten wir die Medien auf unsere Seite, gäbe es diese Probleme gar nicht.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
10.06.2011 17:20 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Penzy
Jahrelang habe ich das versucht, Menschen zu erklären, was es mit den Bakterien auf sich hat.
Da ich selber vorab Unmengen gelesen habe, Vorträge besucht habe und diese Erkenntnisse mit meinem eigenen Erleben und dem meines bekannten Umfeldes verglichen habe, ist bei mir irgendwann "der Groschen gefallen" und die Erkenntnis "war präsent".
Das, was man sich selber erarbeitet hat, schafft man einfach nicht, in ein paar Sätzen Menschen zu erklären, die in einem "eingeschränkten" oder allerorts bekannten Weltbild leben. smile


Hallo Penzy,
wenn man aber eine Erklärung anbieten kann, dass was ich hier schon gefragt habe, könnte man so manchen überzeugen.
Oder stellt sich für Dich diese Frage nicht?
Es sind sehr viele die offen für die Fragen sind, aber leider werden die Fragen die sie haben, nicht beantwortet.
Es werden zwar Erklärungen aufgeführt, die für manchen nicht begegreiflich sind, nicht weil sie blöde sind. Hier muss man schon einen Gang zurückschalten.
Ich habe mich rauf und runter gelesen und trotzdem keine Erklärung bekommen. Ich habe das immer wieder gesagt, wenn die Menschen eine Antwort bekommen, dass sich der Kreis vergrössert.
Z.B. finde ich die Erklärungen die Herr Tolzin abgibt viel verständicher für den Normalverbraucher, dass das nicht in den Köpfen von einigen reingeht und damit mehr Anhänger zu schaffen, begreif ich nicht.
Wobei er ja noch an ansteckenden Viren glaubt, aber das steht hier nicht zur Sache.
Im dem GNM-Forum habe ich auch mal ein paar Fragen gestellt, die sie mir aber hätten beantworten können, aber sie weichen von ihrem System nicht ab, kann kommen was wolle. Schon Sektenhaft, anders kann man das nicht begreifen.
Ich bin auch ein Anhänger der GNM, aber das was da bei einigen abgeht.......
Die schaden der Sache mehr als sie glauben.
Für die ist der rasen blau und wenn man mit ihnen zum Rasen geht, werden sie das gleiche behaupten.
Ich frage mich manchmal, ob es keine Menschen gibt die das aus der Mitte betrachten können?
Gibt es nur Links oder Rechts, gibt es überhaupt noch welche die die Mitte überhaupt noch erkennen können?
Dabei muss ich sagen das ich zu all den Themen schon zig Jahre fast alles gelesen hab was es so gibt.
Man lernt aber immer noch dazu.
Viele die ich kenne würden das alles auch erkennen, wenn es halt mal so gemacht würde wie ich sagte.
Wofür ist den dieses Forum, doch um andere zu informieren oder von der Sache zu überzeugen. Oder warum macht Dr. Lanka die Seminare.
Man darf einfach nicht aufgeben und auch probieren sich den Menschen in den Fragen zu nähern, die auf den richtigen Weg sind, damit meine ich nicht den schon verblödeten Menschen.
Darum geht es, jedenfalls für mich.
Was mich einfach stört ist manchmal das Sektenhafte wie man verbissen an was hält, ohne zu probieren sich auf das Niveau des anderen herabzulassen.
Die kappieren das nicht, das ist alles etwas höher angesiedelt usw. so ist ihre Einstellung.
Ich bin immernoch davon überzeugt, dass man viele überzeugen kann mit den richtigen oder verständichen Erklärungen.
Und wie heist es doch so schön, es gibt keine blöden Fragen sondern nur blöde Antworten.
Vieleicht stosse ich bei vielen hier auf, aber mit der Hoffnung mal die Antwort zu bekommen die ich erhoffe.
Es sind zwar einige Erklärungen gekommen die auch berechtigt sind, aber zum Ganzen fehlt mir doch noch einiges.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
08.06.2011 19:43 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von Juergen2006
Josef: Natürlich haben die Leute ein Problem damit, wenn man ihnen quasi das Gegenteil von dem sagt, was ihnen seit frühester Kindheit eingeIMPFT wurde. Im Leben ist generell eine Sache sehr selten: Daß jemand eine feste Meinung/Überzeugung hat und sich in einem Gespräch vom Gegenteil überzeugen läßt. Man kann eigentlich nur Zweifel säen. Und wenn man Glück hat, gibts irgendwann den Auslöser, der das Faß zum Überlaufen bringt.

Geschichte und Ende von EHEC wird im neuen klein-klein-Newsletter von Dr. Stefan Lanka thematisiert: EHECs Ende


Das kling alles einleuchtent was Dr. Lanka zu EHEC schreibt.
Redet man mit den Leuten, auch die das lesen, kommt immer wieder die Frage die ich ja schon öffters gestellt habe.
Würde da ein Konzept zu diesem Problem erstellt werden, glaube ich das dadurch eine grosse Leserschaft überzeugt würde.
Vieleicht könnte Dr. Lanka sich diesem Thema mal annehmen. Dass er für mich und auch für andere die Capazität ist , steht ausser Frage.
Nun er hat auch bei mir mein Leben positiv beeinflusst.
Desweiteren nehme ich an, dass auch in seinen Vorträgen diese meine Fragen auch gestellt werden.
Und auch eine Antwort darauf geben.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
08.06.2011 18:28 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von michael
Ich weis ja nicht, aber dieses kommt mir auch dazu in den Sinn.

http://derstandard.at/1304552940158/Einw...-den-Weltmeeren



Hier wäre die Erklärung für die Erkrankung, die durch den Plastikmüll verursacht wird.

http://www.laleva.org/de/2009/02/morgell...or_geheilt.html

Ist zwar jetzt etwas am Thema vorbei , aber doch lesenswert.

Wobei wenn man das alles liest, schon einem aufs Gemüht drückt.
Glücklich die, die mit nee Pulle Bier abends vor der Glotze sitzen und das alles am Ars.... vorbei geht.
Aber mit dehnen möchte ich trotzdem nicht tauschen.
Aber was ich heute irgenswo las, dass die Menschen immer mehr verblöden.
Das sage ich schon seit langem.
Es wird zwar von einer Schwingungserhöhung geredet, dass die Menschen sich weiter entwickeln, aber das ist ein Märchen, die praksis zeigt aber was anderes.
LG
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
08.06.2011 17:22 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,
für mich sind die Aussagen von Dr. Lanka schon massgebend.
Bei Viren ist das für mich kein Problem, weil ich selber überprüfen konnte , dass da an der Ansteckung nichts drann ist. Zumal der Nachweis fehlt.
Das beste Beispiel sind die Grippeviren oder Schweinegrippeviren, sind für mich nicht existent. Das sind normale Erkältungskrankheiten, die in den Jahreszeiten auftreten. Wenn jemand die "Virengrippe" hat kann er uns nicht anstecken, wir sagen er kann uns ruhig die Hand geben und anhusten macht uns nichts. Das dumme Gesicht ist unser Spruch schon wert. Es ist so, wir stecken uns nicht an, weil es keine ansteckende Viren gibt.
Nun sieht die Sache etwas anders aus bei den Bakterien, die ja einfacher nachzuweisen sind und deren Toxine auch.
Bei einigen habe ich für mich schon eine Erklärung gefunden die auch nachvollziehbar sind, bei Tetanus und TBC.
Das Bakterien ein für sich richtiges Milieu vorfinden müssen um pathogen zu wirken ist mir auch klar. Aber es gibt noch Fragen!

EHEC ist für mich nur eine Ablenkung für bestimmte Probleme die im Moment anstehen, wie Michael so treffend aufführte.
Ich hoffe, dass ich auch noch meine Fragen zu den restlichen Bakterien eine Antwort und Erklärung bekomme, denn ich bin auf dem richtigen Weg.

LG
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
07.06.2011 21:29 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,
nur das Problem ist, wie ich das den Leuten rüberbringe.
Wenn ich sage es gibt keine krankmachenden Bakterien und Viren haben die meisten ein Problem damit.
Sie zählen dann die Erkrankungen auf die sie kennen und auch selbst haben.
Ich denke diese Aussage muss man gut überlegen wem man sie sagt.
Es sein den, ich habe eine Antwort auf die Krankheiten die dann erwähnt werden und wie sie entstehen.
Da wird sonst jeder Probleme mit haben und ich denke zu recht.
Ich bin der Meinung, es müsste in dem Fall eine bessere Erklärung geben um nicht anzuecken.
Daran sollte man arbeiten.
Das Beispiel mit der Grippe würde jeder verstehen.
Ich denke in der Art würden viele dem Thema offener gegenüber stehen.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
06.06.2011 18:12 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Gut zu wissen, war mit nicht bekannt.

Es wird von sehr vielen Leuten besucht.
Der Grund, weil fast jeder Begriff irgendwie bei Google verlinkt und zu finden ist.
Wenn jemand bei Google ein Begriff zum Thema Gesundheit eingibt kommt er zu diesem Forum, sowie ich auch.
Darum die hohe Leserzahl.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
06.06.2011 16:55 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Roland,
die Fragen von mir hast Du ja auch verstanden, ist weis das eine Antwort nicht einfach ist oder sogar unmöglich. Aber ist sie nicht auch berechtigt? Das macht vielen auch Probleme die sich damit auseinander setzten wollen.
Aber was Du sagst zu der Lepraerkrankung ist zumindest wo man ewtl. sich vorstellen kann wie sowas möglich war oder ist.
Ich weis es ist eine Hypothese, aber braucht man nicht irgends einen Anhaltspunkt um das alles zubegreifen?

In dem Forum hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrun...html#post677874
ist das Thema Ehec auch ein Thema.
Da wurde einer gesperrt (Falke) weil er den Beweis des Ehec_bakterium als krankmachend in Frage gestellt hat.
Leider ist der Horizont der User eingeschränkt, sodas man ihn gesperrt hat. Hätte er vorher gemerkt, dass das so ist hätte er weitere Kommentare sich sparen können.
Ich habe mich darüber ziemlich aufgeregt, dass auch da eine freie Meinung nicht mehr gewünscht wird.
Naja, man hat ja noch dieses Forum.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
05.06.2011 16:07 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zitat:
Original von michael

Also lieben Gruss den Bakterien die sich nicht bei Luft auf der Gurke vermehren, ach ja Josef eventuell hast du Lust mal nachzufragen beim Robert dem Koch Institut und somit bekommst du deine Fragen beantwortet.


Um ehrlich zu sein würde ich das Institut noch nicht mal nach der Uhrzeit fragen, weil ich damit rechnen muss das sie gelogen ist.

Ein Mass für mich sind schon die Aussagen von Dr. Lanka.
Für mich hat das ganze System nichts mit Wissenschaft zu tun.

Erst waren es die Gurken aus Spanien , dann aus Norddeutschland und jetzt Lokale aus Lübeck. Hat sich alles als falsch erwiesen. Und dann der Spruch " Möglicherweise" , dass ist Kartenlegen hoch drei.
Leute die ihr Fach nicht beherrschen sind auch noch für unsere Gesundheit verantwortlich. Von dehnen würde ich mir noch nicht mal ein Rezept ausstellen lassen.
Würde so ein Handwerker seine Arbeit machen, würde ich ihn aus dem Haus werfen.

Gruss
Josef
Thema: Ehec
Josef

Antworten: 124
Hits: 109.371
05.06.2011 09:06 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,
Penzy
michael
Edwin Christian

Vielen dank für Eure Anworten und kann das alles unterstreichen weil es mir bekannt ist.
Bei Viren und der PCR-Nachweismethode ist das ja alles einfacher und verständlicher und man kann es anderen so auch gut erklären.
Habe mich da reingelesen über die Jahre und bin dankbar über dieses erlangte Wissen, weil es die Angst nimmt wenn man informiert ist.

Was EHEC anbelangt, ist das wir uneingeschrängt Gurken, Tomaten usw. die ganze Zeit essen, ohne Probleme.
Weil ich der Meinung bin, dass in jedem Jahr zur dieser Zeit die Durchfallerkrankungen immer da sind. Sei es durch die Themperaturen, wo die Kühlkette mal unterbrochen ist, oder die Einkäufer im Supermarkt fahren ihr Fleisch ohne Kühlbox spazieren.
Oder gehen bei Mac Dreck regelmässig ihre Malzeit holen.
Ich kenne keine Durchfallerkrankungen, auch meine Familie nicht.
Im Kollegen und Verwandenkreis regelmässig aus den oben genannten Gründen.
Mir ist klar das die Panikmacher das wissen, dass sowas regelmässig jedes Jahr geschied und konnten mit Erfolg es ja auch mit Hilfe der Medien bekannt machen.

Nur gibt es, wie ich mittlerweile sehe, keine einfache Erklärung für das was ich oben geschrieben habe.
Ich denke ich muss mit den offenen Fragen leben.
Da es in meiner Natur liegt einer Sache immer auf den Grund zu gehen um eine Erklärung zu finden, stosse ich auch bei vielen Menschen immer wieder an.
Aber was ich doch mit meinen Beiträgen sagen- fragen wollte ist doch richtig rübergekommen, denke ich.
Warum ich das reingesetzt habe ist, eine Erklärung dafür zu bekommen weil immer diese Fragen bei Diskussionen auftauen, die ich nicht beantworten kann.
Weil viele Dr. Lanka und Dr.Hamer kennen.
Wobei die GNM ja viel einfacher ist sie den Menschen rüberzubringen.

Gruss
Josef
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 24 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH