Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 6 von 6 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Menschen, die sich auch Gedanken machen
Reinhard

Antworten: 73
Hits: 84.493
24.02.2007 12:33 Forum: Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung


@Michael:

Zitat:
da hast du wohl was falsch verstanden.


Danke für Deine Nachricht. Ich hatte mich zu Unrecht angegriffen gefühlt. Bitte entschuldige
meine eingefärbte Sehensweise, daraufhin. Du hast ganz spontan, eigentlich pflichtbewusst
reagiert. Mache bitte weiter so. Wir zerstreiten uns nicht. Die Welt braucht Menschen, die die
relevanten Sachen ansprechen, seien die angenehm oder weniger angenehm.
Deinen Beitrag, mit allen Fragen darin, teile ich komplett mit Dir!
(Und hoffe, in Abwartung, auf Info, die uns alle weiterbringt)

@Verrain:
Deine Sachen schau ich mir noch an, Danke.
Toll, dass dasgibtsdochnicht, wieder erreichbar ist!

Einen erholsamen Tag noch,
Reinhard
Thema: Menschen, die sich auch Gedanken machen
Reinhard

Antworten: 73
Hits: 84.493
23.02.2007 00:33 Forum: Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung


Wiedergabe einer persönlichen Nachricht:

Zitat:
Hallo Reinhard

also ganz schnalle ich das nicht.

wieso kommt unter den angegebenen interntseiten ein ganz anderer Inhalt.

und bei das gibts doch nicht garkein Inhalt.

Kannst du mir dass bitte mal genauer erklären.

Ich dachte im Internet kann veröffentlichen.

Nun wundert es mich das man dieses Forum noch nicht geschlossen hat.

Über genauere Nachricht von dir währe ich dankbar.

gruss von Michael


Hallo Michael,
Die Sachen liegen vor, so wie sie vorliegen.
Bin da keine Erklärung schuldig. Ich mache das Internet mit wie jedermann. Was ich berichte ist 100% wahrheitsgetreu! Dass jetzt was anderes drinsteht hab ich auch gesehen und bereits merken lassen.
Und die andere Seite, "das-gibts-doch-nicht.de": Vielleicht gibts mehr Leute vom Forum, die Dir bestätigen können, dass das immer eine existierende website war, wenn Du es bei mir offensichtlich anzweifelst.

Das letzte, das mir beisteht von "das-gibts-doch-nicht.de" ist, dass er seine Aktivitäten runterschraubte, seine Leser aufforderte um in Zukunft weitere Nachrichten per Email zu empfangen. Es wurde dem intelligenten Betreiber einfach langweilig dabei, immer wieder darauf hinzuweisen, auf welche Weise, die im Prinzip gleichen Methoden, mit denen wir desinformiert und gelenkt werden, jetzt, im konkreten Fall, wieder angewandt werden. Zu der Zeit, vor einem halben Jahr schätze ich, existierte die website nur noch als Empfangsportal. Die ganzen spezifischen Artikel, bis auf wenige Ausnahmen, waren nicht mehr abrufbar. Dafür gab es dann das Angebot um per newsletter weiterzumachen. Ich habe keinen newsletter, aber noch ganze Lappen Text von davor.

Eine Seite, mit für meine Wahrnehmung ähnlichem Charakter wäre:
http://www.wahrheitssuche.org
(achte auf die Endung ".org")

Ansonsten: Zweifel äussern tue bitte öffentlich, im Forum. Ich hoffe auf eine dauerhafte und ehrliche Beziehung mit allen im Forum.

Zu Guter Letzt, für Interessierte, ein Nachtrag zu den Polymerfäden: ein link zu bekannt gewordenen Analysen. Eine pdf-Datei von 57,7 KB (auch für Analog-Modem-Benutzer nicht viel).

http://www.verbraucherselbstschutz.de/fi...railanalyse.pdf

Gruß
Reinhard
Thema: Menschen, die sich auch Gedanken machen
Reinhard

Antworten: 73
Hits: 84.493
22.02.2007 12:40 Forum: Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung


Schadstoffmessung, Schimmelpilzanalysen, Regenwasser und
Ö f f e n t l i c h k e i t s a r b e i t :
Eine verbotene Kombination?

Zu Jannis und Verrain:

Zitat:
Was ist eigentlich mit dem Laborbefund von deinen Chemtrail-Fäden

Zitat:
Bleibe dran mit den Fäden, kostet halt schon ein paar Teuro.


Darüber wurde also auch hier im Forum gesprochen.

Hier noch ein Mysterium dazu.
Es muss im Nov. 2005 gewesen sein. Auf einer chemtrail-kritischen
Seite stand ein link mit Angebot um Regenwasserproben zu analysieren.
Beim besuchen dieser verlinkten Seite fing mein Computer schon zu spinnen an.
Gerade noch die Hauptseite mit Tel. Nr. davon ergattern können.
Bei einem Anruf stellte sich heraus, dass die Webseite des Betreibers durch
Unbekannte komplett zerstört worden war!
Er konnte wieder ganz von vorn anfangen, die Seite aufzubauen, erzählte er ziemlich missmutig.
Ab ca. eine Woche danach hatte anrufen keinen Zweck mehr:
Irgendein Apparat sagte dann stets ca.: "bitte warten Sie, bitte warten
Sie . . .", aber es geschah nichts mehr.

Ein Schelm, der was Verkehrtes dabei denkt, - oder?

Bei mir segelten diese Fäden im vergangenen Sommer 2006 auf über
Baumgipfelhöhe durch die Luft (auch nichtsahnende Zeugen waren dabei) und
hingen wie schlappe 3-Meterware an den Ästen und über den Stromleitungen,
ungefähr jeden halben Meter eine. (Man muss in der Mittagssonne bei b l a u e m
Himmel nur die Sonne abdecken und dann möglichst nahe in Richtung Sonne
schauen, evtl. mit einem dunklen Berg als Hintergrund, sonst sieht man sie
nicht glitzern)
Auffällig fand ich persönlich auch, diese vielen, bisschen fremdartigen,
kleinen, mageren, nervösen Fliegen.

Zusammenfassend, auf
http://www.das-gibts-doch-nicht.de
stand damals:
Wenn Sie mithelfen wollen, daß mehr Beweise bezüglich dieser Giftmischung
Chemtrails gesammelt werden, dann unterstützen Sie die Aktion auf dieser
Seite:

Wir benötigen 200ml Regenwasser aus den verschiedensten Regionen.
Weitere Angaben erhalten Sie auf unserer Internetseite unter
http://www.lebgesund.de "BEWEISFÜHRUNG"

Damaliger Inhalt dieser Seite:

Institution Gesundes Leben und Wohnen
Wir freuen uns, dass Sie unsere neue Internet-Präsenz besuchen. Als modernes
Unternehmen wollen wir Sie gerne auch online mit allen Informationen rund um
unsere Angebote versorgen. Ein neuartiges Content-Management-System wird es
uns ermöglichen, Sie an dieser Stelle stets besonders aktuell auf dem
Laufenden zu halten.
Zur Zeit befindet sich unsere Website noch im Aufbau. Wir werden uns bemühen,
Ihnen so schnell wie möglich das gesamte Spektrum der Schadstoffmesseung in
Büro- u. Wohnbereichen zu präsentieren. Der Schwerpunkt unserer Präsenz liegt
im Bereich der Schimmelpilzanalysen. Dieser Bereich wird sicher von großem
Interesse für Sie sein. Schauen Sie doch einfach demnächst noch einmal
vorbei!
In der Zwischenzeit erreichen Sie uns wie immer telefonisch unter 09343-580315
und per Telefax unter 09343-5899553. Natürlich freuen wir uns auch über eine
E-Mail von Ihnen, die Sie an diese Adresse senden können:
lebgesund@onlinehome.de.
Wenn Sie unser Unternehmen noch gar nicht kennen, und erst im Internet von uns
erfahren haben: Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören! Bitte lassen Sie
uns Ihre Wünsche und Fragen wissen, gerne beraten wir Sie ausführlich.
In aller Kürze sollten Sie folgendes über uns wissen: Unser Unternehmen steht
seit 1996 für herausragende Dienstleistungstätigkeit im Bereich
Umweltbelastungen in Innenräumen und wurde bereits1999vom Umweltministerium
für das Engagement und die Qualität des Unternehmens gewürdigt.
Institution Gesundes Leben und Wohnen
Inhaber. Hellinger Klaus-Dieter, Hauptstraße 37a, 97922 Lauda-Königshofen


Tja, und wenn Ihr heute diese Webseite besucht, dann könnt Ihr dort
anscheinend "gesundes" Cola und Wein bestellen!

Ich wünsch Euch Alle im Forum Kraft, Selbstvertrauen und Mut, durch diese und
andere schwere Info nicht vom Sockel gerissen zu werden. In (unserem)
absolutem, göttlichem Bewusstsein, wird alles gewusst und hat im
Ganzheitlichen, Absoluten, seinen Sinn.
Unerträglich wird es nur, wenn wir meinen, unser Körperbewusstsein ist alles, das es gibt.

LG
Reinhard
Thema: Meine Krankenkasse
Reinhard

Antworten: 13
Hits: 12.889
RE: Meine Krankenkasse 06.02.2007 13:34 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Liebe Elena,

Zitat:
Wünschenswert wäre eine KK welche jede Therapie außerhalb der SM übernimmt, die der Patient haben möchte. Erst wenn diese versagen würden, würde die KK auch SMzyn sozusagen als allerletzer Versuch übernehmen. OP´s und Unfallmedizin wären natürlich auch mit drin...

Das es solche KK nicht gibt - woran liegt das wohl ? Alleine an der Pharma wird es wohl nicht liegen oder ? Sind es die Gesetzte die es nicht zulassen ? Hm... ich weiß es nicht... r


Hast Du schon Mal gehört von der Samarita? (Für mich selber neu)
http://www.samarita.de

Die Samarita ist ein Zusammenschluss von Menschen, die sich bei Krankheit und Gesunderhaltung gegenseitig unterstützen.

Gemeinsam setzen wir uns für das Gelingen eines freien Gesundheitswesens ein.

Ein Zeitungsartikel:
http://www.taz.de/pt/2005/09/02/a0238.1/text
-------------------------------------------------------------------
Thema: Meine Krankenkasse
Reinhard

Antworten: 13
Hits: 12.889
RE: Meine Krankenkasse 30.01.2007 22:21 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Zu Steffi,

Zitat:
doch das können die nicht bringen da die Pharma und andere Geldhaie das verbieten würden denke ich.


Ja, oder ihre vermeintlichen finanziellen Aussichten das verbieten würden.

Du siehst, es entpuppen sich immer wieder Naive, die sich erst jetzt darüber wundern, wie sie in ihrem eigenen Umfeld hinters Licht geführt werden!
Thema: Meine Krankenkasse
Reinhard

Antworten: 13
Hits: 12.889
Meine Krankenkasse 29.01.2007 21:54 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Leute vom Forum,

Hier ein Neuling, der sich angemeldet hat.
Bin bei der Securvita BKK versichert, eine Krankenkasse, die auch alternative
Heilweisen unterstützt. In der Nov./Dez. Ausgabe des zweimonatlichen Magazins
Securvital, gab es auch einen Artikel mit dem Titel: "Impfen: Pro und Contra"
Als Befürworter wurde das Robert-Koch-Institut aufgeführt mit der STIKO.

"Contra": "Als Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. sind wir keine
Impfgegner. Impfungen können einen Schutz vor bedrohlichen Erkrankungen
vermitteln, ihr Einsatz hat weltweit zu einem besseren Gesundheitsstatus
vieler Menschen beigetragen . . ."

Da hatte ich reagiert mit einer E-mail am 10. Dez. 2006, mit Wiederholung am
14. Dez.; dabei auch meine Zeitschrift-Daten mit angegeben, sodass meine
Identität unmissverständlich feststehen müsste.
Es kam keine Antwort. Weder eine Mail, noch ein Brief, noch dass ich etwas von
meinem Beitrag in den Leserbriefen von der Jan./Febr. Ausgabe zurückfand!
Stadtdessen sehe ich an erster Stelle Eigenlob.
Wenn bei meiner Krankenkasse eine sichtbare Reaktion völlig ausbleibt, dann
fühle ich mich frei, um auch mit "Außenstehenden" darüber zu sprechen. Darum
möchte ich diese Erfahrung mit Euch im Forum teilen. Dann kann sich jeder von
Euch gleich Gedanken machen, welche Qualität von der übrigen Aufklärung
dieser Krankenkasse wohl zu halten ist.
Hier folgt dann der Inhalt meiner zweifach versendeten E-Mail.



Hallo Redaktion,

Beim lesen von Securvital vom Nov./Dez. 2006 hatte ich mich gefreut, dass dem
Thema "Impfen" ein Platz eingeräumt wurde:
Titel: "Impfen: pro und contra"

Da habe ich aber gestaunt: kein Wort über den fehlenden Viren-Nachweis. Kein
Wort über eine in der Öffentlichkeit fehlende Nutzen-Risiko Analyse.
Kein Wort darüber, dass in Deutschland die klein-klein-Gruppe schon jahrelang
Schreiben gerichtet hat an die Gesundheitsämter, an die Sozialministerien der
Länder, Unikliniken, Ärztekammern, die Bundesärztekammer, das
Robert-Koch-Institut, das Paul-Ehrlich-Institut, Forschungseinrichtungen, das
Gesundheitsministerium in Bonn, mit der Bitte, doch einmal mit einer
wissenschaftlichen Publikation vor den Tag zu treten, über so ein Virus:
Es wurde keine einzige wissenschaftliche Publikation benannt, die ein Virus
als isoliert, charakterisiert und elektronenmikroskopisch dargestellt
beschreibt. Es wurde keine einzige wissenschaftliche Publikation benannt,
welche die Kausalität der Bakterie und der Krankheit beschreibt.
Die Nutzen-Risiko-Analyse wird nur Betriebs-intern durchgeführt und der
Öffentlichkeit als "Betriebsgeheim" vorenthalten.

Dagegen gab es Fälle, die in aller Öffentlichkeit stattgefunden
hatten, wobei 0 (null) procent Schutz von so einer Impfung ausging!

Inzwischen wird von offizieller Seite bestätigt, dass es in keiner
Gesundheitsbehörde für keines der behaupteten Viren einen Beweis für deren
Existenz gibt! (Nachdem davor x Mal Fotos abgedruckt waren!)

Und soetwas Großes, Bedeutendes, wird im Artikel "Impfen: pro und contra"
nicht Mal erwähnt!!! Dann bleibt es dem Leser doch immer noch überlassen, wie
er diese Tatsache bewertet. In welcher Gesellschaft befinde ich mich? Ist das
meine Alternative Krankenkasse, die mit Naturheilverfahren das Beste mit mir
vorhat? Wo bleibt der Hunger nach Wahrheit, der Eifer nach Aufklärung, wenn
so etwas noch nicht einmal thematisiert wird? Es sollte doch nicht nötig
sein, dass ich, als Laie, mir so etwas ganz privat ergattern habe müssen! Ich
hätte natürlich erwartet, dass die Securvita in so einer Sache als Wachhund
funktionieren würde, als Vorläufer, nicht erst hinterher bestätigt, wenn
überhaupt, was ihr die Laien, aus deren Freizeit, herangetragen haben.
Leider, ich kann jetzt nicht vom schönen Wetter reden. Das muss erörtert
werden.
Können Sie Ihr Verhalten erklären?
Zeige Beiträge 1 bis 6 von 6 Treffern

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH