Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Masernepidemie » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Masernepidemie
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Christoph


Dabei seit: 21.07.2006
Beiträge: 34
Herkunft: Berlin

RE: Masernepidemie Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier die Antwort des Bundesministeriums für Gesundheit auf meine Anfrage vom 11.10.2006:


- Abschrift -

Bundesministerium für Gesundheit
53109 Bonn

Pflichtimpfung gegen Masern

Bonn, den 20.12.2006


Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 11. Oktober 2006, das vom Bundeskanzleramt an das Bundesministerium für Gesundheit abgegeben wurde.

In Deutschland gibt es keine Verpflichtung zu Teilnahme an Schutzimpfungen. In den vergangenen Jahrzehnten bestand für das Bundesministerium für Gesundheit glücklicherweise keine Notwendigkeit, auf das Instrument einer gesetzlichen Impfpflicht für bestimmte Krankheiten zurückzugreifen. Zur Förderung der Impfbeteiligung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten stehen den zuständigen Gesundheitsbehörden andere Instrumente zur Verfügung, die auf die eigenverantwortliche Entscheidung über Schutzimpfungen aufbauen. Dazu wird die Bevölkerung über die Bedeutung von Schutzimpfungen für die Prävention übertragbarer Krankheiten informiert und aufgeklärt.

Impfungen haben als klassische, qualitätsgesicherte, kosteneffektive und anerkannte Maßnahme der Primärprävention im letzten Jahrhundert eindrücklich gezeigt, dass sie maßgeblich zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Bevölkerungen beitragen. Die WHO hat die europäische Region im Jahr 2002 als poliofrei zertifiziert.

Trotz großer Erfolge bei der Verhütung zahlreicher impfpräventabler Infektionskrankheiten sind flächendeckende und gezielte Interventionsmaßnahmen zur Steigerung der Durchimpfungsraten erforderlich. Dies vor allem wegen der epidemiologischen Ausgangslage und der unzureichenden Immunitätslage der deutschen Bevölkerung. Diese Maßnahmen sollen nicht nur dem Schutz der Bevölkerung dienen, sondern sind auch notwendig, um den internationalen Verpflichtungen und Zielstellungen nachzukommen. In Deutschland bestehen grundsätzlich gute Rahmenbedingungen für die Impfprävention.

Der kürzliche große Masernausbruch in NRW hat nachdrücklich gezeigt, dass es immer wieder zu großen Infektionsgeschehen unter der zumeist ungeimpften Bevölkerung kommen kann.

Es besteht ein breiter Konsens, dass solche Ausbrüche in Zukunft verhindert werden müssen. Um den Impfschutz der Bevölkerung zu verstärken, bedarf es der Zusammenarbeit der zuständigen Stellen und gemeinsamer Anstrengungen. Die Einführung eine Impfpflicht kommt nur dann in Betracht, wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen und die gesetzlichen Voraussetzungen für die Einführung einer Impfpflicht erfüllt sind. Dies ist gegenwärtig nicht der Fall.

In meinen bisherigen Schreiben u. a. vom 16. August 2006 hatte ich um Verständnis gebeten, dass es bei der Vielzahl der hier täglich eingehenden Schreiben nicht möglich ist, wissenschaftliche Abhandlungen und Beweise über allgemein anerkannte wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte darzulegen. Dies gilt gleichermaßen für die seinerzeit von Ihnen angezweifelte Existenz von Pockenviren, wie nun auch für den von Ihnen geforderten Nachweis des Masernerregers.

Eine Diskussion über die wissenschaftliche Beweisführung der Existenz und des Nachweises dieser Viren sollten Sie, wie ich damals bereits empfohlen habe, mit den medizinischen Fakultäten der Hochschulen führen.

Mit freundlichen Grüßen
i. A.
Prof. Dr. Kramer, MPH

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Christoph: 04.02.2007 11:44.

30.12.2006 13:34 Christoph ist offline Beiträge von Christoph suchen Nehmen Sie Christoph in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
WHO: Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die neue Generaldirektorin der WHO behauptet, dass 7,5 Millionen Kinder durch die Masern-Impfkampagnen gerettet wurden.

Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
22.01.2007 08:56 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: WHO: Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jannis,

woher wollen die denn wissen ob die die Kinder gerettet haben, wenn die gar nicht krank wahren???????????????????????? verwirrt verwirrt verwirrt
Das ist ja als würde ich mein Auto reparieren, obwohl es gar nicht defekt ist!!!! geschockt geschockt

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Steffi: 22.01.2007 11:28.

22.01.2007 11:27 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
Dany Dany ist weiblich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 78

RE: WHO: Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo lieber Steffi,

es ist noch viel schlimmer!! Es ist so als ob du dein Auto reparierst, das vor der Repararur nicht kaputt war, danach allerdings schon. :-)

liebe Grüße Dany

__________________
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht. (Mahatma Gandhi)
22.01.2007 18:41 Dany ist offline E-Mail an Dany senden Beiträge von Dany suchen Nehmen Sie Dany in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: WHO: Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Verbrecher spritzen Aluminium und Queksilber ....... in die Menschen.

Lassen wir uns das nicht mehr gefallen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://www.laleva.org/de/2006/11/allumin...hirnzellen.html
26.01.2007 19:13 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: WHO: Impfkampagne rettet 7,5 Millionen Kinder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja es ist aber schwer, den Menschen das beizubringen!, und einfach auf die Fresse hauen hilft auch nicht.
Das beste ist die Menschen aufzuklären, damit sie sich freiwillig nicht mehr impfen lassen.
Schon in meiner Familie ist das eine Sisyphus Arbeit!!

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
30.01.2007 10:19 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

Heiler und Heilfplanzen aus dem Amazonas Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine sehr gute Adresse

http://www.don-pedro-guerra.net/dp/modul.../index.php?id=1

bein Anfragen an Heilpflanzen bitte an Margret Litzelbauer wenden

Margret seht in guter Verbindung mit Don Pedro und ist gerne behilflich

Margret Litzlbauer
> Steingasse 23, A- 5020 Salzburg
> Tel.: +43 (662) 870 831
> Mobil: +43 (699) 11 781778
> mailto:margret.litzlbauer@sinn-bild.at

eine weitere Seite von Don Augustin ebenfalls einer der höchst angesehenen Heiler.

Sie helfen auch bei schweren Leiden jeglicher Art den Grund der Krankheit zu erkennen um so die richtige Medizin zu finden

www.otorongo.net

viel spass und freude beim schauen
31.01.2007 17:58 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

großes Grinsen RE: Heiler und Heilfplanzen aus dem Amazonas Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im WDR-Videotext auf Seite 134 stehen ein paar Rollseiten mit Infos mit Masernzahlen aus NRW.

http://www.wdr.de/themen/global/videotext/index.jhtml

Susanne Glasmacher plädiert für konsequenten Impfschutz: "Wenn man sich die erkrankten Fälle anguckt, sind es fast nur Ungeimpfte, die krank geworden sind.
Ganz selten seien Fälle, in denen Kinder trotz einer Impfung erkrankten.
"Das kann dann daran liegen, dass das Kind zu früh oder nur ein- statt zweimal geimpft wurde."

Der Hammer ist ja das mit dem Impfmobil. Den können die Schulen kostenlos anfordern. Wie großzügig die doch sind. Da will ich aber dann aber wissen, wieviel Impfungen da durchgeführt werden ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

Impfmobil. Wie im Mittelalter, als die Vorgänger der heutigen Ärzte, die Quacksalber mit ihren Karren von Dorf zu Dorf zogen. Und immer aufs neue verjagt wurden. großes Grinsen

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 10.02.2007 02:34.

10.02.2007 02:22 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
Masern in NRW Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Anscheinend wird in NRW wieder eine Masernepidemie geplant verwirrt

Zitat:
"Nach der großen Epidemie im letzten Jahr sind die Masern in NRW offenbar wieder auf dem Vormarsch. Zurzeit werden erneut aus verschiedenen Regionen in NRW verstärkt Masern-Erkrankungen gemeldet"

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: "Impfung ist und bleibt der beste Schutz gegen Masern!"

Infektionsberichte NRW-Gesamt

Broschüre: Masern, Mumps und Röteln

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
18.04.2007 16:43 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Masern in NRW Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also erst mal nachrechnen :

Im Link 1 heiißt es :

Zitat:
2006 wurden in NRW über 1.700 Masernerkrankungen gemeldet

Seit Jahresanfang (gemeint ist 2007) seien bereits 54 Personen in NRW an Masern erkrankt.


2006 = 1700 (Erkraknten im Jahr) : 54 (Wochen x 14 (Wochen bis Ende März) = 457,7 gemeldete Masernkranke

2007 = 54 gemeldete Massenerkrankte im gleichen Zeitraum wie 2006

Und das ist dann rechnerisch ein Vorsmarch rückwärts von 457 auf 54. Statistisch ist ja alles möglich.

Link Nr. 2 hat andere Zahlen für den gleichen Zeitraum :

2006 = 638 Meldungen
2007 = 53 Meeldungen

Noch krasserer Vormarsch rückwärts.

Vielleicht haben sich die Masern auf ihren Vormrsch rückwärts auch totgelacht über die Rechenkünste der NRW-fahlen.

LG
Elena
19.04.2007 00:45 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Minister schließt auch eine Impfpflicht nicht völlig aus
Laumann kündigt Impfkampagne wegen steigender Masernzahlen an


PR-inside.com 25.05.2007 12:12:43) - Die Landesregierung plant angesichts weiter steigender Zahlen an
Masernerkrankungen im Land eine Impfkampagne. Die Aktion werde
derzeit vom Landesinstitut für den öffentlichen Gesundheitsdienst
(LÖGD) in Zusammenarbeit mit seinem Ministerium vorbereitet, sagte
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag im
Düsseldorfer Landtag.


Düsseldorf (ddp-nrw). Die Landesregierung plant angesichts weiter steigender Zahlen an Masernerkrankungen im Land eine Impfkampagne. Die Aktion werde derzeit vom Landesinstitut für den öffentlichen Gesundheitsdienst (LÖGD) in Zusammenarbeit mit seinem Ministerium vorbereitet, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag im Düsseldorfer Landtag. Einen Zeitpunkt für den Start der Kampagne gibt es nach Angaben eines Ministeriumssprechers noch nicht. Laumann schloss zugleich langfristig eine Impfpflicht im Land nicht aus, falls die Maßnahmen der Landesregierung nicht zu einer deutlichen Verbesserungen führten. Er werde dem Landtag dann einen entsprechenden Vorschlag vorlegen. Entscheiden müsse dann das Parlament. Nach Angaben des LÖGD steigt die Zahl der Erkrankungen weiter an. In den vergangenen vier Wochen wurden danach wöchentlich 15 bis 23 neue Fälle gemeldet. Die Gesamtzahl der in diesem Jahr in NRW an Masern erkrankten Personen belaufe sich auf 160. (ddp)

Quelle

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu
25.05.2007 23:27 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Anschrift des LÖGD



Schwerpunkte sind:
Planung und Unterstützung von Ausbruchuntersuchungen bei Infektionskrankheiten
Beratung und Hilfe bei Fragen zur Infektionsepidemiologie, Hygiene, Laborsicherheit sowie Immunität und Schutzimpfung
Beratung zu Schutzimpfungen
kommunales Modellprojekt Impfkampagne INIS
Landeszentralstelle für die Überwachung von Infektionskrankheiten gemäß IfSG
HIV Labor

Quelle

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Edwin Christian: 25.05.2007 23:59.

25.05.2007 23:51 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

WHO und LÖGD

WHO World Health Organization

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde als Einrichtung der Vereinten Nationen 1948 mit Sitz in Genf gegründet. Sie hat zum Ziel, für alle Völker ein Höchstmaß an Gesundheit zu erreichen. Ihr Mandat erhält die WHO durch die Weltgesundheitsversammlung, in der Deutschland als eines von 192 Ländern vertreten ist.

Die WHO initiiert weltweit Programme und Ansätze, die auch vom lögd aufgegriffen werden. Ein Beispiel ist die Steuerung des Gesundheitswesens über "Gesundheitsziele". Außerdem kooperiert das lögd mit der WHO als

WHO-Dokumentationszentrum,
Partner in Netzwerken wie Regions for Health Network (RHN)
und in ausgewählten Projekten wie Common Minimum Indicator Set (CMIS) oder Ben II.

Außerdem kooperiert das lögd mit der WHO im Rahmen des HEN-Informationsdienstes. HEN steht für "Health Evidence Network": wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse und Informationen aus dem Public Health-Bereich werden hier bereitgestellt. HEN setzt bei Grundsatzanliegen an und arbeitet praxisbezogen und frageorientiert; konkrete Fragen und Informationsbedarf von Entscheidungträgern werden aufgegriffen und beantwortet.
Weitere Informationen zu HEN finden sich unter www.euro.who.int/hen.

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu
26.05.2007 00:05 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Geregelte Endlösung

ARD Text Teletext im Ersten 26.05.2007 - 12:08:32

Nachrichten Aus aller Welt

Masern: Zwangsimpfungen gefordert

Zur Eindämmung der Masern-Epidemie in
Nordrhein-Westfalen hat der Vorsitzende
der Ständigen Impfkommission am Robert
Koch-Institut, Heinz-Josef Schmitt,
Zwangsimpfungen gefordert. Nach dem In-
fektionsschutzgesetz sei der Düsseldor-
fer Gesundheitsminister Karl-Josef Lau-
mann schon jetzt ermächtigt, eine Impf-
pflicht einzuführen, sagte Schmitt.

Schmitt forderte Laumann auf, ange-
sichts der steigenden Zahl an Masern-
Erkrankungen nicht bis 2008 zu warten.
Alle notwendigen Maßnahmen zur Bekämp-
fung der Krankheit könnten unverzüglich
umgesetzt werden.

heute Seite 161

gefunden @ Hamstern

http://www.ard-text.de/videotext/index.html
26.05.2007 12:46 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://de.news.yahoo.com/aerzte/20080327...rn-72610f6.html

Walddorfschule in Salzburg geschlossen wegen Masernepidemie...
haben die Pharma-Agenten wieder eine Schulküche vergiftet?
http://www.waldorf-salzburg.info/rss/sch...g/rg_kueche.htm
Zutrauen würd ichs ihnen, ich meine, die hatten doch 100 Jahre Zeit um in ihren quacksalberischen Laboren Zeugs zu produzieren, was diese Masern-Symptome hervorrufen kann.

Die Ecke da unten, Traunstein, Rosenheim, Salzburg, haben wir ja noch besonders negativ in Erinnerung, von 2006...besonders dieser Prof. hier, dem wir diesen Brief mit historischer Tragweite zu verdanken haben:

"Beweis für die Existenz von Viren
Sehr geehrter Herr
Vielen Dank für Ihre Anfrage vom 05.03.06 an das Gesundheitsamt Rosenheim, die uns mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet wurde.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der öffentliche Gesundheitsdienst einschließlich der Gesundheitsämter und das Landesamt für eine Beweisführung für oder gegen die Existenz von Viren nicht zuständig ist. Leider kann ich Ihnen auch keine zuständige Behörde nennen.

Mit freundlichen Grüßen
PD Dr. Dr. Heinz Rinder
Leiter des Sachgebiet Infektiologie
Cc: GA Rosenheim"

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 29.03.2008 02:03.

29.03.2008 01:42 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
LunaPaula


Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 72

RE: Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simon,
die Waldorfschulen sind den Behörden sowieso ein Dorn im Auge.
Bei uns in Schwäbisch Hall, kursiert immer mal wieder das Hanta-Virus von der Maus.......
In Waldorfschulen tummeln sich viele "impfkritische" Eltern. Habe dort auch schon die Bücher von Stefan unters Volk gebracht.
Grüßle
LunaPaula
29.03.2008 10:12 LunaPaula ist offline E-Mail an LunaPaula senden Beiträge von LunaPaula suchen Nehmen Sie LunaPaula in Ihre Freundesliste auf
Fenja Fenja ist weiblich


Dabei seit: 01.09.2007
Beiträge: 58

RE: Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt ist's in Deutschland auch schon soweit:

http://www.rtl.de/rtlaktuell/rtl_aktuell_artikel.php?article=18793&pos=1

http://www.ad-hoc-news.de/drucken.html?art_id=16276285

http://www.boennigheimerzeitung.de/bz/html/news/artikel_suedwestumschau.php
4?artikel=3508441


http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/20080411_srv0000002420765.html

http://www.die-topnews.de/wieder-mehr-masern-infektionen-in-deutschland-367
67


und hier aus der Schweiz:

neue Masernimpfung soll kritische Eltern überzeugen
11.04.2008 10:54 Fenja ist offline E-Mail an Fenja senden Beiträge von Fenja suchen Nehmen Sie Fenja in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

RE: Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heinz-Josef Schmitt, Professor für
Infektionserkrankungen: "Masern haben eine Sterblichkeit von eins zu tausend.
Ein Kind dieser Gefahr auszusetzen ist russisch Roulette und unverantwortlich".


Wir sind einfach unbelehrbare Sturköpfe dazu noch ohne jedes Verantwortungsgefühl für die vom Professor geglaubten krankmachenden Viren.

Weiß jemand wo er die Statistik her hat?

LG
Edwin Christian

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu
11.04.2008 21:51 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Roland Roland ist männlich


Dabei seit: 24.07.2006
Beiträge: 161
Herkunft: München

RE: Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Edwin Christian
Weiß jemand wo er die Statistik her hat?


Naja, die Angaben über die Sterblichkeit schwanken ziemlich stark, je nachdem welche Statistik über welche "Epidemie" man heranzieht. In Irland gab es wohl vor einigen Jahren mal eine Masernstatistik, wo es 2 Todesfälle auf etwa 2000 Erkrankungen gab (die genauen Zahlen hab' ich nicht parat, müsste erst suchen). Mal ganz abgesehen davon, dass das keine repräsentative statistische Stichprobe wäre, gibt es eine Reihe von offenen Fragen zu den Todefällen, wie

- Woran sind die Kinder genau gestorben ("Komplikation" im zeitlichen Zusammenhang mit der Masernerkrankung o.ä.)? Denn normalerweise stirbt man nicht einfach so an Masern.

- Welche Vorerkrankungen hatten die betroffenen Personen (sehr häufig handelt es sich bei diesen Todesfällen um massiv vorgeschädigte Patienten, der Tod wird aber gerne den Masern in die Schuhe geschoben) bzw. wie war der Ernährungsstatus (häufiger Komplikationen bei Mangel an Vitamin A und C)?

- Wie wurde die Erkrankung behandelt (schulmedizinische "Standardtherapie" mit Fiebersenkern und Antibiotika fördert massiv Komplikationen)?

- Wie alt waren die Patienten (häufiger Komplikationen bei Erwachsenen und Babys)?

- Wie war es um den "Impfstatus" der Betroffenen bestellt?

- Bei der Bestimmung der "Referenzmenge" der Erkrankten (z.B. 2000 im Beispiel): Nach welchen Kriterien wurden Masern diagnostiziert? In stark durchgeimpften Ländern ist allein aufgrund des Glaubens an die Wirksamkeit der Impfung und der damit verbundenen "politischen" Leitlinie eine Maserndiagnose ziemlich unwahrscheinlich, solange keine massiven Symptome UND ein positiver Laborbefund (=Kaffeesatzleserei, die sehr häufig negative Resultate auch bei vollem Symptombild ergibt) vorliegen.

Ich möchte hier noch mal auf diverse Veröffentlichungen im klein-klein-Verlag hinweisen, die klar aufzeigen, dass es bei naturheilkundlich und biologisch sinnvoll behandelten Masernpatienten im Kindesalter, die einen normalen Ernährungs- und Sozialstatus und keine massiven gesundheitlichen Vorbelastungen aufweisen, nur äußerst selten zu den sogenannten "Komplikationen", geschweige denn zu Todesfällen kommt.

In diesem Zusammenhang von "Roulette" zu sprechen offenbart einiges an fehlendem medizinisch-biologischen Verständnis. Gesundheit und Krankheit sind kein Zufall!

Roland

__________________
Immer wenn du auf der Seite der Mehrheit stehst, ist es an der Zeit, innezuhalten und nachzudenken (Mark Twain)
11.04.2008 23:33 Roland ist offline E-Mail an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf
trompepe trompepe ist weiblich


Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 1

RE: Masern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe meine Kinder nicht geimpft, sie werden ausschl. homöopathisch behandelt, aber ich verstehe etwas nicht. Wenn es keinen Masernvirus gibt, wie erfolgt die Ansteckung? Und auch wenn ich doch gegen die Vergiftung durch den Impfstoff bin, so muß man doch zugeben, daß nur die Ungeimpften erkranken? Also scheint doch die Impfung immerhin zu funktionieren??? Und was ist mir Kindern, die Fieberkrämpfe bekommen. Ich bin auch gegen fiebersenkende Medikamente, aber dort ist es doch wieder eine etwas andere Situation, oder? Ich meine in Bezug auch Komplikationen bei Masern....
Ich weiß nicht, ob ich die Frage jetzt an der richtigen Stelle anbringe, es ist das allererste Forum, in dem ich mich bewege.
Ich danke sehr für mögliche Antworten.
Trompepe
14.04.2008 14:08 trompepe ist offline E-Mail an trompepe senden Beiträge von trompepe suchen Nehmen Sie trompepe in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Masernepidemie

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH