Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Lobbyisten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Lobbyisten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Lobbyisten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Letzten Donnerstag in der Tageszeitung:
Ministerien suchen Sponsoren: Lobbyisten zahlen Millionen für politischen Einfluss
Da steht, daß der Bundesrechnungshof die Nähe zu Bestechung und Bestechlichkeit anprangert.
Es nennt sich dann "finanzielle Fördermaßnahmen". Die Bundesregierung weigert sich hartnäckig, ihre Wohltäter beim Namen zu nennen. Es werden lediglich pauschal die eingestrichenen Summen bekanngegeben. Alle Ressorts kamen lt. Bundesinnenministerium 2004/2004 auf 55 Millionen Euro!
Dreimal dürft ihr raten, welches Ressort Spitzenreiter ist...logisch, das Gesundheitsministerium, mit 44,5 Mill. Euro. Mit großem Abstand folgt das Auswärtige Amt (2,9 Mill.) u. Presse-und Informationsamt (2,7 Mill.). Und der Hammer ist, Bildung u. Forschung ist der Wirtschaft ganze 50375 € wert. Familienministerium: 5300 €. Wenn man bei der Pressestelle anfragt heisst es, es geht vor allem um kostenlose Fernsehzeiten der öffentlich-rechtlichen Sender, z.B. bei der Aidsaufklärung.
Was davon zu halten ist, sah man ja bei der Anti-Raucher-Kampagne, die von denen gesponsert wurde, gegen die sie gerichtet war, nämlich der Tabakindustrie. Kein Wunder, daß die Kampagne eingestellt werden musste, bei folgender Vertragsbedinung:"Die Maßnahmen dürfen nicht die Zigarettenindustrie, deren Produkte oder den Zigarettenhandel diskriminieren oder den erwachsenen Raucher verunglimpfen".
Tja, solche Pannen kommen wohl daher, daß beauftragte Agenturen die Sponsorenverträge abschliessen.

Ich finde, das ist wieder mal ein ernüchternder politisches Einblick, der die eh geringen Hoffnungen auf einen Wandel im Gesundheitssystem nochmal zurückwirft. Karl Krafeld fordert ja immer dazu auf, sich an seinen jeweiligen Abgeordneten zu wenden, aber wozu, wenn jeder Abgeordnete in Berlin seinen persönlichen Pharmalobbyisten hat! Die Pharmaindustrie ist eine wahre Pest, die verbreiten sich bis in die letzten Winkel. Und wie raffiniert die sind, nächsten Mittwoch dürfen die sich sogar von der Schokoladenseite präsentieren, im Unterausschuss "Bürgerschaftliches Engagement", z.B. die Betapharm Arzneimittel AG mit dem Thema: Gesellschaftliche Verantwortung.

Das alles zeigt im Übrigen nochmehr, wie wichtig die "klein-klein-aktion " ist, denn wie sagt man so schön, das Übel muss man an der Wurzel anpacken. Und die Wurzel sind wir Bürger. Es muss nochmehr boykottiert und angeprangert werden, aufgeklärt werden. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, die Leute, auch in meinem Umfeld, sind dermassen gehirngewaschen, es ist unfassbar. Aber es gibt Erfolge, manche Leute lassen sich sofort überzeugen, z.B. vom Impfverbrechen, andere brauchen länger.

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.
28.01.2007 17:27 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simon,

Du schreibst, dass Dir "Gehirngewaschene" in Deinem Umfeld aufgefallen sind.

Interessant ist, wenn man sich "über Gebühr" informiert hat,
durch das Internet,
durch angebotene Bücher von Krafeld/Dr. Lanka und auch andere Autoren,
z. B. auch Köhnlein/Engelbrecht,
dann noch beteiligt hat an Schreiben und Anfragen an offizielle Institutionen wie das RKI uva.,
Printmedien, Radio- und Fernsehsender,
und dann das seinem "Umfeld" mitteilt, bekommt man z. B. lapidar die Antwort:
"Das glaube ich nicht!"

Hier geht es tatsächlich nicht um Wissen, sondern was dem "Umfeld" GLAUB-WÜRDIG erscheint.
Es geht tatsächlich darum, was die Menschen GLAUBEN WOLLEN.

Es ist ein Phänomen, dem informierte Menschen andauernd begegnen.

Herzlichst
Penzy

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Penzy: 29.01.2007 10:11.

29.01.2007 10:09 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Themenstarter Thema begonnen von Simon
RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vollkommen richtig, Penzy!
Es gibt die bequemen, ignoranten und damit verlogene Mitmenschen, die nichts von allem hören wollen, die damit überfordert sind und weiter naiv in ihrer kleinen verängstigten Welt leben wollen. Solche Leute sind ein wahrer Segen für die Pharmaindustrie. Die Pharmagläubigen, die gar nicht kapieren, daß sie sich dadurch erst das Leben schwermachen, immer in Angst lebend, sich "was einzufangen", etwa ein tödliches Virus. Oder nicht kapieren, wie abhängig und fremdbestimmt sie sind, das geht soweit, daß die sogar ihre Kinder krankmachen lassen. Das ist der Erfolg von 200 Jahren Quacksalberei...

Es gibt aber auch solche, da sprech ich aus persönlicher Erfahrung, denen das Wissen fehlt, die überhaupt keinen blassen Schimmer davon haben, was für Giftzeugs in den Impfstoffen drin ist. Die fallen aus allen Wolken! Eine junge Frau meinte daraufhin, nachdem sie von den Inhaltsstoffen erfuhr, sie werde sich nie mehr impfen lassen, v.a. da ihr noch der tagelang schmerzende Arm in Erinnerung war, was natürlich noch relativ harmlos ist.

Es gibt also die "Wissbedürftigen" und die "Gläubigen".

Nachdem aber immer mehr Leute Zugang zum Internet haben, im Gegensatz zu den letzten 200 Jahren, hoffe ich mal stark, daß es bald immer weniger "Gläubige" geben wird.

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 29.01.2007 15:36.

29.01.2007 15:31 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Dany Dany ist weiblich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 78

RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Penzy, lieber Simon,
das mit dem "Nichtwissenwollen" habe ich kürzlich selbst erlebt.
Habe einer Bekannten, die ein Kind im Impfalter hat von Lanka und Co. genug Infomaterial und Flyer ausgedruckt. Wollte es ihr geben damit sie sich informiert bevor sie zum Impfen geht, aber sie meinte nur "Ach das will ich lieber gar nicht lesen" Was sie wohl damit gemeint hat ?
Ich war so perplex, dass mir nichts mehr zur Erwiderung einfiel.
Soetwas nenne ich unverantwortlich, als Mutter, ihrem Kind gegenüber.
So sind die meisten und ich glaube es geht auch um "Bequemlichkeit"

liebe Grüße
Dany

__________________
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht. (Mahatma Gandhi)
31.01.2007 20:30 Dany ist offline E-Mail an Dany senden Beiträge von Dany suchen Nehmen Sie Dany in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
So sind die meisten und ich glaube es geht auch um "Bequemlichkeit"


Eine Portion "selbstschutz" wird auch dabei sein denke ich. Solange eine Mutter blind einem IMpfarzt vertraut, solange kann sie, wenn etwas schief gelaufen ist, ausschließlich bei ihm die "Verantwortung" suchen. "Er" hätte wissen sollen... wissen müssen... aufklären müssen... informieren müssen... bla,bla,bla...

LG
Elena
01.02.2007 13:49 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das habe ich am Anfang auch gemacht Dany : habe viele Kopien verteilt an Menschen von denen ich - in meinem direkten Umfeld - gemeint habe, sie müssten auch wissen, dass die Impfungen oder die SM nicht so unumstritten ist wie man, einseitig informieret, meinen würde...

Die meisten haben es nicht wirklich gelesen. Heute mache ich mir nur noch für diejenigen Mühe und suche bzw. kopiere ihnen nur dann etwas, wenn sie danach ausdrücklich fragen. Und - sie kommen zunehmend auf dieses Angebot zurück. Ich verteile halt keine Perlen mehr an alle und siehe da, die Perlen stiegen im Kurs....

LG
Elena
01.02.2007 13:54 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Dany Dany ist weiblich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 78

RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Elena,

ja, ich denke das ist eine gute Idee, es ist schon sehr frustrierend ansonsten.

liebe Grüße Dany

__________________
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht. (Mahatma Gandhi)
02.02.2007 22:34 Dany ist offline E-Mail an Dany senden Beiträge von Dany suchen Nehmen Sie Dany in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Zu "Deinem Umfeld" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

gerade das direkte Umfeld ist uns sehr wichtigt und gerade deswegen sind wir frustureit wenn wir sehen, wie blauäugig sie den Weisskitteln glauben statt selber zu denken uns sich selbst zu informieren.. Ist die Gesundheit mal "reformiert" und ruiniert, ist es zu spät denn einen zweiten Versucht hat man dann nicht.. DAS wissen aber eben gerade diejenigen die es nicht wissen wollen eben nicht. Sie sind wie Schalfwandler... ...Also müssen sie ERFAHRUNGEN sammeln. Leider. Echt leider....

Aber die Zahl deren die nicht mehr alles glauben steigt Dany. Überall. Nicht nur bei Impfungen sondern in der ganzen Mediizyn brodelt es und auch in anderen Bereichen glauben nur noch die Medien daran dass man ihnen blindlinks glaubt... Die sitzen benebelt da und sehen die Medienwelt noch so wie sie vor ein paar Jahren noch war : Radie, TV und Papier - wer dieses beherrscht der herrcht... Das Internet hat denen ganz schön eine Strich durch die Rechnung gezogen und deio Medien selber sind es die es am längsten nicht sehen weden. Selbstschutz... Vogel Strauss-politik...(hihi.. der Ar-llerwertester ist dabei zum Abschuss freigegeben .... hihi.. und der arme Vogel merkt es nicht mal der Dussel...)

Kein Grund auf dauer frustriett zu sein Dany. Zwischendurch Frust zu schieben ist ok und gesund (Dampf ablassen und so...)

LG
Elena
05.02.2007 23:38 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Lobbyisten

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH