Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Die Vogelgrippe » Vogelgrippe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 10 11 [12] 13 14 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vogelgrippe 4 Bewertungen - Durchschnitt: 8,504 Bewertungen - Durchschnitt: 8,504 Bewertungen - Durchschnitt: 8,504 Bewertungen - Durchschnitt: 8,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Elke Elke ist weiblich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 27
Herkunft: Sachsen

RE: H5N1 in England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern sind sie in den Nachrichten noch einen Schritt weitergegangen, Sie sagten..."das H5N1-Virus, welches für den Menschen tödlich verläuft...". (nur"gefährlich"- ist nicht mehr!) LG Elke
05.02.2007 16:46 Elke ist offline E-Mail an Elke senden Beiträge von Elke suchen Nehmen Sie Elke in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: H5N1 in England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch das noch!

http://www.roche.de/pharma/indikation/gr...beh_nt.htm?sid=


http://magazine.web.de/de/themen/gesundh...za/3379384.html

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
05.02.2007 19:30 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: H5N1 in England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weiso STeiffi "auch das noch "... das sind doch immer wieder die alte Hüte... Hätet mich ja auch echt gewundert wenn die zugelassen hätten das was Neues, statt Tamiflu und Relenza, vorbeugend einzunehmen ist wo doch unsere Regierung Millionen Teuros für diese zwei Gifte ausgegeben hat.. Das geht einfach politisch nicht....

"Es wird gegessen was auf den Teller kommt... "Und so wird erst Tamiflu und Relenza gegessen, weil es unser Politiker ja schon gehortet haben... Sonst kämen wir ja in Versuchung sie der Verschwendung zu bezichtigen und der Obrigkeitshörigkeit, denn hätten die nicht so auf die Prognosen gestiert sondern leiber die Virennachweise gesucht hätten die noch nie im Leben das Tamilfu/Relenza-Zeugs kaufen dürfen.. Und wenn es noch so empfohlen wäre... Papier ist geduldig.. das also DAS wissen auch die Politiker...

Schon erstaunlich dass die die Vogelgrippe immer wieder heraufbeschwären. Auf Teufel kommt raus soll sich die Glaskugelprophezeihung als wahr erwweisen... Die sind richtig vernarrt in die Vogelgrippe... Na ja, wenn ich das Bild von dem fliegenden Schwan mit dem roten Schaal sehen finde ich auch dass die Vogelgrippe schon was an sich hat... So schöne Bilder hätten wir sonst ja nicht zu sehen bekommen...

LG
Elena
05.02.2007 23:17 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
traurig Impf-Politik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Politiker machen Impf-Politik, dann werde ich mal Frau Höhn fragen, gegen was geimpft werden soll verwirrt

Zitat:
Höhn warf Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU) in der Frage einer Impfung gegen das auch für Menschen gefährliche Virus H5n1 Untätigkeit vor. „Dabei könnte eine andere Impf-Politik auch das Problem der dauerhaften Einstallung lösen, unter der Freilandbetriebe und Geflügelzüchter erheblich leiden“, sagte sie der dpa. Das Agrarministerium wies den Vorwurf zurück. Das Friedrich-Loeffler- Institut für Tiergesundheit auf der Insel Riems habe im vergangenen Jahr einen Impfstoff als Prototyp entwickelt, mit dem geimpfte von infizierten Tieren unterschieden werden sollen. „Wir erproben die Impfung an drei Beständen in Nordrhein-Westfalen“, sagte Lindemann.


Ministerium lehnt vorbeugende Impfung gegen Vogelgrippe ab

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
07.02.2007 22:36 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

RE: Impf-Politik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier an dieser Stelle kann man an eine frühere Äußerung von Frau Höhn erinnern, wo sie bereits wusste, dass Impfungen gegen z. B. Maul- und Klauenseuche vorbeugend NICHTS BRINGEN.

Es ist sicherlich entscheidend an Politiker-Aussagen, ob sie in der Regierungsbank sitzen, oder nicht.

Eine Art "Angstpolitik" bringt anscheinend für die Oppositionsparteien bei der nächsten Wahl mehr Stimmen. So kommt es einem zumindestens vor.

Herzlichst
Penzy
08.02.2007 08:52 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
Achtung WHO verteilt H5N1-Viren für Impfstoff Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Das Zentrum für Klinische Studien am Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität testet derzeit einen Impfstoff gegen das gefürchtete Vogelgrippe-Virus H5N1. 504 Probanden im Alter zwischen 18 und 60 Jahren werden bundesweit für die Testreihe angeworben.

Die WHO verteilt virtuell abgeschwächte H5N1-Viren für den Pandemie-Impf-Wahnsinn.

Zitat:
Für die Herstellung des Studienimpfstoffs erhielt GSK von der Weltgesundheitsorganisation ein abgeschwächtes H5N1-Virus.


Impftest gegen Vogelgrippe

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
09.02.2007 07:49 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Chris Chris ist männlich


Dabei seit: 13.12.2006
Beiträge: 7

RE: WHO verteilt H5N1-Viren für Impfstoff Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo jannis,

danke für den Link. Ich finde den Text ein wenig verwirrend.

Zitat:
Ein prä-pandemischer Impfstoff, wie er nun entwickelt werden soll, baut eine Grundimmunisierung auf. Dieser Teilschutz ist wichtig, bis der tatsächliche Pandemie-Impfstoff zur Verfügung steht.


Grundimmunisierung? Gibt's das auch?
Teilschutz? Welches Teil wird da geschützt? verwirrt

Pandemie-Impfstoff? Es soll also gegen "Pandemie" geimpft werden und nicht gegen Vogelgrippe?

Zitat:
Der Impfstoff selbst könne keine Vogelgrippe verursachen, versichert das Unternehmen. Die Studienteilnehmer seien nach der Impfung aber möglicherweise vor einer H5N1-Infektion geschützt.


Sicher ist also, daß der Impfstoff keine Vogelgrippe verursacht.
Unsicher ist, ob er vor einer H5N1-Infektion schützt.

Versteht das einer von Euch?

LG
Christian

__________________
sapere aude!
09.02.2007 09:11 Chris ist offline E-Mail an Chris senden Homepage von Chris Beiträge von Chris suchen Nehmen Sie Chris in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
RE: WHO verteilt H5N1-Viren für Impfstoff Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Chris,

die Experten haben sich da eine Infektionstheorie aufgebaut die kein normaler Mensch versteht, da musst Du schon eine Denkstruktur wie die Experten haben.

Die warten ja alle auf die Mensch zu Mensch Vogelgrippe-Mutation, deshalb wollen sie erst mal einen präpandemischen Impfstoff mit WHO-H5N1-Viren herstellen.

Wenn die geplante Pandemie kommt, gibt es halt neue WHO-Viren für den Pandemie-Impfstoff.

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
09.02.2007 16:30 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: WHO verteilt H5N1-Viren für Impfstoff Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ruprecht Schmidt von Glaxo Smith Kline einfach anrufen Tel.: +49 (0)89 36044-8508 und nachfragen was die einzelnen Wörter zu bedeuten haben und wie das ganze von statten geht. Bei der Gelegenheit können wir ihn ja auch fragen wie man Viren töten kann da sie ja keinen eigenen Stoffwechsel haben und Lebewesen als etwas mit Stoffwechsel deffiniert wird. Aber da ist er sicherlich überfordert bei der Frage er macht halt auch nur das was er gesagt bekommt. Ja und dann hätte ich da noch gleich ne Frage wie kommen die Bösen für den Menschen tötlichen Viren eigentlich von der Who ( hm wo ist die nochmal - in der USA ?) nach Glax Smith Kline nach Europa ? mit dem Flugzeug ? Achso die sind schon tot ! Wie das geht nicht Viren töten wenn das keine Lebewesen sind? Und wie kommt die WHO eigentlich an die vielen für den Menschen tötlichen Viren ? Hat man die gezüchtet oder geklohnt wie Ralf Bartenschlager sein defektes Hepatitis C Virus oder hmmmmmm also das sind Fragen Herr Ruprecht Schmidt die intressieren mich doch brennend. Oder darf man keine Fragen stellen und gildet dann als einer der dagegen ist? Wird dann der Telefonhörer aufgelegt weil ein Herr Ruprecht Schmidt Probleme bekommt ? Würde mich doch brennend intressieren wie die Antikörper heissen die da enstehen sollen wenn tote oder abgeschwächte H5N1 Viren in die Probanden gespritzt werden. Was abgeschwächte für den Menschen tötliche H5N1 Viren werden da in die Probanden gespritzt. Hilllllllllllllfeeee Quecksilber Aluminium und Formaldehyt und Hünereiweisverunreinigungen und ein minnibarthaar von Ruprecht Schmidt !!!!!!!!!! Ne Ne das will ich nicht
Die Dinger sollen sich doch so schnell vermehren und zum Tod führen können und auf einmal sollen sie nur Antikörper zum Schutz bilden falls man sich mal von nem Vogel solche H5N1 Viren einfängt. Aber die sind doch abgeschwächt oder tot wie können die noch den Körper des Menschen anregen das er Antikörper bildet Also irgentwas versteh ich da nicht ob mir das Ruprecht Schmidt erklären kann, was ein lebendes und ein abgeschwächtes und ein totes H5N1 Virus ist obwohl die ja keinen Stoffwechsel haben und damit nicht als Lebewesen gelten.

Also mir wurde im letzten Gespräch erklärt das der Menschliche Körper trotz der getöteten und abgeschwächten H5N1 Viren Antikörper bildet. Es ist eine schöne Vorstellung im Kopf eines Menschen ein Konsens. Aber ............hmmm irgentwas stimmt nicht den ich komme damit nicht klar das totes noch fähig ist Antikörper anzuziehen oder wie soll das funktionieren? Also bei Abgeschwächten also wenn der Motor noch ganz langsam vor sich hin tukkert kann ich mir ja noch vorstellen das irgenwas darauf reagiert und sich dann Antiköper nennt aber wenn Viren allgemein nicht als Lebewesen zu sehen sind da sie keinen Stoffwechsel haben dann wird das mit meinen Konsens daran immer schwieriger. Das beste ist Ruprecht Schmidt lädt mich mal ein zu sich nach Hause einund wir trinken einen schöne Tasse Englischen Tee mit mitten ordentlichen Schuss Rum drin und schauen uns das mal durch sein Elektronen Mikroskop an. Ach so ich habe ja ganz vergessen ich warte immer noch von dem Deutschen Bundestag auf eine Antwort auf meine Petition über die nicht beigebrachte Publikation vom Robert Koch Institut zu den H5N1 Viren.

Telefongespäch mit Ruprecht Schmidt vor einem Monat

Dr. med. Ruprecht Schmidt-Ott
Facharzt für Mikrobiologie / Medical Advisor
Medizinischer Fachbereich Impfstoffe
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Theresienhöhe 11
80339 München

Tel.: +49 (0)89 36044-8508
Mobil: +49 (0)177 8915150
Fax.: +49 (0)89 36044-8922
e-mail: ruprecht.schmidt-ott@gsk.com

Die Viren wie unten beschrieben, die von der WHO zur Verfügung gestellt werden sind apatogen das bedeutet nicht mehr gefährlich. Sie haben aber die Oberflächeneigenschaft vom H5N1 und werden im Hünerei angezüchtet dann abgetötet und aufgereinigt und dann mit einem Detergen einer Seifenart ( Detergen) gespalten die Membran des Virus wird dadurch gespalten und die Verträglichkeit ist dadurch besser. Durch Zugabe von Adyuvans, dieses ist eine Fettsäure ein Lipid wird das Imunsistem im Körper angeregt.

Neben diesen Stoffen ist weiter enthalten

verschiedenen Salze

Quecksilber Thiomersal 3,8 Mikrogramm damit die Viren sich nicht weiter vermehren.....? Wie können sich abgetötete Viren vermehren?

http://www.simile.de/Simile-html/Simile-...ehne_Queck.html

Nicht auszudenken welchen Schaden solche Gifte sonst noch bei den Menschen anrichten. Ich verweise hier auf den Beitrag im Heft Leben mit Zukunft vom Klein-klein Verein.

Auf diese agetöteten Viren reagiert das Imunsystem des Menschen und .... und bildet Stoffe die vor dem bösartigen H5N1 schützen.

Hünereiweisreste die von der Aufreinigung nicht ganz entfernt werden können.

Zu weiterem wurde vorerst keine Angabe gemacht da der Impfstoff noch nicht zugelassen worden ist.

Hierüber gibt das Paul Ehrlich Institut als Zulassungsstelle Auskunft
( Herr Pfleiderer )

Die Zulassung in der Schweiz sollte dort erfragt werden.

Es gibt für das H5N1 einen weiteren Impfstoff der die Zulassung hat aber der Name wurde mir nicht genannt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von michael: 09.02.2007 22:02.

09.02.2007 21:58 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einreichung einer Petition an den deutschen Bundestag

Das heutige Telefongespräch mit dem Petitionsausschussdienstes Herrn Dziedzioch hat ergeben das die Petition an das Bundesministerium für Gesundheit mit der Bitte um Stellungnahme weiter geleitet wurde.
Die Petition ist momentan nicht öffentlich einsehbar da sie .....

Begründung folgt.

Jede Kontacktaufnahme mit dem Bundesministerium für Gesundheit hierzu würde die zügige Bearbeitung nur noch erschweren wurde mir im Telefonat gesagt. ?????????????????????????????????

Die Petition wurde zur Absicherung der öffentlichen Mitzeichnung noch mal von mir heut an eMail

e-petitionen@bundestag und über das auf der Internet Seite angebotene Formular nachgereicht.

Wie im Telefonat geschildert würde man nun keine für alle Menschen zu unterzeichnende Petition hierzu nachreichen können da ich Sie am 15.12.2006 online eingereicht habe. ???????????????????????????????

GERADE BEI DIESER WAHRHEITSFINDUNG ÜBER DAS H5N1 VOGELGRIPPE VIRUS MÜSSTE DOCH DER PETITIONSAUSSCHUSS DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES EIN GROßES INTRESSE HABEN DAS DIE BEFÖLKERUNG ÖFFENTLICH MITZEICHNEN UND EINSEHEN KANN.

ABER DAS GEGENTEIL SCHEINT MAL WIEDER DER FALL ZU SEIN.

HÄTTE MAN EIN INTRESSE DARAN, HÄTTE MAN MIR GESAGT DAS MAN DIE PETITION SO EINRICHTET DAS JEDER SIE EINSEHEN UND MITZEICHNEN KANN. ODER LIEGT ES JETZ AN DER BÜROKRATIE WEIL ICH VIELEICHT DAMALS EIN KONTROLHÄCKCHEN BEI DER ONLINE EINREICHUNG NICHT AKTIVIERT HABE ??????

NEIN DAS THEMA IST ZU HEISS UND BRISANT DA SCHEUT DIE VERLOGENHEIT DAS ÖFFENTLICHE GESICHT

Die weiter Bearbeitung könne nun noch zwei bis drei Monate dauern wurde mir im Abschluss gesagt

Antwort vom Deutschen Bundestag am 09.01.2007

Sehr geehrter Herr ....,

im Auftrag der Vorsitzenden des Petitionsausschusses, Frau .... , MdB bestätige ich den Eingang Ihres Schreibens.

Nach Prüfung ihrer Zuschrift erhalten Sie unaufgefordert weitere Nachricht. Angesichts der Fülle der insgesamt hier eingehenden Petitionen und der in jedem Einzelfall erforderlichen sorgfältigen Prüfung bitte ich um Verständnis, dass die Behandlung Ihrer Eingabe längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

Bitte teilen Sie zwischenzeitliche Änderungen des Sachverhaltes oder Ihrer Anschrift mit.

Personenbezogene Daten werden unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet. Dazu gehört im Regelfall auch, dass die Petition mit allem von ihnen gemachten auch personenbezogenen Angaben dem zuständigen Ressort der Bundesregierung zur Stellungnahme zugeleitet wird.

......

Na da hilft nur eins warten bis sich die gnädige Gesellschaft der Sache annehmen und kopfschüttelnd Frau Merkel um Rat fragen.

Auf jedenfall halte ich es für äusserst wichtig auf diesem Gebiet des Verbrechens nicht stillschweigend weg zu schauen



Einreichung am 15.12.2006

Sehr geehrte Petentin,
sehr geehrter Petent

Sie haben in Ihrem oder dem Namen eines Dritten soeben eine Petition an den
Deutschen Bundestag online eingereicht. Wir bitten Sie, ..... sich aktiv zu beteiligen

http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/onlinepet/index.html

Da das Robert Koch Institut nicht willens oder in der Lage ist mir eine exakte Publikation nebst ungefälschten elektronenmikroskopischen Bildern des H5N1 Virus zu senden habe ich mich an den Deutschen Bundestag gewendet.

Man verweist darauf das das Robert Koch Institut wieder anderen Institutionen untersteht und sich darauf beruft also dem Deutschen Bundes Gesundheitsamt oder der Weltgesundheitsorganisation WHO oder letzt endlich dem lieben Gott.

Aber und ich betone es noch einmal wenn ein solch großes Forschungsunternehmen wie das Robert Koch Institut der ganzen Welt tatkräftig behauptet es gibt das H5N1 Vogelgrippe Virus und es ist krankheits verursachend dann sollte man auch in der Lage sein eine exakte wissenschaftliche Publikation nebst wahrheitsgmäßen Elektronischen Bildern zu senden

Sehr geehrte Petentin, sehr geehrter Petent,

Ihre Petition wird nun an den Petitionsausschuss weiter geleitet. Wir werden Sie in einigen Tagen über den weiteren Verlauf der
Eingabe schriftlich informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von michael: 12.02.2007 14:20.

12.02.2007 13:52 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Wie im Telefonat geschildert würde man nun keine für alle Menschen zu unterzeichnende Petition hierzu nachreichen können da ich Sie am 15.12.2006 online eingereicht habe. ???????????????????????????????


Was bedet denn DAS ???? Hast das falsche Formular ausgefüllt oder wie ?

Kannst Du die auf einem falschen Forumular eingereichte Petition zurück ziehen und sie auf dem "richtigen" Forumular einreichen SO DASS SIE FÜR ALLE MENSCHEN EINSEHBAR WIRD UND MITUNTERZEICHNET WERDEN KANN ?

Frage mal...

LG
Elena
12.02.2007 19:39 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
RE: Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mach dir nichts draus Michael, als ich meine WHO-Online-Petition abgegeben habe, war die Petition dem Petitionsausschuss zu HEISS um sie Online zu stellen.

Ich habe vom Deutschen Bundestag verlangt, dass die WHO endlich überprüft wird.

Da war nix mit Online, sondern: …Ihre Petition wird auf Grundlage im dafür vorgesehenen, "normalen" Verfahren behandelt…

Die "normale" Behandlung ist dann so behandelt worden: Abgelehnt!

Die WHO kann machen was sie will und keiner kontrolliert diesen Laden!

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
12.02.2007 20:45 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Deswegen war Herr Dziedzioch vom Ausschußdienst so frech zu mir am Telefon !!!!!!!!!!!!!!!

Und zielte sogar in die Richtung das er uns die anderen Arbeiter bestimmen was an Petition angenommen wird und was nicht.

Wer hat ihm beigebracht so frech zu sein und so zu handeln ?????????

Warum lebt dieser Mann nicht für Recht und Freiheit

Für welche Böse Macht lebt dieser Mann ?

Von welch böser Macht bekommt dieser Mann seine Ennergie ?

Ich lebe für die Wahrheit und wenn ich Zeit und Kraft finde dann werde ich dafür sorgen das diese Unehrlichkeit im Bundestag seine Runde macht. Und wenn Herr Dziedzioch dann immer noch meint ....

Tel 030 227 32243

Es geht mir verdammt noch mal um die riesen große schweinische Betrügerrei vom Robert Koch Institut über die Nichtbeibringung von der Publikation des H5N1 Viruses und daß das RKI gefälschte Bilder veröffentlicht und die dumme Befölkerung nach Strich und Faden mit Vogelgrippe und haste nicht gesehen verarscht.

Und dann muss ich auch noch erleben wie der Deutsche Bundestag das Robert Koch Institut schützt.

Deswegen lacht mich die Susanne Glasmacher am Telefon so frech aus weil sie weiss wenn sie hinter sich stehen hat.

Von welchen perversen Sadismus ist diese Frau befallen und von welcher Negativen Ennergie bekommt diese Frau ihre Ennergie ?

Auf jedenfall gut das es das Überwachungssystem Internet gibt in der Hoffnung das viele Menschen dieses Schauspiel hier mitlesen und daraus lernen was Demokratie und was Weltherschaft und Machtspiele sind.
12.02.2007 22:47 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Themenstarter Thema begonnen von jannis
Achtung Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
13.02.2007 08:10 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jannis
Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test


Zitat:
Der neue Impfstoff gegen die Vogelgrippe wurde von dem englischen Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline mit einer Niederlassung in München entwickelt. Dies ist auch Auftraggeber der Studie und arbeitet seit 1998 an einem Pandemie-Schutz.


Soll heißen, dass gsk schon 1998 mit Entwicklung des Impfstoffes angefangen hat ?

vg
elena
13.02.2007 18:45 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

RE: Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

27. Februar 2007 - 15:46

Japanischer Gesundheitsminister lässt Tamiflu untersuchen.

BASEL - Der japanische Gesundheitsminister hat gegen das Roche-Medikament Tamiflu eine Untersuchung angeordnet. Ergriffen wurde diese Massnahme nach dem Tod von zwei Jugendlichen, die nach der Behandlung mit dem Grippemittel aus einem Gebäude stürzten.

Ein 14-Jähriger verstarb in der japanischen Stadt Sendai nach dem Sturz aus dem elften Stock eines Wohnhauses. Nach Polizeiangaben erwachte er mitten in der Nacht nach der Einnahme von Tamiflu. Seine Mutter habe ihm geraten, auf die Toilette zu gehen. Der Jugendliche verliess jedoch die Wohnung und stürzte in die Tiefe.

Nachdem sich bereits Anfang Februar eine ebenfalls 14 Jahre alte Patientin nach der Behandlung mit Tamiflu in Japan von einem hohen Gebäude gestürzt hatte, verlangte der Gesundheitsminister von der Roche-Tochter Chugai Informationen. Zudem wurde das Unternehmen zur Zusammenarbeit mit den Behörden aufgefordert.

Eine Roche-Sprecherin in Basel sicherte den japanischen Behörden die Zusammenarbeit bei der Untersuchung der Todesfälle zu. Bisher habe ein Zusammenhang zwischen psychischen oder psychologischen Störungen oder Todesfällen mit Tamiflu jedoch nie nachgewiesen werden können.

Nach Angaben der Sprecherin haben bisher über 50 Millionen Patienten in 80 Ländern das 1999 zugelassene Grippemedikament eingenommen. Bei einem von 100 000 Tamiflu-Patienten wurden psychische oder psychologische Störungen verzeichnet, Todesfälle gab es einen auf zwei Millionen Patienten.

Laut dem japanischen Gesundheitsminister verstarben bis letzten November 54 Menschen nach der Einnahme von Tamiflu, darunter 16 Jugendliche unter 16 Jahren. Auch der Minister stellte indes keinen direkten Zusammenhang zwischen den Vorfällen und dem Grippemittel her. Schon 2005 war in Japan der Verdacht aufgetaucht, Tamiflu könne bei Jugendlichen zu Verhaltensstörungen bis hin zu Suizid führen.


SDA-ATS

swissinfo

Gruß Verrain
28.02.2007 14:54 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nun ruft mich ein junges Mädel an und erklärt mir das sie mir ein Probeheft des Fachverlages für Gesundheit zukommen lassen möchte.

Woher die nun meine Telefonnummer hat .......... egal andere Baustelle

doch sehe ich beim durchblättern auf der Internetseite

https://www.fid-gesundheitswissen.de/produkte/gfv/

Das man den Spezialreprot für die geplanten Pandemien bestellen kann damit man sich und seine Lieben dann schützen kann wenn man von diesem Report hypnotisiert worden ist, werden die Produkte und Ärzte auf der Seite angeboten.

Na super klug gemacht das Geschäft mit der Angst.

Verantwortlich für dieses Verbrecherische Geschäft ist

Jörg Ludermann ........................

Verantwortlich für die Inhalte der Internet-Seiten des Fachverlags für Gesundheitswissen sowie der über diese Seiten angebotenen Verlagspublikationen:

FID Verlag GmbH
Fachverlag für Gesundheitswissen
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn

Telefon: 02 28 / 9 55 03 33
Fax: 02 28 / 36 19 92

Internet: http://www.fid-gesundheitswissen.de/
E-Mail: info@fid-gesundheitswissen.de

USt.-ID: DE 811270471
Amtsgericht Bonn, HRB 7435

Geschäftsführung: Jörg Ludermann, Helmut Graf

Profitcenter-Leitung: Jan Schneider

Online Marketing Management: Sabina Zukowska

Na ich werde denen einen saftigen aufklärenden Brief schreiben.
05.03.2007 13:37 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: Impfstoff gegen Vogelgrippe im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frechheit, jetzt konnten die ihr Ramiflu nicht verkloppen, dafür kommen die jetzt mit Märchenbüchern, alla Münchhausen!!!

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
05.03.2007 17:09 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun schreibt der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Nach dem ich eine ZWEITE Öffentliche zum mitlesen und unterschreiben für alle wissenschaftlich exakte Petition über des H5N1 Virus eingereicht habe folgendes

Ich muss gleich am Anfang noch vorweg bemerken das ich alle Punkte zur online erstellung einer öffentlichen Petition aufs GENAUESTE befolgt habe.

Also er schreibt folgendes:

Sehr geehrter Herr ,

Ich bestätige den Eingang Ihrer eMail . Sie entspricht weder der Ziffer 1 noch der Ziffer 2... der Richtlinie für die Behandlung von öffentlichen Petitionen.


Mann schickte mir eine eMail in der stand das meine online eMail nicht zu entziffern ist. Das zu Ziffer 1 zu Ziffer 2... ist zu sagen das der Petitionsausschuss entscheiden darf was er veröffentlichen will oder wass nicht. Dabei müsste doch gerade dieses Wichtige Thema welches von den Terroristen am leben gehalten wird von äusserstem Intresse sein. Oder haben die vom Petitionausschuss angst vor den Terroristen ????????????

http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/rili.pdf

Klarer und Einfacher kann man der Befölkerung nicht zu verstehen geben was Demokratie ist und wie Diktatur funktioniert.

Die ERSTE nicht öffentliche eingereichte Petition von mir wird weiterhin im stillen behandelt.

Aber eine Diskusion ob in Kneipen geraucht werden darf oder nicht sowas lächerliches wird veröffentlicht. Alles was ablenkt von den
TERRORRISTEN damit wird die Befölkerung benebelt und dumm gemacht.

Zur Information des Inhaltes meiner eingereichten Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen,

daß das Robert Koch Institut eine wahrheitsgemäße und exakte wissenschaftliche Publikation inklusieve der ungefälschten elektronenmikroskopischen Bilder über das H5N1 Virus darstellt.

Begründung : meine Vergebliche Bemühung vom Robert Koch Institut diese Publikation zu bekommen.

Eine Mitteilung an den Petitionsausschuss ergeht von meiner Seite das ich dieses verlogene Spiel der Ausschusses über das Internet öffentlich darstellen werde.

Das Erwachsene Menschen die Verantwortung für diesen Planeten und den darauf rumlaufenden Menschen übernehmen sich so lächerlich und kindisch verhalten ist einfach sehr sehr schwer zu begreifen.
06.03.2007 13:14 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Petition an den Deutschen Bundestag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Mann schickte mir eine eMail in der stand das meine online eMail nicht zu entziffern ist. Das zu Ziffer 1 zu Ziffer 2... ist zu sagen das der Petitionsausschuss entscheiden darf was er veröffentlichen will oder wass nicht.


Na Michael, bedenke doch wo der Server unserer Bundesregierung sitzt - in England. Ironie an : Da kann schon eine e-mail auf dem Weg D-England-D verstümmelt werden. Oder sie kam englich an und der Sachbearbeiter kann kein Englisch. Ironie aus.

Ja das ist Demokratie Michael. Wenn ein Ausschuss entscheiden darf womit er sich beschäftigen will und was wir zu wollen haben. Diktatur wäre, wenn der Ausschuss nur aus einem Mann (sorry Männer, aber ich kenne halt noch keine Frau die es bis zum Diktator geschafft hat) bestehen würde.

Lieber Michael, Du bist ein geradliniger Mann und schriebst die Patition halt geradlinig. Denk Dir doch mal was es bedeuten würde wenn "Allewelt" erfährt dass das RKI nicht in der Lage ist eine wissenschaftliche Publikation incl. EM-Aufnahme des isolierten, gereinigten usw. usf. H5N1 veröffentlicht. In D natürlich damit es auch die am meisten von der Pandemie bedrohten Menschen und das sind vor allem die Alten, die nicht alle Englisch können, lesen können.

Hat das RKI nicht uns gegenüber eine Informationsspflicht ? Der es nicht nachkommt ? Vielleicht slltest Du Deine Petition etwas überarbeiten damit der Ausschuss versteht, dass es nicht nur um DICH geht, sondern Dein Anliegen vom Öffenltichen Interesse ist. Ist so eine Überlegung von mir...

Liebe Grüße
Elena
07.03.2007 12:20 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Seiten (16): « erste ... « vorherige 10 11 [12] 13 14 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Die Vogelgrippe » Vogelgrippe

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH