Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Morgellonskrankheit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Morgellonskrankheit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Verrain,

ja diese Wahnis solle endlich die Natur in Frieden lassen, und nicht noch mehr Gift in die Atmos. pumpen. Schwefeldioxyd das ist jetzt nicht wahr. Oder?

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
17.01.2007 13:54 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

diese hier beschriebene Superinfektion (den Name habe nicht ich mir ausgedacht) passt nach meinem Gefühl (habe mich nicht verschrieben:-)
in die Rubrik Morgellons-Krankheitssymtome.
Bei diesen neuen Ekto/Endoparasiten, handelt es sich nicht um eine resistente Wurm- oder Milbenart, sondern um einen genetisch manipulierten Bioorganismus.
Auch ziehe ich hier eine Verbindung zu den Chemtrail`s, am anfang dieses Thread`s, und oder siehe unten.
Ich hoffe den darauf folgenden Antworten gewachsen zu sein :-),
wegen der Viren und so, am besten drüberweglesen.

Bild (Morgellons ?)

Den Link hierzu können nur Online-Abonnenten der Nürnberger Nachrichten lesen. Lesen - auch zwischen den Zeilen - lohnt sich in jedem Fall:


Agressives Bakterium fordert drei Todesopfer

Erreger löst Superinfektionen aus
Herkömmliche Arznei wirkungslos

REGENSBURG/FÜRTH (Eig. Ber./wdn) – Ein aggressiver bakterieller Erreger hat in den vergangenen Jahren im Norden und Osten Bayerns eine Welle von schweren Infektionen und mindestens drei Todesfälle verursacht.
Wissenschaftler der Uni Regensburg entdeckten eine besondere ostbayerische Variante des Straphylokokken-Erregers. Er ist gegen viele Antibiotika unempfindlich, befällt das Immunsystem und löst so genannte Superinfektionen wie Serien von Hautabszessen aus. Im Klinikum Fürth waren zwei Schwestern und 20 Patienten befallen. Schwere Fälle sind auch aus Amberg und Straubing bekannt. Experten schließen eine Epidemie nicht mehr aus. (Bericht Seite 20)

Aggressiver Erreger
Bakterium löst Superinfektionen aus – Drei Todesfälle
V O N W O L F – D I E T R I C H N A H R

Ein hoch aggressives Bakterium hat seit Jahren im Norden und Osten Bayerns eine Serie von schweren Infektionenskrankheiten ausgelöst. Lange Zeit trieb der Erreger unbemerkt von Ärzten sein Unwesen. Hunderte von Menschen steckten sich an. Mindestens drei Patienten starben. Forscher fürchten, dass das Bakterium eine gefährliche Epidemie auslösen könnte.

REGENSBURG – Die hübsche 18-jährige Schülerin litt schwer unter massiven Infektionen: Sieben große Abszesse brachen im Gesicht der jungen Frau aus. Sie ließ sich in der Regendburger Uni-Klinik wegen der unerklärlichen Entzündungen behandeln. „Die Serie von Furunkeln war ein Alarmzeichen“, sagt Mikrobiologe Dr. hans-Jörg Linde.
Beim Blick durchs Mikroskop wollte der Wissenschaftler im Januar 2004 seinen Augen nicht trauen: In der rot verfärbten Glasschale lag vor ihm eine besondere Variante des Bakteriums Staphylococcus aureus. In dem Kleinstlebewesen entdecke der Mikrobiologe eine langbeinige, grünliche Kreatur, wie aus einer Medizin-Karikatur entsprungen. Das krank machende Bakterium war von einem Virus befallen. Und dieser Erreger im Erreger machte den Mikroorganismus besonders gefährlich: Abgesonderes schaltet die weißen Blutkörperchen des infizierten Menschen aus – das Immunsystem des Befallenen droht zusammenzubrechen.

Viele Antibiotika wirkungslos

Entsprechend dramatisch ist das Krankheitsbild: Die Infizierten bekommen eine „Superinfektion“. Immer wieder werden sie von schweren Abszessen heimgesucht, ohne dass es einen Auslöser, eine Operation oder eine Hautverletzung, gegeben hat. Fatale Eigenschaft: Herkömmliche Antibiotika können dem Bakterium nichts anhaben.
Nach diesem ersten Fall 2004 begangen die Regensburger Forscher im eigenen Zell-Archiv zu recherchieren. Dabei stießen sie auf 110 weitere Fälle früherer Jahre. Der erste nachgewiesene Kranke war ein sechsjähriger Junge. Die Ärzte einer ostbayerischen Kinderklinik erkannten 1995 die Superinfektion nicht, als sie einen Abzess an der Schulter des Kleinen behandelten. Das Wissenschaftler-Team der Uni fand acuh heraus, dass es längst eine oberpflälzische Variante des Erregers (Forscherkürzel: cMRSA) gibt. Bis dahin war ein Auftreten nur in Australien, Asien, den USA und in europäischen Mittelmeer-Ländern bekannt. Die Mikrobiologen der Regensburger Uni ermittelten weiter, alarmierten Gesundheitsämter, verständigten die Krankenhäuser der Region. Nach und nach kam heraus, dass sich das Bakterium schon stark ausgebreitet hat.
Jeder zehnte Senior infizierten
Über 1000 Bewohner dreier Altenheime in Straubing wurden getestet. Jeder zehnte Senior war infiziert. Fünf von 26 Pflegekräften hatten sich angesteckt oder waren Überträger. Bei Kleinkinder der Altenpfleger und eines Rettungssanitäters brachen Abszesse aus. Im Klinikum Fürht litten zwei Krankenschwestern und 20 Patienten an der Krankheit. Darunter waren fünf Frühgeborene, die sich die Infektion vermutlich durch die Mütter oder in anderen Krankenhäusern zugezogen hatten. Alle Frühchen wurden von den Fürther Ärzten erfolgreich behandelt: mit einem speziellen Antibiotikum und einem intensiven Desinfektionsprogramm. Ein besonders aggressiver Bakteriums-Stamm aus den USA trat im Raum Amberg auf. Alle zehn Patienten waren US-Soldaten oder Angehörige der GIs.
Heute wissen die Mikrobiologen, von 400 Fällen in Nord- und Ostbayern. Doch nur bei 30 Prozent der Infizierten brechen die Infektionen wirklich aus. Bei drei Menschen in Ostbayern endete die Krankheit tödlich: Sie hatten sich zusätzlich zu der bakteriellen Infektion auch noch eine echte Influenza-Grippe zugezogen – und dann eine schwere Lungenentzündung bekommen. Dabei wurden die Atmungsorgane regelrecht zerfressen.

Fußballer als Risikogruppe

Überragen wird das gefährliche Bakterium durch direkten Haut- oder auch Sexualkontakt. Risikogruppen sind Ringer oder American-Football-Spieler, Gefängnisinsassen, Besatzungen von Militärschiffen, Krankenhaus-Personal. Die Spieler zweier Fußballmanschaften in den Niederlanden und in Slowenien steckten sich an, wiel die Kicker gemeinsam Handtücher benutzt hatten. In einem Fall war der Masseur des Teams der Überträger. Neuerdings werdena uch ganz normale Menschen krank, die sich in der Familie infizieren. Die Regensburger Experten empfehlen besonders Mitarbeitern des Medizin-Metiers eine Influenza-Schutzimpfung. Bei der Behandlung von eitrigen Infektionen raten sie dringend zu peinlichster Sauberkeit – und im Zweifelfall zu einer mikrobiologischen Untersuchung von Zellmaterial. Hauptproblem: Das Krankheitsbild ist selbst in Fachkreisen viel zu weinig bekannt. Bakterin-Forscher Linde trat am vergangen Wochenende bei einer Fortbildung von Allgemein- und Fachärzten in Regensburg auf. „Die Kollegen sind aus allen Wolken gefallen, viele hatten noch nie etwas davon gehört“, berichtet ein Teilnehmer.
Niemand weiß, wie viele Infiziert, Kranke und Todesfälle es wirklich gibt. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit verucht, mit zwei Studien und einer Fragebogenaktion unter Ärzten einen Überblick zu bekommen. Gleichzeitig aber entwickelt sich das Bakterium ständig weiter, wird immer wiederstandsfähiger gegen Medikamente und immer aggressiver. Mikrobiologe Linde: „Zu welchem Horrorszenario die neuen Varianten führen, wissen wir nicht, vielleicht stehen wir vor einer weltweiten Epidemie ungeahnten Ausmaßes.“

Weiter Informationen:
hans-joerg.linde@klinikum.uni-regensburg.de,
Dr. Norbert Lehn
uni-regensburg

P.S. Zu der Deutschen Seite zu Morgellons
Proben nach einer Chemtrailsprühung in Stuttgart aus einem Luftfilter Bild 13
So sehen auch die Proben aus , die ich unter dem Mikroskop betrachtet habe.

Steffi an Dich,

Schwefeldioxid, wenn es das nur wäre.
Man denke nur an den JP8 Treibstoff,
den die Amerikana, am liebsten weltweit einsetzen möchten.
Damit kann man dann,
heizen, kochen, Autos, Panzer, Schiffe und Flugzeuge betreiben.
Außerdem lässt sich in diesen Treibstoff so ziehmlich alles beimischen,
was es an chemikalischen Unmöglichkeiten gibt.
Das Zeugs funktioniert dann immer noch wunderbar.
Das amerikanische Militär, betreibt seine Fahr- und Flugzeuge hier in Deutschland mit JP8,
was von unseren Steuergeldern bezahlt wird.
Denn wir sind ja noch der Vergangenheit verpflichtet.

Viel Licht und freudvolle Friedensgrüße

Verrain
17.01.2007 23:41 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Morgellons/Chemtrails Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber Verrain,

erst einmal danke für die Erklärung aus Deiner Sicht.

Ein paar Gedanken dazu, die ich hier versuche, in Worte zu fassen:

"Superinfektionen" sind für mich zur Zeit nicht relevant, weil der Beweis fehlt. Theorien, die seit Jahrzehnten über Infektionskrankheiten bestehen, und vehement verteidigt werden, haben sich durch meine eigene Erfahrung und Beobachtung bisher nicht bestätigt. Zu meinen eigenen Erfahrungen und Beobachtungen kommen die hier im Forum immer wieder beschriebenen Forderungen nach Beweisen der "Erreger" die z. B. Seuchen auslösen sollen. Die Antworten kennen wir alle.

Du schreibst von "Morgellons-Krankheitssymptomen". Jedem Symptom kann man bestimmte Krankheitsnamen geben. Gehe zu einem Arzt mit Grippe-Symptomen. Der wird Dir z. B. nicht sagen können, ob es eine sogenannte Erkältungs-Grippe oder Virus-Grippe ist. Es gibt Menschen, die auf einmal in viel zu jungen Jahren sterben. Manche Ärzte geben als Ursache, eine "verschleppte Virusgrippe" an. Eine tatsächliche Untersuchung für einen tatsächlichen Nachweis eines Virus gibt es dann nicht. Diese Untersuchung wurde und wird nicht durchgeführt. Es wird einfach behauptet, dass es eine verschleppte Virusgrippe war.

Sollte hier ein genetisch manipulierter Bioorganismus für Symptome verantwortlich sein, fehlt zunächst auch hier der tatsächliche Beweis.

Wenn man hier nun die Verbindung zu den Chemtrails ziehen will, gibt es auch ein paar Fragen, die man sich stellen kann.

Ich selber habe bereits am Himmel Flugzeuge gesehen, die Spuren hinterlassen. Nach einer gewissen Zeit ergibt sich aus diesen "Spuren" ein Schleier, der sich stundenlang hält.

Es gibt eine offizielle Erklärung, dass man damit der globalen Klimaerwärmung entgegenwirken möchte.

Angenommen, dass würde tatsächlich stimmen, dass Verantwortliche und Machthaber tatsächlich davon überzeugt sind, dass es eine globale Klimaerwärmung gibt, die nicht natürlich ist, handeln sie zunächst einmal in gutem Glauben, um einer Katastrophe entgegenzuwirken. Angenommen, die Verantwortlichen und Machthaber sind aber bösartig, und wollen nur den Menschen schaden, sind sie meines Erachtens nicht in der Lage, diese Besprühungen mit ihren Auswirkungen gezielt für ein Gebiet in Grenzen zu halten. Ergibt sich erst durch die Besprühung eine Klimakatastrophe, würden auch die Machthaber und alle ihre guten Freunde und Verwandte davon betroffen sein. Welche chemischen Elemente bei solchen sogenannten Chemtrails verwendet werden, kann ich nicht beurteilen. Beurteilen kann das nur jemand, der selber daran beteiligt ist, und dort vor Ort Proben nehmen kann. Sicher ist bisher, dass verschiedene Chemikalien Vergiftungen hervorrufen können. Je nach Konzentration kann sich eine Vergiftung unmittelbar bemerkbar machen oder schleichend.

Verantwortliche Politiker und Machthaber reisen nach wie vor durch die Welt und besuchen nicht nur Deutschland, sondern auch andere europäische Länder und Länder der gesamten Erde. Sollte es das Ziel sein, eine "Morgellons-Krankheit" über die Menschheit mit genmanipulierten Bioorganismen zu verbreiten, wären selbst die verantwortlichen Machthaber mit ihren Freunden, Verwandten, oder Kindern, die z. T. im Ausland (Europa oder z. B. auch Amerika) studieren,betroffen. Auch sie könnten sich nicht davor schützen.

Die Erreger-Theorie kann nicht stimmen. Mittlerweile gibt es neue Erkenntnisse darüber, dass z. B. Pasteur Wissenschaftsbetrug betrieben hat.

Du schreibst z. B. "herkömmliche Arznei wirkungslos". Nun, man könnte bei solch einer Aussage annehmen, dass bisher, Arznei immer wirkt. Natürlich gibt es auch Wirkungen von Arzneien, aber eine Heilung durch Arzneien gibt es bis heute nicht. Es gibt Notfall-Medikamente, die einem Glauben machen, dass es sowas wie eine Heilung ist, wenn man aber genau hinschaut, sieht es etwas anders aus. Ein Beispiel: Ein Mensch hat eine schweren Asthma-Anfall. Man gibt ihm Cortison. Der Anfall geht vorüber. Der Arzt "hat mit Cortison das Leben dieses Menschen gerettet". Ist nun die "Krankheit" Asthma vorbei? Nein, sie ist nicht vorbei. Es ist eine symptomatische Behandlung, die schnell Erleichterung verschafft. Cortison ein Super Notfall-Medikament. Aber Heilung?

Was Du aus den Nürnberger Nachrichten zitierst, sind handelsübliche Schlagzeilen, die Auflagen steigern, und Menschen in Angst und Panik versetzen. Solche Schlagzeilen haben nichts mit Tatsachen und nachprüfparen Fakten zu tun.

Vieles was Du schreibst, ist dem Berreich "Glauben" zuzuordnen. Glauben kann jeder, was er möchte. Glauben heißt aber nicht - Wissen.

Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Daher werde ich dieser Morgellons-Krankheit keine Aufmerksamkeit mehr widmen, die über mein Geschriebenes von gestern und heute hinaus geht.

Dir, lieber Verrain, wünsche ich alles Gute.

Herzlichst
Penzy

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Penzy: 18.01.2007 08:38.

18.01.2007 08:35 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Zum besseren Verständnis Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber Verrain,

gerade habe ich meine eigenen Ausführungen noch einmal durchgelesen, und möchte zum besseren Verständnis noch etwas hinzufügen:

Mit meinem Geschriebenen möchte ich nicht bestreiten, dass es evtl. sogenannte Chemtrails geben kann, die mit chemischen Substanzen biologische Organismen schädigen können.

Herzlichst
Penzy
18.01.2007 08:50 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
RE: Zum besseren Verständnis Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

es gibt jetzt zu dem Thema Chemtrails eine sehr gute Dokumentation in Deutscher Sprache.

Aerosol Crimes
von Clifford E. Carnicom;
ins Deutsche übersetzt von WINION

Zitat: Hoffentlich scheuchen wir möglichst viele Menschen von ihrer gemütlichen Couch herunter, denn auch wenn das - milde ausgedrückt - unangenehm ist wird es viel krasser sein, um bald ohne Vorwarnung von der Couch zu fallen. Denn wer noch glaubt, diese Vorgänge ignorieren zu können oder als Verschwörungstheorie abtun zu können, wird bald auf noch unangenehmere Weise aus dieser Illusion erwachen.


Wir sahen unsere eigenen beobachtungen durch diese Doku vollauf bestätigt.
Auch sind diese Polymerefäden aus New Mexico dieselben wie die welche hier immer mal wieder massiv auftauchen,
so das Ottonormalbürger sich schon mal fragt, was das wohl ist.

Aber seht es euch selbst an,es geht uns Alle an.

Liebe Grüße Verrain

P.S. Habe dies gerade entdeckt, fliegendes Polymere-fallout
Das ist kein Schnee, leider!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Verrain: 09.12.2007 21:03.

09.12.2007 13:34 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

Fragezeichen Wo ist der Laborbericht? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Verrain / 10.10.2006
Den Laborbericht werde ich sobald ich ihn habe hier einscannen.
Es soll erst durch ein IR- Spektralphotometrie Verfahren,
die Polymerbasis festgestellt werden.
Habt bitte Geduld.

Jetzt haben wir aber schon recht lange Geduld gehabt, wo ist der Bericht?


Zitat:
Original von Verrain
Habe dies gerade entdeckt, fliegendes Polymere-fallout
Das ist kein Schnee, leider!

Das erkennt jedes Kind, dass das kein Schnee ist, schau mal in den Himmel! Freude
Jedes Kind kann auch erkennen das diese Partikel nicht von den Flugzeug-Kondensstreifen kommen können! großes Grinsen

Anscheinend hat der Amateur-Filmer seinen leicht durchschaubaren Betrug für 3jährige Kinder gefilmt!
Aber Du bist doch kein Kind mehr Verrain, oder? Augenzwinkern

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
12.12.2007 21:41 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chemtrail-fallout
20.12.2007 18:03 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
jannis jannis ist männlich


Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 207
Herkunft: Planet Erde

geschockt Angst? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber Verrain,

Dieses Forum ist keine Kinderspielwiese, wenn deine "geistige Reife" nicht in der Lage ist, in visuellen Bewegbildern die Phantasie vs. Wirklichkeit zu unterscheiden, dann solltest Du deine Beiträge auch deutlich kennzeichnen: Ich glaube das die spinnenwebartigen Fäden Chemtrial-fallouts sind und glaube das dadurch die Morgellonskrankheit ausbricht; Ich vermute das die flexiblen Streifen in den Bäumen Chemtrial-fallouts sind und vermute das dadurch die Morgellonskrankheit ausbricht; Ich nehme an

Sag mal Verrain, wovor hast Du Angst?
Welche Angst dreht sich da ständig, die Chemtrial-fallouts oder eher eine mächtige Person die das anordnet?

__________________
LG
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein
20.12.2007 21:58 jannis ist offline E-Mail an jannis senden Beiträge von jannis suchen Nehmen Sie jannis in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: Angst? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist schon seltsam! Ich denke auch, das die Reg. vor haben das Wetter zu beeinflussen und anderes, aber wenn die CT "Krankheiten" auslösen würden(könnten) dann wären das Biologische Waffen, aber dann steht wieder die Frage!? welche "Krankheiten" kommen von außen?



__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
21.12.2007 18:24 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
RE: Angst? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das die Amis Anfang der Sechziger Jahre San Francisco als Testgebiet für Ihre Biologischen Sprühungen benutzten ist mittlerweile klar.
Und natürlich ist das Chemtrail - Programm letztlich nichts anderes.
Es wird aber wohl auch noch ein paar Jahre dauern, bis dies zugegeben wird
Für mich ist es ein Impfen von oben, weshalb ich auch meine das dieses Thema hier schon reinpasst.
Ein wirklich interessanter Artikel hierzu von Gabriel Stetter.
Hier ein paar Auszüge: Und der Link dazu.

http://www.konvergenzen.net/Linklisten/w..._chemtrails.htm

3/CHEMTRAIL-ANALYSEN UND GESUNDHEITLICHE FOLGEN
Unabhängige weil selbstfinanzierte Analysen der Zusammmensetzung von Chemtrails haben sich in den USA als zum Teil sehr schwierig erwiesen: Zum einen findet nach dem Versprühen eine verhältnismässig rasche Dispersion statt, die zu einem schnellen Konzentrationsabfall in der Luft führt. Zum anderen ist das Einsammeln von Luftproben in einer Flughöhe von etwa 6 Kilometern ein sehr kostspieliges Unterfangen. Nichtsdestotrotz konnten einige mikroskopische Analysen erstellt werden: Eine synthetische Trägersubstanz teils unbekannter Zusammensetzung enthielt bei wiederholten Untersuchungen Spuren von (sog. nicht-radioaktivem) Barium-Salz sowie Kleinstpartikel von Aluminium in einer (im Vergleich mit Standard-Luftwerten) siebenfach erhöhten Konzentration...
Untersuchungen zu den gesundheitlichen Folgen einer breit angelegten Wettermodifikation mittels Chemtrails gestalten sich etwas einfacher. In den Tagen und Wochen nach dem Besprühen genau bezeichneter Gebiete in den USA liessen sich folgende Symptome als statistisch gehäuft auftretend nachweisen:
Spontanes Nasenbluten bei intensivem Ausgesetzt sein, Atemnot, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen sowie chronische Müdigkeit. Des weiteren kam es vermehrt zu Grippe-Epidemien, Asthma, Fällen von Conjunctivitis (Bindehautentzündung), sowie interessanterweise gehäuft zu Kurzzeitgedächtnis-Verlust. In der Alzheimerforschung bildet die Vergiftung des Körpers mit Aluminium bekanntlich ein gewichtiger Co-Faktor!
Wenn wir nach den Ursachen solcher Krankheitssymptome suchen, so sollten wir uns folgendes vor Augen halten:
Als die US- Luftwaffe anfangs der 60er-Jahre mit der Analyse der Stratosphäre begann, zeitigte dies einige erstaunliche Ergebnisse. Ähnlich dem Auffinden seltsamer Lebensformen in den Tiefen unserer Ozeane fanden die Wissenschaftler in den Proben aus der Stratosphäre Unmengen von Bakterien, Pilzsporen sowie Viren, die auf der Erdoberfläche unbekannt waren. Andere Lebensformen die gar noch kleiner als Bakterien sind, gedeihen ebenfalls in der Atmosphäre. Der Entdecker dieser sog. `Nanobakterien`, Dr. Robert Folk beschreibt diese zahlenmässig grösste Population unseres Planeten so: `Dies sind Zwergformen von Bakterien, die (...) 1/1000stel des Volumens von normalen Bakterien aufweisen und um einige Grössenordnungen verbreiteter sind als diese. Dabei sind ja normale Bakterien schon fast überall anzutreffen.`
Da die Chemtrails normalerweise über dicht besiedeltem Gebiet versprüht werden, wo die Temperaturschwankungen am grössten-, und die Erdabkühlung daher am meisten erwünscht ist (jedenfalls für Hughes Aerospace), ist anzunehmen, dass die partikelbeladenen Chemtrails die in der Luft lebenden Viren, Bakterien und Pilze in die menschlichen Atmungswege und Lungen hinunterschwemmen. Dort erkennt sie unser Abwehrsystem nicht als `ausserirdische` Lebensform, und der mangelhafte Widerstand führt zu einer breitgefächerten Krankheitspalette.
Als Bakteriologe Folk nämlich Versuche mit Leichtmetallen als Nährlösung für seine Nanobakterien vornahm, erwies sich ein bestimmtes Metall klar als deren beliebteste Nahrung: Aluminium!


7/SCHLUSSWORT
Die Auseinandersetzung mit einem Phänomen wie den Chemtrails führt das Individuum als Beobachter fast zwingend an die Grenzen seiner bisherigen Wahrnehmung. Kann denn noch wahr sein, was ich mit eigenen Augen hier sehe? Kann ich dieser Wahrnehmung noch trauen? Ist es denn denkbar, dass mit einer solchen Dreistigkeit vorgegangen wird?
Solche Fragen habe auch ich mir gestellt, als ich während bald 4 Jahren immer wieder auf das Thema Chemtrails gestossen bin. Solche Fragen -und Zweifel- hatte ich auch noch, als ich im Februar 2003 von den ersten Chemtrail-Zeugnissen in der Schweiz vernahm. Gezweifelt habe ich bis zum 6. März, als ich auf der Mittleren Brücke in Basel stand, in den Himmel hinaufschaute und dann wusste: Die Chemtrails sind ein Faktum, denn sie sind nun hier! Gut, was sich über mir am Himmel abspielte, liess mich `meinen Augen nicht mehr trauen` - und dennoch konnte ich erkennen, und das Erkannte zuordnen, weil mir ihre Phänomenologie bekannt war.
Wenn Herrschaft ausgeübt wird, so ist es allzu oft Herrschaft mittels Furcht vor dem Unbekannten. Wenn ich nur ahne oder etwas vermute, dann wirkt Herrschaft als Furcht mittels der Verdrängung. Aber nur das Unbekannte, Nicht-zuordenbare kann noch Furcht erzeugen - und damit seine Herrschaft ausüben. Diese Herrschaft zu brechen, dem Leser, der Leserin das Werkzeug in die Hand zu geben, um wahrzunehmen, was nicht wahr sein darf; das ist der Sinn dieses Artikels.
Was sich nämlich vor unser aller Blicke am Himmel über uns abspielt, ist von einer nie dagewesenen Brisanz - und zugleich bodenlosen Arroganz. Eine Arroganz, die meint, der Vasall werde seinen Augen nicht zu trauen wagen. Dies erfordert offenbar zum wiederholten Male in der Geschichte das Erwachen der so Gedemütigten. Es erfordert ein Erwachen unsererseits - und dies weitherum. Es erfordert unsere ganze Aufmerksamkeit, unseren entschiedenen Widerstand, und die Kraft, sich dem feigen, versteckten Wirken der Wettermanipulatoren (und nicht nur diesen) entgegenzustellen. Diese Wirken im Geheimen, das so exemplarisch in der Strategie der `plausible denial` zum Ausdruck kommt, ist das Herz-, aber auch die Achillesferse dieses Systems. Das Schwert, welches die Sehne durchtrennt, ist das Wissen darum, dass das Chemtrail-Phänomen eine Tatsache ist. Dieses Wissen ist Macht, und lässt sich durch eigenes Beobachten und Wahrnehmen unserer Umwelt zweifelsfrei erlangen.
Wer daher die Informationen bezüglich der Chemtrails, die auf den ersten Anhieb, zugegeben, phantastisch anmuten gerne ins Reich der Fabeln verwiesen hätte, dem sage ich nur: Hebe Deinen Blick von einem guten Aussichtspunkt (etwa einer Rheinbrücke in Basel) einmal täglich während wenigen Tagen in den Himmel, und Du wirst meine Beobachtungen alsbald bestätigt finden!

Gruß Verrain

http://www.pixelcomet.com/trails/index.php

http://infowars.wordpress.com/category/chemtrails/


Aerosol Crimes
von Clifford E. Carnicom;
ins Deutsche übersetzt von Winion

http://www.winion.org/index.html
21.12.2007 23:18 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
RE:Info ! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

für alle die im Raum Oldenburg wohnen gibt es einen

VHS-Kurs über CHEMTRAILS+HAARP!

Werner Altnickel bietet einen Kurs bei der Volkshochschule in Oldenburg über Chemtrails und HAARP an:

Volkshochschule Oldenburg

Wallstraße 17 26122 Oldenburg Telefon: (04 41) 9 23 91-50 Telefax: (04 41) 9 23 91-13 E-Mail: anmeldung@vhs-ol.de


Die Macht über das Wetter

Nach Meinung des Referenten finden seit mehr als 55 Jahren z. T. gesundheits- und lebensgefährliche Wettermanipulationen statt. 1977 wurde in Genf die ENMOD- Konvention zur Ächtung von künstlichem Erzeugen von Erdbeben und Tsunamis , dem gezielten Öffnen von Ozonlöchern, Steuerung von Stürmen sowie der elektrischen Veränderung der Ionospäre, etc. erarbeitet. 1998 tagte die EU, um Anlagen wie z.B. den "Ionosphärenheizer" HAARP zu ächten. Erfolglos.
Dozent: Werner Altnickel
Datum: 31.03.2008
Zeiten: Mo 19.00-22.00
Veranstaltungsort: Kulturspeicher; Raum 35
Kursumfang: 1-mal (4 Unterrichtsstunden), 30 Teilnehmer
Kursgebühr: € 15,00
Kursnummer T19500


VHS Oldenburg

Viele Grüße Verrain
19.01.2008 17:02 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
Verrain


Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 46
Herkunft: Sachsen-Anhalt

Themenstarter Thema begonnen von Verrain
RE:Info ! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das sind auch Chemtrails!
Und auch nur die zugegebenen Sprühaktionen von denen es die letzten Jahre schon einige gab.

Bundesluftwaffe: 200 Kilogramm Chaff aus 1200 bis 1500 Kartuschen haben die Atemluft auch mit Milliarden unsichtbarer Glasfaserpartikel verseucht

Vom 5. bis 7. Februar 08 wurde die Luft über der Westpfalz mit insgesamt 200 Kilogramm Chaff verseucht – also auch mit Milliarden unsichtbarer Glasfaserpartikel, die Atemwegs und Nervenerkrankungen hervorrufen können!

Zur Übung von Radartäuschungen über der Übungszone für elektronische Kriegsführung "POLYGONE", die sich auch über die Pfalz und das Saarland erstreckt, hat die Bundesluftwaffe nachweislich 4 Zentner aluminiumbeschichteten Glasfasermüll über uns ausgekippt. Die Aktion war offensichtlich kein Einzelfall, nur ist sie wegen technischer Schwierigkeiten aufgefallen: Nicht alle Fasern wurden fein verteilt. Einige landeten büschelweise auf Wiesen, Feldern und einem Kinderspielplatz in der Gemeinde Schopp.

mehr dazu in diesen Artikeln:
http://fluglaerm-kl.de/aktuelles_einzeln...rtikel=20080309
http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP08/LP03808080308.pdf
http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/0...r-hintergrunde/


Liebe Grüße Verrain
19.04.2008 16:53 Verrain ist offline E-Mail an Verrain senden Homepage von Verrain Beiträge von Verrain suchen Nehmen Sie Verrain in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Morgellonskrankheit

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH