Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Neuartige Mikroskope » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neuartige Mikroskope
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Neuartige Mikroskope Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Neuartige Mikroskope:
Rasterkraftmikroskop (AFM=atomic force microscope)
vergrößerung von Objekten, die gerade mal 1 Nanometer groß sind
„..unter seine winzige Nadel lassen sich sogar lebendige Zellen und Gewebe schieben.

In der Apotheken Umschau vom 15.10.07

Viren live verfolgen
…Auch den Weg von Viren in das Innere von Zellen kann das AFM live verfolgen. Bislang war bsp. nicht bekannt, wie das Herpes-simplex-Virus 1 nach einer Infektion zur Erbsubstanz der Zelle gelangt. Auf dem Weg dorthin muß der Erreger die Hülle um den Zellkern überwinden, aber „das Virus ist viel zu dick, um durch die Poren dieser Hülle zu schlüpfen“, erklärt Dr. Victor Shahin vom Institut für Physiologie II der Universität Münster.
Das AFM zeigt des Rätsels Lösung: Kurz nachdem die Viren an der Kernmembran eintreffen, setzen sie ihre eigene Erbsubstanz frei. Diese kann durch die Poren wandern. Schon eine halbe Stunde nach der Infektion einer Zelle ist die Virus-DNA im Zellkern angelangt. „Jetzt wo der Weg des Virus klar ist, können wir ihm vielleicht einmal mit neuen Medikamenten den Weg verbauen“ , hofft Shahin.


da wird man verrückt: seit Jahren fragen Bürger erfolglos nach den Beweisen für die den Impfungen zugrundeliegenden Viren, und hier wird behauptet, man könne den Weg des Herpesvirus in den Zellkern live verfolgen. Man könnte jetzt bei denen was anfordern, z.B. ein Foto, aber ich frag mich wozu, ist doch eh wieder nur so eine in-vitro-Labortrickserei auf Petrischalen.

Im Vergleich mit dem Elektronenmikroskop (mit Vakuum usw.) hört sich dieses AFM aber praktischer an, man kann sogar lebendige Zellen darunter legen. Ob dieses AFM jetzt was an der Beweisfrage ändert, ist mir noch nicht ganz klar, ich beschäftige mich erst seit gestern abend damit. Ist es jetzt mit diesem AFM evtl. leichter geworden, Viren zu vergrößern oder können die jetzt noch mehr Partikel bzw. Pseudo-Erreger als Viren behaupten?


http://www.chemlin.de/chemie/rasterkraftmikroskopie.htm

http://www.igb.fhg.de/WWW/Service/OA/dt/beispiele_afm.html

http://www.physik.uni-augsburg.de/exp6/i...mimages_d.shtml

http://www.leichssenring.de/andreas/afm/gallery/tmv.htm

Tabakmosaikvirus, AFM-Foto…das Teilchen ist aber stäbchenförmig, was mich wundert. Stäbchenförmig sind doch Bakterien.

http://www.infonano.de/media/document/34...6c529f5b6cea08c

da stehen auch noch mal paar Sachen:
kugelförmiges Virus 60-100 nm
Bakterien 1000 nm

http://www.ibmt.fraunhofer.de/fhg/Images...cm266-66064.pdf

„zum nachweis krankheitserregender viren reicht die konzentration an viruspartikeln oftmals nicht aus, um sie direkt nachweisen zu können.“

was ist denn mit Viruspartikeln gemeint? Das liest man auch woanders immer wieder.
Bakterienpartikel hab ich noch nie gehört, oder Keimpartikel.

Ebola-Virus? Sieht aus wie ein Seepferdchen:

http://www.jem.org/cgi/content/full/200/2/169

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 17.10.2007 12:29.

17.10.2007 12:16 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Neuartige Mikroskope

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH