Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Hartz IV - Gesundheitsausgaben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hartz IV - Gesundheitsausgaben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Hartz IV - Gesundheitsausgaben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben es hier im Forum schon ein paar mal angesprochen, auf Hartz IV (30 Mrd. EUR) wird herumgehackt, aber die Kosten für das Gesundheitssystem (145 Mrd. EUR) dürfen steigen, wir wollen ja angeblich alle die behauptete Spitzenmedizin.

Nun sollen die Steuern zur Deckung der Gesundheitskosten doch erst in einigen Jahren angehoben werden und für 2007 wird ein Defizit von 7 Mrd. EUR erwartet, wo noch niemand weiss, wie es gedeckt werden soll.

Und jetzt kommt die glorreiche Idee von der CSU:

Dann muss man halt das fehlende Geld bei Hartz IV einsparen!! (Oder doch höhere Beiträge?)

"Offen blieb aber, ob das notwendige Geld - wie vor allem von der CSU gewünscht - durch Einsparungen an anderer Stelle, etwa bei Hartz IV - aus den laufenden Steuereinnahmen abgezweigt wird, ob es einen "Gesundheitssoli" in Form eines Zuschlags auf die Einkommenssteuer, eine eigene Gesundheitssteuer oder eine weitere Erhöhung der Mehrwertsteuer geben soll. Allein für die beitragsfreie Kindermitversicherung über Steuern sind 16 Milliarden Euro nötig. Offen ist auch, ab wann die Umfinanzierung beginnen soll."

"Zu einem Problem, das den Kassen akut auf den Nägeln brennt, haben sich die Koalitionäre bisher komplett bedeckt gehalten: Schon 2007 zeichnet sich ein Defizit von sieben Milliarden Euro ab. Dafür ist noch keinerlei Deckung in Sicht. Höhere Beiträge drohen."

Link: http://portale.web.de/Schlagzeilen/Reformen/msg/6199090/

Mein Fazit:Die Menschen haben bald nichts mehr zu essen, aber dafür sind dann alle gegen alles geimpft!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von susanne: 02.07.2006 22:59.

02.07.2006 22:26 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
medi


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 166
Herkunft: Sachsen

RE: Hartz IV - Gesundheitsausgaben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Susanne,

Der Zeitpunkt geschickt, die Versprechungen wie immer nur leere Worthülsen.

Man sollte sie nur noch "die dreisten Abzocker" nennen.
Eine zusätzliche Gesundheitssteuer kommt ganz bestimmt auch noch, wenn der Rauch der Nebelkerzen (Jahrhundertreform? - Halbwertszeit eher 12 Monate!) verzogen ist.

Verlogen und scheinheilig: Handelsblatt

VG Micha

__________________
Die Schweinegrippe - das missbrauchte Phantom
03.07.2006 09:32 medi ist offline E-Mail an medi senden Beiträge von medi suchen Nehmen Sie medi in Ihre Freundesliste auf
Mieke Mieke ist weiblich


images/avatars/avatar-16.gif

Dabei seit: 19.06.2006
Beiträge: 17
Herkunft: Deutschland

RE: Hartz IV - Gesundheitsausgaben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von susanne
...Und jetzt kommt die glorreiche Idee von der CSU:

...Die CSU und ihre gloreichen Ideen
03.07.2006 09:38 Mieke ist offline E-Mail an Mieke senden Beiträge von Mieke suchen Nehmen Sie Mieke in Ihre Freundesliste auf
Elena Elena ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 287

RE: Hartz IV - Gesundheitsausgaben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von susanne

"Zu einem Problem, das den Kassen akut auf den Nägeln brennt, haben sich die Koalitionäre bisher komplett bedeckt gehalten: Schon 2007 zeichnet sich ein Defizit von sieben Milliarden Euro ab. Dafür ist noch keinerlei Deckung in Sicht. Höhere Beiträge drohen."


Das war gestern. Heute sind höhere Beiträge um ca. 0,5 % schon beschlossene Sache.

Zitat:
[Original von susanneb]Mein Fazit:Die Menschen haben bald nichts mehr zu essen, aber dafür sind dann alle gegen alles geimpft![/b]
[/QUOTE]
Geimpft und vorsorglich austherapiert. Aber der zweite Teil ist noch nicht so weit. Dass mancher heute schon nicht genug zu essen hat, das ist so weit.

Habe mich heute morgen kurz darüber gefreut, dass "neimand mehr ohne KV" (heute ca. 500.000 Menschen) sein muß. Dann schaltete ich das Hirn ein und dachte : oh nein, die wollen sie auch noch in den KV-Giftgriff bekommen. Und damit niemand auf die Idee kommt eine KV zu gründen die solche Leitungen anbieten die die Menschen zunehmend in Anspruch nehmen (die sog. Alternativen) erhöht man die Zahl der Mitgleider auf 1 Mio.

Aber nichts währt ewig, eigentlich sind es unsere heutigen Politiker die den größten Anteil daran haben, wenn das System das sie so krampfhaft und künstlich am Leben erhalten wollen bald zusammenbricht.

LG
Elena

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Elena: 03.07.2006 13:55.

03.07.2006 13:54 Elena ist offline E-Mail an Elena senden Beiträge von Elena suchen Nehmen Sie Elena in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Susanne und die anderen,

muss hier eine kleine Zahlen-Korrektur anbringen:

Die Kosten für das Gesundheitssystem insgesamt in D belaufen sich auf ca. 250 Mrd. Euro dieses Jahr.

Die 145 Mrd., die man auch gelegentlich in den Zeitungen liest, sind lediglich die Krankenkassen-Ausgaben, wie ich vermute. Es gibt darüberhinaus aber auch Ausgaben (z.B. ärztliche Impfhonorare bezahlen Bund/Länder), die andere Kostenträger haben, so kommt man auf 250 Mrd. insgesamt.

Gigantisch, nicht wahr?

Aber nun wird ja erst mal wieder gestreikt. Ein bisschen was nach oben geht halt immer noch.

http://www.gbe-bund.de/oowa921-install/s...370398/55327016 (für Details auf das kleine + klicken)

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 04.07.2006 18:46.

04.07.2006 18:42 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der vorige Linke funktioniert wohl nicht.

http://www.gbe-bund.de/oowa921-install/s...875888/58886016

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.
06.07.2006 10:15 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Hartz IV - Gesundheitsausgaben

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH