Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da hätten wir einen interessanten Schritverkehr mit der Landesärztekammer Baden-Württemberg, die sich offensichtlich nicht entscheiden kann, ob es den Ärzten ihrer Ansicht nach erlaubt oder nicht erlaubt ist, die Grundsätze der Neuen Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer anzuwenden.

Wenn man allerdings auf deren Homepage schaut, so gehört es zu deren Aufgaben: "Die Erfüllung der Berufspflichten unserer Mitglieder zu überwachen und eine Berufsgerichtsbarkeit einzusetzen"
http://www.aerztekammer-bw.de/ueberuns/01aufgaben/index.html

Im Folgenden gebe ich mal den Schriftverkehr wieder, der nun bereits seit März diesen Jahres läuft:
03.09.2008 14:03 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An die Landesärztekammer Baden-Württemberg
Jahnstr. 40

70597 Stuttgart

13.03.2008



Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte



Sehr geehrte Damen und Herren,

als Patientin interessiere ich mich sehr für die Neue Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer. Daher möchte ich von Ihnen gerne wissen, ob es den Ärzten erlaubt ist, nach der Neuen Medizin zu therapieren?

Über eine baldige Auskunft würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen
03.09.2008 14:09 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Landesärztekammer Baden-Württemberg
Postfach 700361
70573 Stuttgart


18.03.2008


Frau
XXX XXX


Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte


Sehr geehrte Frau XXX,

auf Ihre Anfrage vom 13.03.2008 teilen wir Ihnen mit, dass Ärztinnen und Ärzte nach dem geltenden Berufsrecht in der Anwendung von Therapien frei sind. Sie üben ihren Beruf nach ihrem Gewissen, den Geboten der ärztlichen Ethik und Menschlichkeit aus. Sie dürfen keine Grundsätze anerkennen und keine Vorschriften und Anweisungen beachten, die mit ihrer Aufgabe nicht vereinbar sind oder deren Befolgung sie nicht verantworten können.

Mit freundlichen Grüßen
Hespeler
Juristische Geschäftsführerin
03.09.2008 14:18 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na, die ersten beiden Sätze hörten sich ja noch ganz gut an. Aber der dritte Satz hat es dann doch in sich. Da möchte sich die Landesärztekammer offensichtlich alle Möglichkeiten freihalten und doch schon mal ankündigen, dass die Ärzte wohl auch einiges nicht dürfen. Aber festlegen in Sachen Neue Medizin will sich die LÄK auch nicht. Daher habe ich weiter nachgefragt.
03.09.2008 14:21 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An die
Landesärztekammer Baden-Württemberg
Jahnstr. 40

70597 Stuttgart


26.03.2008


Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte
Bezug: Ihr Schreiben vom 18.03.2008



Sehr geehrte Frau Hespeler,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort auf meine Anfrage vom 13.03.2008

Mir ist jedoch Ihr letzter Satz nicht ganz klar. Sie schreiben: "Sie (die Ärzte) dürfen keine Grundsätze anerkennen und keine Vorschriften oder Anweisungen beachten, die mit ihrer Aufgabe nicht vereinbar sind oder deren Befolgung sie nicht verantworten können."

Wie ist das denn nun aus Sicht der Ärztekammer mit der Neuen Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer. Handelt es sich nach Meinung der Ärztekammer um Grundsätze, die ein Arzt anerkennen und beachten darf, oder ist dies aus Sicht der Ärztekammer mit der Aufgabe als Arzt nicht vereinbar bzw. darf ein Arzt die Befolgung dieser Grundsätze nicht verantworten?

Über eine konkrete Stellungnahme zu diesem Punkt würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
03.09.2008 14:29 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Landesärztekammer Baden-Württemberg
Postfach 700361
70573 Stuttgart


Frau
XXX


02.04.2008


Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte
Ihr Schreiben vom 26.03.2008


Sehr geehrte Frau XXX,

bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom 26.03.2008 in o.g. Angelegenheit teilen wir Ihnen mit, dass die Landesärztekammer Baden-Württemberg leider keine Therapieempfehlungen geben darf. Wir bedauern, Ihre Anfrage damit nicht konkret beantworten zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Hespeler
Juristische Geschäftsführerin
03.09.2008 14:34 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja nach konkreten Therapieempfehlungen hatte ich ja nun auch nicht gefragt. Deshalb folgte mein nächstes Schreiben.
03.09.2008 14:35 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An die
Landesärztekammer Baden-Württemberg
Postfach 700361

70573 Stuttgart


02.06.2008


Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte
Bezug: Ihr Schreiben vom 02.04.2008


Sehr geehrte Frau Hespeler,

in Ihrem o.g. Schreiben teilen Sie mir mit, dass die Landesärztekammer Baden-Württemberg keine Therapieempfehlungen geben darf. Danach hatte ich aber auch gar nicht gefragt.

Ich möchte nur wissen, ob aus Sicht der Ärztekammer ein Arzt die Neue Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer anwenden DARF oder nicht. Oder ist Ihr Schreiben so zu verstehen, dass sich die Ärztekammer da komplett heraushalten will und es ganz alleine dem jeweiligen Arzt überlässt, ob er die Grundsätze der Neuen Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer anwenden will?

Mit freundlichen Grüßen
03.09.2008 14:41 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bis heute kam keine Antwort. Deswegen habe ich mit Datum von heute nochmal konkret nachgefragt.
03.09.2008 14:42 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An die
Landesärztekammer Baden-Württemberg
Postfach 700361

70573 Stuttgart


03.09.08


Anfrage zur Therapiefreiheit der Ärzte
Bezug:
Mein Schreiben vom 13.03.2008
Ihr Schreiben vom 18.03.2008
Mein Schreiben vom 26.03.2008
Ihr Schreiben vom 02.04.2008
Mein Schreiben vom 02.06.2008 - bis heute unbeantwortet



Sehr geehrte Frau Hespeler,

hiermit erinnere ich an die Beantwortung des o.g. Schreibens. Es muss der Ärztekammer doch möglich sein, mitzuteilen, ob aus ihrer Sicht ein Arzt die Neue Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer anwenden DARF oder NICHT DARF oder ob sich die Ärztekammer da komplett heraushalten will und es ganz alleine dem jeweiligen Arzt überlässt, ob er die Grundsätze der Neuen Medizin nach Dr. Ryke Geerd Hamer anwenden will?

Da sich der Schriftverkehr nun schon recht lange hinzieht, bitte ich um schnelle Bearbeitung.

Mit freundlichen Grüßen
03.09.2008 14:48 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
Poet Poet ist männlich


Dabei seit: 29.08.2008
Beiträge: 98

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
da hatten wir bei FAKTuell 2005 eine recht "erfolgreiche" Aktion:
http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background344.shtml


Beste Grüße
DerPoet smile

__________________
Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos. * faktor-L

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Poet: 03.09.2008 15:59.

03.09.2008 15:39 Poet ist offline Beiträge von Poet suchen Nehmen Sie Poet in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Die Frage an die Behörden, ob ich unter der Lehre von Geerd Ryke Hamer, mich als Arzt in

dem Planeten Gebiet welches sich Bundesrepublik Deutschland nennt, darstellen darf, finde

ich äußerst interessant.

Es ist wohl so, das aus dem Psychologischen heraus, der Mensch ein Herden Tier ist und

sein oberster Herr, ihm die angebliche Sicherheit und Lebensenergie gibt.

Sehr schön hat das für mein Gefühl Hermann Hesse in dem Märchen für Erwachsene

beschrieben.

http://newsgroups.derkeiler.com/Archive/...5/msg02437.html


Da wundert es mich auch nicht, das ich in der Entwicklung der letzten Jahre mitbekommen

habe, dass die Ärzte und die Verwaltungsbehörden des obersten göttlichen Herrn, Angst

vor diesem bekommen haben. Angst weil sie an Geerd Ryke Hamer ERFAHREN haben,

was passiert wenn man nicht,den Weisungen des obersten Göttlichen Herren entspricht und

doch mal auf eigener Faust versucht, die Natur und Lebens Gesetze zu erkunden. Instinktiv

wusste man, das man aus der Gruppe für immer ausgeschlossen sein wird, da der oberste

göttliche Führer solche Macht über die Lebenden Wesen hat, das es unmöglich wa,r wieder in

die Gruppe zurück zu kehren. Es stellte sich die Frage: außerhalb der Gruppe eine neue

Gruppe aufzubauen, alleine umherzustreifen oder von der Gefolgschaft des obersten

göttlichen Führer vernichtet zu werden. Eine andere Möglichkeit die noch blieb, war den

obersten göttlichen Führer zu beseitigen, nur das war schwer. Somit zieht es nun doch das

Menschliche Herdentier vor, den Anweisungen des Führers zu folgen, auch wenn es unter den

dunklen, grauenhaften Lapalien des Obersten zu leiden hat.

Mein Gedanke, bei der ganzen Problematik, wie ich mich den nun betiteln soll, wenn ich als

Arzt in einer Art und Weise tätig sein will, wie es dem obersten Führer, so gar nicht gefällt,

weil ich seine Verlogenheit damit aufdecke, geht dahin das ich mir sage: warum muss ich

mich denn mit den Namen des Arztes kleiden, welcher vom Herrscher nicht anerkannt wird

und vernichtet wird ?

Kann ich denn nicht, ohne diese Namensbekleidung als guter Arzt, den Menschen helfen,

ihn gesund machen und zu einem erhebenden, fröhlichen Wesen anleiten, welches nicht das

Gefühl hat, das es in der dritten Schulklasse auf Planet Erde ist, ohne das ich Gefahr laufe,

von der Gefolgschaft des Gruppen Bosses in größte Schwierigkeiten gebracht zu werden ?

Kann ich mich nicht einfach, als ganz neutral Arzt bezeichnen ? Eventuell als

Naturheilpraktiker ? Und als neutraler Arzt die Lehren des Arztes lehren, welcher von dem

Gruppen Boss nicht anerkannt wurde, ohne somit Gefahr zu laufen, erneute Revierkonflikte

und Schocksituationen erleben zu müssen, an denen ich als Arzt eventuell selber noch

erkranke. Als neutral und ganzheitlich arbeitender Arzt, habe ich dann auch die Chanse,

nicht nur die Lehren des nicht anerkannten Arztes zu verwenden, sonder mich weiter zu

bilden und seelisch zu entwickeln und bin so Gruppen und Revierkonfliktsfrei, das ich auch

noch viele, viele weitere Natur Heil Gesetze anderer Ärzte anwenden kann. Die

Anwendungsmöglichkeit der gesamten Naturgesetze ist von daher gut, da eventuell das

Anwenden nur einer Heilsichtweise, den Patienten eventuell nicht ganz heilen läst.

Da der Mensch psychologisch NOCH so falsch programmiert und gestrickt ist, das er von

dem Außen seine Energie, Anerkennung und Selbstbewusstsein erhalten will, ist er darauf

gepicht, sein Ego damit zu stärken, das Ihm viele Menschen den Erfolg zu jubeln. Wenn er

dieses will und braucht, dann sollte er als Arzt dann bezahlt werden, und auch wirklich nur

dann, wie in alten Zeiten, wenn der Mensch auch wirklich gesund ist. Nun wie es heute ist

wird der Arzt eben auch dann reich belohnt und noch reicher belohnt, wenn der Patient ihm

durch hohe Krankheit viel Geld zuschustert. Dieses Ego Raubtier hafte Problem des

psychologischen, frühkindlichen Erziehungsfehlers, wird in der auf uns zukommenden

Welt zu beheben sein. Genau so wie Macht Strukturen von : ICH habe die Naturgesetze

Erfunden, ICH lasse sie mir patentieren, ICH bin der neue Führer, ICH habe die beste

Heilmethodik erfunden und so weiter. Es sind seit Beginn des Lebens fehlgeleitete

psychologische Erziehungsfehler, in denen der Mensch im Außen die Energie mit großen

Aufwand sucht, sie jedoch mit einfachsten Mittel im Inneren erhält! Die Lehre und den Weg

darüber ist selbst den Führen verloren gegangen, weshalb diese den Menschen nicht weiter

lehren und daraus das ganze Dilemma entsteht.

Michael

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von michael: 03.09.2008 20:43.

03.09.2008 20:37 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Poet
Hallo,
da hatten wir bei FAKTuell 2005 eine recht "erfolgreiche" Aktion:
http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background344.shtml
Beste Grüße
DerPoet



Hallo Poet,

eine Super-Aktion von Euch!

Damit habt ihr sehr viel geklärt! Auch auf derart uneinheitliche Reaktionen können die entsprechenden Ärzte verweisen und sich die jeweils günstigsten Argumente heraussuchen, falls es mal zu Differenzen mit den Ärztekammern kommen sollte. Tolle Leistung!

Viele Grüße
Susanne

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von susanne: 03.09.2008 23:05.

03.09.2008 23:00 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
Poet Poet ist männlich


Dabei seit: 29.08.2008
Beiträge: 98

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von susanne
eine Super-Aktion von Euch!
Damit habt ihr sehr viel geklärt!


Die Ehre gebührt hauptsächlich Momo.
Deshalb steht ihr Name immer zuerst auf unseren Büchern.
Nicht wie bei klein-klein. großes Grinsen

Als Journalisten sind wir es gewohnt Behauptungen zu hinterfragen.
Das war der Grund für diese Aktion.
Resultat: Die Neue Medizin (NM) ist nicht verboten.
Hat tatsächlich schon einigen Ärzten vor ihrer Kammer geholfen.

Werbeblock:
In faktor-L Neue Medizin 3 - Therapie und Praxis
räumen wir mit weiteren Märchen auf.
Dort wird u.a. auch nachgewiesen, dass die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE / Bürgergehalt/ Bürgergeld) Erkrankungen der von Hartz IV etc. abhängigen Bürger ein erfolgreicher gesundheitspolitischer Schritt wäre.
Werbeblock - Ende

Morgengrüße
DerPoet

__________________
Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos. * faktor-L
04.09.2008 10:39 Poet ist offline Beiträge von Poet suchen Nehmen Sie Poet in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo


der oberste göttliche Führer, sagt nach außen, daß die neue Germanische Medizin nicht

verboten ist, und stellt sich somit scheinheilig in ein Rampenlicht.

Der Leitwolf hat es aber auch nicht schriftlich beurkundet, daß die neue ( alte ) schon

seit Beginn des Universums existierende Medizin in Deutschland öffentlich praktiziert

werden darf.

Die Gruppen Mitglieder fordern es auch zu wenig ein, zu tief sitzt der Schock über Geerd

Reyke Hamer in den Gliedern und selber diesen Schicksal zu erliegen.

Nach kapital wirtschaftlichen Grundrechtlinien, ist es auch nicht gewünscht das der Mensch

zur Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Gesundheit ERZOGEN wird, um so durch sein

Wirtschaften und Handeln für sich selber und seine Gesundheit, Verantwortung zu

übernehmen. Da wir von ...[Verschwörungstheorie gelöscht. Der Mod.] beherrscht werden, in der Form das man

uns verschuldet mit Zins und Zinseszins bis zum angeblichen Nimmerleinstag, ist es sogar

erwünscht, das die Gruppen Mitglieder immer mehr Kränkeln, um so immer mehr das

Schuldigkeitsgefühl, Kleinheitsgefühl, Schwachheitsgefühl auch im geistigen Denken

bei zu behalten. Wie sonst könnte man eine Masse für sich arbeiten lassen, wenn diese sich

zu geistig erwachenden, eigenverantwortlichen, Selbstbewussten Wesen entwickeln würden.

Im jüngsten Falle, in dem hier im Forum ein Mitglied um Hilfe rief, nach dem man ihr, über

einen eigens für den Leitwolf ausgebildeten Juristen, das Sorgerecht für ihren Zögling

entzogen hatte, und auch mit hohen Geldsummen drohte, falls nicht abgeschworen wurde,

wurde mir wieder klar , daß die Erlaubnis zur neuen Medizin eine SCHEINHEIIGE

Erlaubnis ist. Dabei wollte das Forums Mitglied, nur für das Menschenkind für welches es so

viele Jahre Sorge getragen hatte, weiter Sorge tragen und es bei der erfolgten Krebsdiagnose

über Chemo Gift und Chemostrahl aufklären und es selber entscheiden lassen ob es außer

einer nachhaltig wirkenden Giftbehandlung, auch noch alternative Heilanwendungen gibt.

Durch das beherzte Eingreifen einiger Mitglieder hier, konnte das Forums Mitglied vor

größeren Geldschulden, Schaden bewahrt werden. Das Sorgerecht wurde ihr aber bis auf

weiteres nicht wieder gegeben. Durch die enorme diktatorische Befehlsgewalt von oben

herab, ist die ganze Familie auseinander gerissen worden, weiter eingeschüchtert worden

und ein Schaden im Seelischen bei allen betroffenen geschaffen worden, welcher wieder

Gewinn Maximirung der Pharma Industrie hervorbringt, welche nach den Gesetzen des

Leitwolfes, des Kapitalismus, Menschen durch EINSCHÜCHTERUNG und Schuld und Zins

und Zinseszins Versklavung in seine Herrschergewalt bringt.

Nach vernünftiger Sitte, dürfte die Pharmaindustrie, erst dann Geld bekommen, wenn sie

auch nachhaltig den Menschen geheilt hätte. In diesem Falle ist es genau umgedreht !!

Ich habe daraus für mich gelernt, in solch einen Falle oder in ähnlichen Falle diese spezielle

Medizin nicht so öffentlich, anzupreisen um nicht in ähnliche Schwierigkeiten zu gelangen.

Ich finde es äußerst bedauerlich, das ich im Jahre 2008 solche Diktatorischen

Gewaltanwendungen und nicht nur auf dem Gebiet der Medizin erfahren muss, und das nur,

weil viele Millionen Menschen, von sehr wenigen Menschen beherrscht werden, welche

durch die Lenkung von Kreditgabe und somit Verschuldung bewerkstelligen, welches

Unternehmen gelebt werden darf und auf dem Markt als absolut von dem kleinen, niederen

Bewusstseinsvolk erkannt wird.

http://www.virus-matrix.de/hep.html

Michael

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von michael: 04.09.2008 18:02.

04.09.2008 17:37 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Michael, Du hast es sicher gemerkt, in Deinem Beitrag wurde eine Stelle durch den Moderator gelöscht. Deshalb jetzt nochmal zur Klarstellung: Wir wünschen hier im Forum grundsätzlich keine Verschwörungstheorien!

Verschwörungstheorien sind weder nachprüfbar noch beweisbar, sie machen Angst, das ist wohl auch ihr Ziel, denn mit Angst erzeugt man Aufmerksamkeit, sie überbringen die Botschaft, man könne nichts tun, dienen der Wichtigtuerei und sind ganz und gar kontraproduktiv. Dies ist als kleiner Hinweis gedacht und soll jetzt keinesfalls diskutiert werden.

Bitte also zukünftig beachten: Keine Verschwörungstheorien in diesem Forum!
04.09.2008 21:07 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
michael michael ist männlich


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 433
Herkunft: Deutschland

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Susanne


willst du damit sagen, das die ganze Christen Geschichte eine

Verschöhrungstheorie ist, weil Gott nicht nachweisbar ist, und deshalb

Angst macht und das wohl auch das Ziel dieser Gruppe von

Verschwörungstheoretiker ist und sie somit Aufmerksamkeit erzeugen ?

Se bringen das Ziel, man könne nichts machen, alles ist von Gott

abhängig, sie dienen der Wichtigtuerrei und sind ganz und gar

kontraporduktiv.

Der Film Zeitgeist

http://www.ihresicherheit.eu/index.php?o...id=43&Itemid=66

klärt hier wunderbar auf und wo Aufklärung ist kann die ANGST

verschwinden und das gute sich finden


Das ist als kleiner Hinweis gedacht !

Ich meine, sollte es so sein, dann dürften alle Christen hier nicht

mitmachen, solange sie Ihren Christen Gott als obersten göttlichen

Führer habe.

Dürfen wir hier eigentlich noch mitmachen?

Den bei der Gruppe der Christen Verschwörungstheoretiker sind wir ja

die Verschwörer !

Wer ist hier eigentlich ein Verschwörer und wer ist kein Verschschwörer.

Ach ja und wer bestimmt hier eigentlich ob diskutiert werden darf und

ob nicht diskutiert werden darf? Und vor allem, worüber diskutiert

werden darf!

Das gegenteil von Diskusion ist Diktatur und das wollen wir doch nicht

oder habe ich da was falsch verstanden?

Michael http://www.virus-matrix.de/hep.html

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von michael: 05.09.2008 23:49.

05.09.2008 23:34 michael ist offline E-Mail an michael senden Beiträge von michael suchen Nehmen Sie michael in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Michael,

jetzt fängst Du genau darüber an zu diskutieren, was wir hier nicht diskutieren wollen und worum ich ausdrücklich gebeten habe, es zu unterlassen! Du zettelst eine unnütze Diskussion an hinsichtlich einer Foren-Ansage.

Wir sind eindeutig kein Religionsforum und wir werden auch nicht über das Thema Christentum diskutieren!

Zentrales Thema ist hier das Medizinsystem mit seinen Lügen. Dem Thema Geldsystem ist jetzt aus verschiedenen Gründen auch noch ein gewisser Raum zugestanden worden und wir freuen uns über die kompetenten Antworten des Poeten zum Thema BGE.

Mitmachen darf hier, wer sich an die Regeln hält.

Wenn Du wissen willst, wer darüber bestimmt, worüber diskutiert werden darf: Dies ist das Forum von Jürgen Faas. Er bestimmt. Ich unterstütze ihn.

Viele Grüße
Susanne
06.09.2008 00:55 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
Aton Eight


Dabei seit: 08.06.2008
Beiträge: 110
Herkunft: Berlin

RE: Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Susanne ... wenn man nicht begreift, dass das Thema hier grundsätzlich nur insgesamt ein zum religiösen Dogma gewordene Hypothese ist, die ihren Ursprung in der kirchlichen Doktrin findet und mit Glaubensätzen nun in die Medizin übergegangen ist, die zuvor allein den Kirchen zugebilligt wurde, dann MACHT Unwissenheit selbstverständlich krank! So ist das nun mal - und dabei ist Krankheit stets ein "seuchenartiges" Auftreten einer geistigen Haltung .... eine Christenmedizin die sich dann im Gegenteil in der antijüdischen "Neuen Germanischen Medizin" aufzeigt, die keinerlei konkrete Hilfen oder Wege, allein auf patentierte Naturgesetze (wie geht das eigentlich) OHNE Behandlungsweg verweist. Das ist doch dann haargenau so wie die mit gleichen engstirnigen Einseitigkeiten vertretene Gegenseite ... menschenfeindlich, allwissend und anmaßend - ein Pamphlet, eine Theorie - ein Konsens wie bei HIV/angeblich Aids Thesen, nur eben umgedreht von einer anderen Stufe der verantwortungslosen Allmacht!
Da ist doch gerade dieses Wort angebracht, welches hier nun absolut nicht genannt werden soll - weil es selbst den Begriff verdient!! Schade, dass das nicht korrekt gesehen werden kann - man treibt den Teufel mit dem Teufel aus! Gerade die Schulmedizin ist doch eine "Vermutungsmedizin" und will sich NICHT auf Erfahrungen und Erkenntnisse beziehen - entgegen dem Wissen bei Naturverfahren, Homöopathie und auch neuerdings bei Orthomolekular- & Cellsymbiosis-Therapien!! Also hier einseitig sich auf "Aids ist das Verbrechen" und eventuell die Antijudenmedizin NGM zu beziehen wird die selben Mängel und Fehler nach sich ziehen, wie wir es gerade mit den orthodoxen Methoden erleben! Namaste ATON-life-8-berlin Ralf

__________________
Wir leben zwar ALLE unter dem SELBEN Himmel - aber mit unterschiedlichem Horizont!
Eigene Websits: http://www.virus-matrix.de / http://www.life-8-berlin.de / http://www.positiv-hiv-aids.de
06.09.2008 13:48 Aton Eight ist offline E-Mail an Aton Eight senden Homepage von Aton Eight Beiträge von Aton Eight suchen Nehmen Sie Aton Eight in Ihre Freundesliste auf
Juergen2006


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 719

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach Michael, du weißt doch, was ich meine. Dieser ganze Illuminaten-Kram und das rechtslastige Zeug was so verbreitet wird. Das kann man ja alles in den einschlägigen Foren erörtern. Vor allem bei der Besprechung konkreter Aktionen hier in der Rubrik "Ideen, Aktionen.." hilft sowas nicht weiter. Das ist nunmal die Vorgabe hier. Dein eigentliches Anliegen sollte aber nicht untergehen, nämlich die Tatsache, daß man leicht ins offene Messer laufen kann, wenn man sich auf die Zusage verläßt, daß die Anwendung der NM zulässig sei. Natürlich haben die NM-Therapeuten in der Praxis dann doch viele Schwierigkeiten, das ist ein Widerspruch, auf dessen Auflösung hinzuarbeiten ist.

J.
06.09.2008 13:52 Juergen2006 ist offline E-Mail an Juergen2006 senden Beiträge von Juergen2006 suchen Nehmen Sie Juergen2006 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Landesärztekammer BW kann sich nicht entscheiden

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH