Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Edwin Christian,

Du bist ja schnell wie der Blitz bei dieser Aktion!

Ich kopiere Dein Schreiben an Herrn Beck mal hier in diesen Thread. Werde mich auch noch anschließen.

Liebe Grüße

Susanne



Hintergrund dieser aus dem anderen Thread hervorgehenden Aktion ist der folgende Zeitungsartikel aus dem Deutschen Ärzteblatt:

Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag
Mittwoch, 1. Oktober 2008
Mainz – Im Rahmen einer öffentlichen Aktion im Mainzer Landtag lassen sich der Rheinland-Pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck, Gesundheitsministerin Malu Dreyer und der Vizepräsidenten der Landesärztekammer, Michael Fink, impfen. Auch die Abgeordneten können die Gelegenheit nutzen, sich gegen Grippe zu schützen.

........... "

weiterlesen:

Original-Meldung: http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.a...=suche&id=33895

Anderer Thread: Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von susanne: 05.04.2009 17:09.

06.10.2008 07:26 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier das erste Schreiben von Edwin Christian:



---------------------------------------------------------------------------
-----
http://www.kurt-beck.de/menu/1673010/1223225946215.html




Sehr geehrter Herr Beck,

ich lese gerade im Ärzteblatt Online unter http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.a...=suche&id=33895
den Artikel

Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag
Mittwoch, 1. Oktober 2008

Im Rahmen einer öffentlichen Aktion im Mainzer Landtag lassen sich der Rheinland-Pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck,
Gesundheitsministerin Malu Dreyer und der Vizepräsidenten der Landesärztekammer, Michael Fink, impfen.
Auch die Abgeordneten können die Gelegenheit nutzen, sich gegen Grippe zu schützen.

Dazu hätte ich einige Fragen wenn Sie erlauben.

1. Was wissen Sie über Impfungen?

2. Wann wurden die Influenzaviren gegen die Sie sich haben Impfen lassen Isoliert und nachgewiesen?

3. Teilen Sie meine Meinung das die Gesundheitsführsorge auf einer Wissenschaftlichen Basis stehen sollte und keinesfalls in glauben begründet sein darf?

Mit freundlichen Grüssen
Edwin Christian Kaiser

PS: Unter http://www.kandidatenwatch.de/kurt_beck-...html#formfragen sind weitere Fragen gesperrt!
06.10.2008 07:28 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
susanne


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 720

Themenstarter Thema begonnen von susanne
RE: Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier wäre mein Schreiben an Herrn Beck. Ein Schreiben mit entsprechendem Inhalt ging auch an die Gesundheitsministerin Dreyer.


Herrn
Ministerpräsident
Kurt Beck
Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
Peter-Altmeier-Allee 1

55116 Mainz

per Fax 06131 - 164771


Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag


Sehr geehrter Herr Beck,

einer Nachricht im Deutschen Ärzteblatt konnte ich entnehmen, dass Sie zusammen mit Ihrer Gesundheitsministerin Malu Dreyer eine Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag durchgeführt haben und dass auf Anregung Ihrer Gesundheitsministerin im nächsten Jahr eine Nationale Impfkonferenz stattfinden soll.

Hierzu hätte ich an Sie zwei Fragen:

1.) Können Sie bzw. einer Ihrer Fachleute eine wissenschaftliche Publikation benennen, in der ein Grippe-Virus direkt nachgewiesen, also isoliert, fotografiert und biochemisch charakterisiert wurde?

2.) Denken Sie, dass man dem pharmagesteuerten Wissenschaftsbetrieb und seinen Konsensen uneingeschränkt vertrauen kann, oder sollte man als mündiger Bürger wichtigen Fragen ggf. auch selbst auf den Grund gehen?

Mit freundlichen Grüßen
09.10.2008 08:10 susanne ist offline E-Mail an susanne senden Beiträge von susanne suchen Nehmen Sie susanne in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Staatskanzlei Postfach 38 80 55028 Mainz

Herrn
Edwin Christian Kaiser
Regenbergastr. 28
47137 Duisburg


Staatskanzlei
Bürgerbüro der Landesregierung
Postanschrift: Peter-Altmeier-Allee 1
55116 Mainz

Hausanschrift: Rheinstraße 105-107
55116 Mainz



Per E-Mail an xxxxxxxxxxxxxx


Mein Aktenzeichen 02600-1/08
Ihr Schreiben vom 05.10.2008
Ansprechpartner Gundel Tackenberg Mainz


Gundel Tackenberg
3. Oktober 2008

Telefon 06131/165721
Fax 06131/165744
E-Mail gundel.tackenberg@stk.rlp.de







Sehr geehrter Herr Kaiser,

Ministerpräsident Beck hat Ihre E-Mail vom 05. Oktober 2008 über den SPD-Parteivorstand in Berlin erhalten. Er hat mich gebeten, Ihnen zu antworten.

Wie Sie sicherlich wissen, ist eine hohe Durchimpfungsrate in der Bevölkerung eine gute Prophylaxe, um das Risiko der Entstehung eines neuen Grippevirustyps zu reduzieren. Insoweit empfehlen das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium und die Landesärztekammer, sich zur Vorbeugung gegen die jährlich auftretende Influenza im Herbst impfen zu lassen.

Aber nicht nur aus diesem Grund gehen Ministerpräsident Beck, Staatsministerin Dreyer und der Vizepräsident der Landesärztekammer, Dr. Michael Fink, mit gutem Beispiel voran und lassen sich im Rahmen der von Ihnen erwähnten öffentlichen Impfaktion im Mainzer Landtag impfen.

Die Impf-Aktion soll auch dazu genutzt werden, die Bevölkerung ganz allgemein für das Thema Impfung zu sensibilisieren. Denn die Bereitschaft der Menschen, sich impfen zu lassen, sinkt leider von Jahr zu Jahr. Das wiederum erhöht das Risiko, dass längst besiegt geglaubte Krankheiten wie Diphtherie, Masern und Kinderlähmung wieder aufleben könnten.

Sofern Sie an nähere Informationen zum Thema Influenza interessiert sind, möchte ich Sie auf die Internetseite des Robert-Koch-Instituts
(http://www.rki.de/cln_006/nn_225576/DE/C....html__nnn=true) aufmerksam machen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Gundel Tackenberg

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu
13.10.2008 15:53 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur eine von 3 Fragen wurde beantwortet. verwirrt geschockt

Gruß
Edwin Christian

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu
13.10.2008 16:10 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Edwin Christian


Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 784

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Edwin Christian Kaiser
Regenbergastr. 28
47137 Duisburg

An die Staatskanzlei
Bürgerbüro der Landesregierung
Postanschrift: Peter-Altmeier-Allee 1
55116 Mainz

Hausanschrift: Rheinstraße 105-107
55116 Mainz

Duisburg 14 Oktober 2008

Liebe Frau Tackenberg,

der erste Teil Ihrer Aussage suggeriert, dass das Influenzavirus isoliert, fotografiert und biochemisch charakterisiert wurde. Dem muss ich entschieden widersprechen.
Es gibt keine Publikation, in der das nachzulesen ist. Fragen Sie BITTE selbst das RKI nach einer entsprechenden Veröffentlichung! Es gibt keine, soviel kann ich Ihnen
jetzt schon verraten.

Da das Virus niemals zweifelsfrei nachgewiesen wurde, ist auch der zweite Teil Ihrer Aussage unsinnig. Wie kann ich mich gegen ein Phantom impfen lassen?
Im Gesundheitssektor kann es nicht um Glauben und Konsens gehen, es muss zweifelsfrei wissenschaftlich nachgewiesen sein, dass es das Virus wirklich gibt.
Ein Konsens reicht da nicht aus! Wo sind die Fakten?

Es wird angenommen, dass das Virus nachgewiesen wurde. Geht man alle Referenzen in den Lehrbüchern durch, stellt man fest, dass es auch bei den so genannten
Influenza-Viren weder einen veröffentlichten Beweis ihrer Existenz, noch Fotos der isolierten Viren und schon gar keine Charakterisierung ihrer Bausteine gibt.

Wo sind die empirischen, naturwissenschaftlichen Existenzbeweise der behaupteten, pathogenen Viren, mit denen dreiste Infektions- und Pandemie-Behauptungen,
Terror, Panik und Angst gemacht werden?


Mit freundlichen Grüßen

Edwin Christian Kaiser

__________________
Ich unterstütze die Einführung eines allgemeinen, personenbezogenen, bedingungslosen Grundeinkommens in Existenz- und teilhabe-sichernder Höhe.
http://www.basicincomeinitiative.eu

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Edwin Christian: 14.10.2008 20:08.

14.10.2008 20:05 Edwin Christian ist offline E-Mail an Edwin Christian senden Beiträge von Edwin Christian suchen Nehmen Sie Edwin Christian in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Aber nicht nur aus diesem Grund gehen Ministerpräsident Beck, Staatsministerin Dreyer und der Vizepräsident der Landesärztekammer, Dr. Michael Fink, mit gutem Beispiel voran und lassen sich im Rahmen der von Ihnen erwähnten öffentlichen Impfaktion im Mainzer Landtag impfen.

Im Auftrag

Gundel Tackenberg


Eine öffentliche Impfaktion? Na schön, aber dann sollen die werten Herrschaften bitte auch ihre eigenen Impfpässe in dieser tollen öffentlichen Aktion präsentieren!!

__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.
14.10.2008 23:40 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Ideen und Aktionen zur Rechtsstaatsverwirklichung » Erste Nationale Impfkonferenz und Grippe-Impfaktion im Mainzer Landtag

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH