Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Grippe, einfache Rechnung usw.... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Grippe, einfache Rechnung usw....
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Grippe, einfache Rechnung usw.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein medizinischer Experte sagte im Fernseher, dass es jährlich bei der "normalen" Influenzagrippe jährlich 30000 Tote in Deutschland geben würde.

Nehmen wir einmal an, die Grippesaison würde 6 Monate dauern, und der Einfachheit halber würden wir pro Monat 30 Tage rechnen, dann müsste man an jedem einzelnen Tag in diesen 6 Monaten
166 Tote pro Tag in den Nachrichten vermelden.

Wieviel Tote soll es bei der sogenannten Schweingrippe bisher gegeben haben seit dem sogenannten Ausbruch? 12?

Verbessert mich, wenn ich hier falsch gerechnet habe.
12.11.2009 18:06 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist männlich


Dabei seit: 18.06.2006
Beiträge: 809
Herkunft: Großschönau Sachsen

RE: Grippe, einfache Rechnung usw.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist halt so bei einer Horror-Seuche, wichtig ist nur PR!

__________________
Nur 2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit! Beim Universum , bin ich mir nicht ganz sicher! (A. Einstein) Wo Recht zu Unrecht wird, ist Rebellion Pflicht!
12.11.2009 19:02 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
Susan Susan ist weiblich


Dabei seit: 17.08.2009
Beiträge: 17

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch eine schöne Berechnung:http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2009110803.htm

Man kann jederzeit zufällig nach einer Impfung sterben auch mit den passenden Symptomen.
Man kann aber nicht zufällig versterben und gleichzeitig die Schweinegrippe haben.
Es wird immer fein alles so gedreht, wie man es braucht. Die Menschheit muss das doch endlich bemerken.
12.11.2009 19:36 Susan ist offline E-Mail an Susan senden Beiträge von Susan suchen Nehmen Sie Susan in Ihre Freundesliste auf
hsl33 hsl33 ist männlich


Dabei seit: 04.05.2009
Beiträge: 7

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

hier was zum Thema Grippetode:

Laut Statistik (alle Daten von www.gbe-bund.de)
Starben 2007 an Krankheiten des Atmungssystems ca 53000 Personen.

Es gibt eine Internationale Klassifikation der Krankheiten ICD10
Krankheiten des Atmungssystems sind J00-J99
Darunter fällt auch Grippe das zusammen mit Pneumonie aufgeführt wird J9-J18 waren 2007 ca 21000 Sterbefälle
Nur Grippe, also J9 - J11 waren 2007 ganze 99 in Worten neunundneunzig Sterbefälle

Für ganz Europa hier auch eine Seite eurostat

Unter folgendem Link gibt es noch eine Erklräung zur Klassifikation der Codes für Grippe und Pneumonie ICD10 J9-J18

Bei 827000 Sterbefällen 2007 würden die 21000 Toden 2,5 % ausmachen

Hier noch ein Auszug in Wikipedia über Influenza

In den meisten Fällen starben diese Menschen aber nicht unmittelbar am Influenza-Virus, sondern an einer bakteriellen Superinfektion. Diese Zahlen beruhen allerdings bezüglich des Erregers auf Schätzungen, da nur bei wenigen tausend Erkrankten[9] und nach Todesfällen nur in sehr wenigen Einzelfällen ein direkter Virusnachweis veranlasst wird. In der amtlichen deutschen Todesursachenstatistik des Statistischen Bundesamtes sind daher für die Jahre 1998 bis 2007 jeweils nur zwischen 6 und 68 nachgewiesene Todesfälle (ICD-10-Klassifikation J10, J10.0, J10.1, J10.cool durch Influenza-Viren verzeichnet.[10] Gleichwohl werden in dieser Statistik aufgrund von Analysen der saisonalen Übersterblichkeit und der Angaben in den Totenscheinen für die ICD-10-Klassifikation J10–J18 (Grippe und Pneumonie) für diese Zeitspanne jährlich 17.500 bis 22.000 Todesfälle ausgewiesen.[11] Der britische Forscher Tom Jefferson hält jedoch die Zahl der Grippetoten für systematisch überschätzt, da durch die Methoden der Studien auch alle anderen tödlich verlaufenen grippalen Infekte dem Influenzavirus zugerechnet werden.[12]


Hoffe es ist nicht zuviel zum lesen.

Viele Grüße und keine Panik
12.11.2009 20:15 hsl33 ist offline E-Mail an hsl33 senden Beiträge von hsl33 suchen Nehmen Sie hsl33 in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Penzy
Grippetote Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann frage ich mich echt, was das für eine Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen ist.

Aber wie vorab bereits erwähnt - ein jeder schreibe mal auf, was gesagt wird. Ein bissel recherchieren, und alles, was gesagt wird, wird in nullkommanix adabsurdum geführt.

Das nenne ich einmal den gesunden Menschenverstand einschalten.

Die 30000 Grippetoten jährlich in Deutschland geistern immer wieder durch die Medien.

Ich hoffe, hier schaut mal einer von diesen Moderatoren rein, deren Kommentare auch sehr oft mehr als unqualifiziert sind.
12.11.2009 20:24 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
hsl33 hsl33 ist männlich


Dabei seit: 04.05.2009
Beiträge: 7

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nochmal,

ich werde nächste Woche noch ein paar Daten liefern.

Z.B.: sterben Personen unter 50 Jahren an Pneumonie nur zu 5% die restlichen 95% sind über 50 Jahre alt.
Ich habe schon viel gesammelt aber konnte es noch nicht zusammenschreiben.

Nächste Woche mehr über Grippestatistik
12.11.2009 20:45 hsl33 ist offline E-Mail an hsl33 senden Beiträge von hsl33 suchen Nehmen Sie hsl33 in Ihre Freundesliste auf
Juergen2006


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 719

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weia, man darf doch nicht nachdenken, wo kämen wir da hin?
Womöglich müssen die jetzt noch zugeben, daß die 30.000 Toten frei erf...äh geschätzt sind. Hat sich aber sowieso schon ziemlich rumgesprochen.
12.11.2009 21:21 Juergen2006 ist offline E-Mail an Juergen2006 senden Beiträge von Juergen2006 suchen Nehmen Sie Juergen2006 in Ihre Freundesliste auf
Roland Roland ist männlich


Dabei seit: 24.07.2006
Beiträge: 161
Herkunft: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jaja, die 30000 kommen angeblich in etwa so zustande, dass man die Differenz der Todesfälle im Winterhalbjahr mit denen des Sommerhalbjahres bildet. Da im Winter signifikant mehr Grippefälle auftreten geht man nach der Formel PI*Daumen davon aus, dass das dann auch in etwa der Zahl der Grippetoten entspricht. Allerdings statistisch und labordiagnostisch bestätigt (was ja nach unserer Auffassung auch ziemlich zweckfrei ist) sind nur ein geringer Bruchteil, eben so um die 100. Aber 30000 Tote machen sich natürlich besser, um eine Impfung zu vermarkten als 100.

__________________
Immer wenn du auf der Seite der Mehrheit stehst, ist es an der Zeit, innezuhalten und nachzudenken (Mark Twain)
13.11.2009 00:03 Roland ist offline E-Mail an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf
68_sublime 68_sublime ist männlich


Dabei seit: 02.06.2009
Beiträge: 4
Herkunft: Nordfriesland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

gibt es nun eigentlich ein direkt nachgewiesenes H1N1-Virus, bei uns in der regionalen Zeitung wurden des Öfteren schon schöne bunte Bilder von angeblichen H1N1- Viren schön bunt und ohne Fußnote veröffentlich ???
13.11.2009 09:44 68_sublime ist offline E-Mail an 68_sublime senden Homepage von 68_sublime Beiträge von 68_sublime suchen Nehmen Sie 68_sublime in Ihre Freundesliste auf
Penzy


Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 252
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Penzy
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Sohn kann auch so tollen Viren auf dem Computer erstellen. Ohne wissenschaftlichen Nachweis.
13.11.2009 10:21 Penzy ist offline Beiträge von Penzy suchen Nehmen Sie Penzy in Ihre Freundesliste auf
Simon Simon ist männlich


Dabei seit: 25.06.2006
Beiträge: 132
Herkunft: Sindelfingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo hsl, es waren sogar 26.000 Sterbefälle nach J9-J18. Mit 21.000 meinst du wahrscheinlich die Klassifikation "J18 Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet: 20.902"
Also diese Krankheiten-Klassifikation Grippe/Pneumonie J9-J18 wundert mich schon lange. Das bedeutet also ca. 26.000 Pneumonie-Todesfälle jährlich. Vermutlich holen sich die Ärzte u. medizinischen Institutionen von hier die Zahlen um ihre Grippeimpfungen zu bewerben. Und damit kaschiert man gleichzeitig, daß vermutlich der Großteil der 26.000 Pneumonie-Sterbefälle aufgrund schlampiger Hygene im Krankenhaus sterben. Aufgerundet macht das 30.000 und schon wissen wir woher der Experten im Fernseher seine Zahl her hat...

Schlampige Hygene im KH....nichts anderes sagt doch auch Klaus-Dieter Zastrow, Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an den Berliner Vivantes-Kliniken und Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene.

Zitat:
Rund 40.000 Todesfälle gehen seiner Berechnung zufolge hierzulande Jahr für Jahr auf das Konto von "nosokomialen Infektionen": Das sind Entzündungen, die sich Patienten im Krankenhaus zuziehen. Vor allem auf Intensivstationen und in chirurgischen Abteilungen grassieren die Krankmacher, allen voran Staphylokokken und Enterokokken.


Zitat:
16.000 Todesfälle. Diese Zahlen entnahm Hygiene-Fachmann Klaus-Dieter Zastrow dem vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Themenheft "Nosokomiale Infektionen". Noch einmal rund 22.000 bis 25.000 tödliche Lungenentzündungen kommen laut Zastrow dazu: Jede fünfte Krankenhausinfektion betrifft die unteren Atemwege; davon endet jede vierte tödlich. Insgesamt gehe es also um rund 40.000 Todesfälle durch Klinikkeime.


http://www.fr-online.de/_em_cms/_globals/print.php?em_ssc=MSwwLDEsMCwxLDAsM
Sww&em_cnt=2049858&em_loc=1739&em_ref=/in_und_ausland/wissen_und_bildung/ak
tuell/&em_ivw=fr_wibitop


Die Experten behaupten ja immer, daß die Grippe der Auslöser ist von der Vielzahl von Lungenentzündungen, von daher ist die Grippeimpfung ja sinnvoll, da man dadurch die ursächliche Erkrankung ja verhindert. Wenn das aber so ist, dann frag ich mich wieso die hier entscheidende Klassifikation J12, nämlich Virus-Pneumonie, lediglich 29 Sterbefälle vermerkt...An diesem Punkt würde dann vermutlich argumentiert werden "ja trotzdem, die Grippe schwächt den Körper, die Lunge und macht ihn dann anfällig für Lungenentzündung, und ob der Mensch jetzt an viraler oder bakterieller Lungenentzündung stirbt macht ja kein Unterschied"....
Und damit geht man den bequemeren Weg - statt die Hygenebedingungen zu verbessern beharrt man weiterhin hartnäckig auf die Grippeimpungen...denn die Grippe verursacht ja jährlich bis zu 30.000 Tote. ---Tja, da kann man sich doch nur noch an Kopf fassen Augen rollen

Und überhaupt:
Meines Wissens ist es keine Grundbedingung, daß man vor einer Lungenentzündung erst mal eine entsprechende Lungenerkrankung oder Grippe haben muss....eine Pneumonie bekommt man auch, wenn man Krebs- oder Leukämieerkrankt ist, oder kann man auch nach einer Hüftgelenks-OP bekommen, siehe Link
Zitat:
Wenn es aber während einer OP oder über einen Katheter in den Körper gelangt, kann es gefährlich werden.


__________________
Am gerechtesten verteilt in der Welt ist der Verstand. Jeder glaubt, er hat genug davon.

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Simon: 14.11.2009 20:13.

14.11.2009 19:41 Simon ist offline E-Mail an Simon senden Beiträge von Simon suchen Nehmen Sie Simon in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Grippe, einfache Rechnung usw....

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH