Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Zwangsmedikation "hiv" - Spendenaufruf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zwangsmedikation "hiv" - Spendenaufruf
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Juergen2006


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 719

Zwangsmedikation "hiv" - Spendenaufruf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese kaputte Welt will an allen Ecken und Enden per Spenden, Petitionen ua gerettet werden. Letztlich muß sie sich grundlegend ändern, denn die Löcher sind schon lange nicht mehr zu stopfen.
Hier ein Aufruf, der ein 18 Monate altes Kind aus der Schweiz betrifft.

Anne Sono dazu: Spendenaufruf für Sylvie Léhou aus Genf, die darum kämpft, dass Ihr 18 Monate alter Sohn nicht zwangsmedikamentiert wird.

Der Aufruf stammt von Françoise Berthoud (siehe ganz unten) und enthält ein Zitat von der Mutter des betroffenen Kindes.
-------------------------------------------------------------------


Lieber Freundinnen und Freunde,

Der Verein Responsabilité Santé (Verein für Gesundheit und Selbstverantwortung) existiert seit fast 10 Jahren und informiert seitdem über die Freiheit der Therapiewahl. In den ersten Jahren ging es thematisch vor allem um den Missbrauch beim Verschreiben von Ritalin, später um die Impfungen. Das Leben bescherte uns ein neues Thema, bei dem die Freiheit der Therapiewahl noch wichtiger ist: es geht um AIDS. Viele von Euch haben in der vergangenen Woche den Dokumentarfilm über HIV positive Mütter („I WON'T GO QUIETLY“)gesehen und konnten Sylvie, die betroffene Mutter aus Genf, kennenlernen, um die es hier geht.

Hier sind die Neuigkeiten, persönlich von ihr geschrieben; sie erhielt die Gerichtsentscheidung am Tag nach der Vorführung des Films:

„Wegen unserer Weigerung, unserem 18 Monate alten Sohn weiterhin die antiretrovirale Kombitherapie zu geben, wurden wir von den behandelnden Ärzten bei Jugendgericht angezeigt.

Sie begründen ihre Anklage mit den Ergebnissen des Bluttests (CD4 Helferzellentest) ohne zu berücksichtigen, dass der Kleine sich bester Gesundheit und allgemeiner guter Konstitution erfreut.

Am 30.September 2013 wurden wir vom Gericht vorgeladen und wir haben nun die Entscheidung des Gerichts erhalten: Es wurde ein medizinischer Vormund bestellt und unser Sorgerecht wurde eingeschränkt. Die Richter lehnten unseren Antrag, eine zweite medizinische Meinung in Frankreich einzuholen (unser Wohnsitz ist in der Schweiz) ab. Nach drei Jahren Ehe ist der Vater des Kinder immer noch HIV negativ bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Er unterstützt zu 100 % meine Haltung und meine Meinung zu AIDS.

Wir haben uns entschieden, in Berufung zu gehen. Den Anwalt in Genf verlangt 5.000 SFR Vorschuss und der Stundentarif beträgt 450 SFR. Ich habe im Internet recherchiert, Anwälte in Genf kosten bis zu 800 SFR pro Stunde. Ich konnte mir die Summe von 5000 SFR bei meiner Familie ausleihen, außerdem habe ich Gerichtskostenhilfe beantragt.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung.“

Wir haben beschlossen, ein Solidaritätskonto zu eröffnen, zunächst um Sylvie zu helfen, aber auch für mögliche zukünftige Fälle, bei denen Anwälte oder alternative Behandlungsmethoden bezahlt werden müssen.

Dies ist die Kontoverbindung:

Association Réflexion Santé (ARS)
IBAN: CH97 0839 0030 1437 1000 3
BIC: ALSWCH21XXX
à la Banque Alternative Suisse

Oder Sie können einen Scheck schicken an:
Françoise Berthoud
25 route des Affamés
F-74380 Lucinges

Bitte jeweils mit dem Vermerk “Solidarité” versehen.

Oder noch einfacher ist es, wenn Sie hier direkt über Paypal spenden:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cm...gif%3ANonHosted

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Françoise Berthoud
(pensionierte Kinderärztin)
12.11.2013 17:37 Juergen2006 ist offline E-Mail an Juergen2006 senden Beiträge von Juergen2006 suchen Nehmen Sie Juergen2006 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Agenda-Leben » Offizieller Bereich » Austausch von Informationen und Dateien » Zwangsmedikation "hiv" - Spendenaufruf

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH