Am piefigsten bleibt die “junge Welt”

In dem sich fälschlich “linke, marxistisch orientierte, Tageszeitung” nennenden Blatt ist am 2.4. unter “Aprilscherz des Tages: Freedom Day” zu lesen:

»… In Berlin gingen die Schnief- und Hustorgien der maskenlosen Einkäufer an der Supermarktkasse bereits am Freitag los. Welch Wonne, endlich wieder die flottierenden Aerosole im Nacken zu spüren. Das muss dieser Hauch der Freiheit sein, der uns so lange vorenthalten wurde. In den U‑Bahn-Waggons der Hauptstadt wurden frühmorgens gleich wieder die Oboen und Klarinetten ausgepackt, wie haben wir den Sound auf dem Weg zur Arbeit vermisst!

Weiterlesen auf: https://www.corodok.de/am-piefigsten-bleibt-die-junge-welt/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.