Studie: „Hochinfektiöse“ Omicron Variante zirkulierte schon 3 Monate vor Entdeckung

Es ist bei diesem Coronavirus offenbar üblich, dass es sich zuerst still heimlich und leise verbreitet. Dann entdecken es die Experten und verbreiten Panik, obwohl die Höhepunkte längst vorbei sind, ohne dass es jemand bemerkt hat. SARS-CoV-2 ist ja auch schon ab März 2019 in Abwasserproben und durch spezifische Antikörper in Blutproben in vielen Ländern […]

Der Beitrag Studie: „Hochinfektiöse“ Omicron Variante zirkulierte schon 3 Monate vor Entdeckung erschien zuerst unter tkp.at.

Kindeswegnahmen bei ungeimpften und Masken ablehnenden Eltern

Auch Jugendämter haben eine extrem üble Rolle in der WHO-Pandemie gespielt. Statt Kinder zu schützen, haben sie sie gezielt ausgenutzt um Eltern unter Druck zu setzen und die Grundrechts-widrigen Maßnahmen durchzusetzen. In dem Buch „Staatliche Kindeswohlgefährdung“ wird dieser Missbrauch aufgerollt. In Deutschland geht die Politjustiz ja sogar gegen Richter vor, die Kinder vor Gefährdung schützen […]

Der Beitrag Kindeswegnahmen bei ungeimpften und Masken ablehnenden Eltern erschien zuerst unter tkp.at.

Wo bleibt die Entschuldigung & warum sind die Corona-Demonstranten in China eigentlich keine Querdenker?

Es kommt in Deutschland immer darauf an, wer etwas macht, denn auf China zeigen wir derzeit mit dem erhobenen Zeigefinger

Zwei Nachrichten, welche aktuell die Menschen beschäftigen. Der Mainstream thematisiert immer häufiger, die zu Unrecht ausgegrenzten, ungeimpften Menschen. Demgegenüber steht aber die vom Mainstream aufgegriffene Null-Covid-Politik von China. Der Protest gegen das Infektionsschutzgesetz am 18.11.2022 in Berlin wurde noch mit dem Einsatz von Wasserwerfern bekämpft. Gleichzeitig werden chinesische Demonstranten von den selben Menschen als Helden für die Freiheit gefeiert. Doppelmoral?

Auf die Entschuldigung können wir allerdings noch etwas länger warten, denn dieser aktuelle MDR „Artikel“ bezieht sich lediglich auf die Frage einer einzelnen MDR-Autorin Christiane Cichy. Beobachtet man die öffentliche Diskurslandschaft, dann stellt man schnell mit etwas Ernüchterung fest: eine Streit- oder gar Fehlerkultur gibt es in Deutschland nicht. Schauen wir uns zunächst ein aktuelles Video mit unserem Bundespräsidenten Steinmeier an:

Auch Nikolaus Blome fühlt sich dazu berufen seinen Senf hierzu abgeben zu müssen. Schon faszinierend, wie die Menschen nach Aufmerksamkeit lechzen und sich immer wieder durch derart unpassende Posts in den Mittelpunkt drängen müssen.

Wer erinnert sich noch?

Um sich, wenn man keinen Drucker zu Hause hatte, etwas ausdrucken lassen zu können, musste man in einem Geschäft einen Impfpass mit Personalausweis vorzeigen. Die Ausgangssperren sind hinlänglich bekannt, beispielsweise durch Martin, über den wir mehrfach berichtet haben. Dabei stellte sich jetzt Monate später heraus: diese war unzulässig. Zu erwarten haben Politiker, welche derartige Maßnahmen anordnen, nichts. Deshalb wird sich am Bewusstsein für dieses Unrecht auch nichts ändern, denn aufwändige Prozesse und Einsprüche wegen Bußgeldern musste ja nur das gemeine Volk auf sich nehmen.

Aber wie heißt es für Lieschen Müller: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!“. Könnte man das nun nicht all den Politikern entgegnen?

Allein uns ist im Privaten ein Fall bekannt, da musste sich ein Mann gentherapieren lassen, weil ihm sonst die Medikamente und die Palliativversorgung im Krankenhaus verweigert worden wäre (Ohne Impfung keine Behandlung? 5 Erfahrungsberichte bezeugen Ausgrenzung durch Ärzte & Schmerztherapie Hannover: Keine Behandlung für Ungeimpfte). Noch heute müssen ungeimpfte Menschen in bestimmten Krankenhäusern einen Corona-Schnelltest machen. Noch immer gibt es vielerorts die Maskenpflicht, obwohl hinlänglich bekannt ist, dass diese schädlich sind. Auch an diesem aktuellen Tagesschau Artikel kann man nun erkennen, dass das langsam bei den Öffentlich-Rechtlichen ankommt bzw. man einfach nicht länger das Offensichtliche leugnen kann:

Durch die Corona-Pandemie und das Tragen von Masken hätten viele Kinder nicht die Möglichkeit gehabt, ihr Immunsystem zu trainieren.

Wer der Geimpften hat sich für die Minderheit der „Ungeimpften“ eingesetzt und lautstark auf dieses Unrecht – wie es jetzt in China getan wird – hingewiesen?

Bild und Ton wurden bei der Tagesschau übereinander gelegt

Die Ausgangssperre, das Treffen von am Ende nur noch mit 3 ungeimpften Personen, das Herumlaufen mit einem Grundgesetz, was zu einem Bußgeld führte, das Sitzen auf einer Parkbank, das Verbot der Querdenken Versammlung in Berlin, .. und wer kennt ihn nicht den Weihnachtsmann aus Stralsund. Auch Ärzte behandelten keine ungeimpften Menschen mehr. Was bleib euch am meisten in Erinnerung und welche Erlebnisse habt ihr gemacht? Schreibt es uns gerne in die Kommentare. Wir wollen dem Vergessen gerne an dieser Stelle vorbeugen.

Das gibt es doch nicht. Nun versucht die chinesische Polizei, Demonstranten mit Abstandshölzern auseinander zu halten!

Tim Röhn, Welt Chefredakteur

Tyrannei der Ungeimpften

Montgomery Ärztepräsident

1,5 Meterstöcke in Frankfurt bzw. Hessen, als die Polizei mit dem 1,5 Meterstock Abstände auf Demos gemessen hat.

Quelle

Ethikratsvorsitzende Buyx dankt Kindern und Jugendlichen statt sich zu entschuldigen

02. 12. 2022 Viele Vertreter der politisch-medialen Elite fallen beim Thema Corona durch übersteigerte Selbstgewissheit und Vehemenz auf. Gleichzeitig beeindrucken sie durch Widersprüche im Denken, große blinde Flecken beim Impfen und Ignoranz gegenüber internationalen Erkenntnissen. Ein anschauliches Beispiel lieferte die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates Prof. Dr. med. Alena Buyx.

Ethikratsvorsitzende Buyx: Ich würde meine Kinder sofort impfen lassen (Teil2 mit Nachtrag)
20. 08. 2021

Hexenjagd auf kritischen Professor: Arbeitsrecht, Meinungsfreiheit und Rechtstaat auf dem Prüfstand

Nicht erst sein Beginn der „Pandemie“ macht sich der ungemütliche Trend der „Cancel Culture“ (etwa: „Streichkultur“) aus den USA vermehrt in Europa bemerkbar. Jüngst hat es Prof. Dr. Günter Roth „erwischt“, der an der Hochschule München Sozialmanagement und -Politik unterrichtet. In Folge einiger „kritischer“ Äußerungen zu den Auswirkungen der „Pandemie“, allen voran die Erosion der […]

Der Beitrag Hexenjagd auf kritischen Professor: Arbeitsrecht, Meinungsfreiheit und Rechtstaat auf dem Prüfstand erschien zuerst unter tkp.at.

Von der Leyen zensiert sich für Kiew

Von der Leyen sprach am Mittwoch von „100.000 toten ukrainischen Soldaten“. Nach Empörung aus Kiew zensierte sich die EU-Präsidentin selbst. Ursula von der Leyen hat was gesagt, was Selenski nicht gefällt. Am Mittwoch lud die EU-Kommissionspräsidentin auf Twitter eine Rede hoch, auf der sie von „100.000 toten ukrainischen Soldaten“ gesprochen hatte. Außerdem seien 20.000 Zivilisten […]

Der Beitrag Von der Leyen zensiert sich für Kiew erschien zuerst unter tkp.at.

Mimikama veröffentlicht brisanten Faktencheck und stellt klar: „Nein, keine Wasserwerfer-Bilder aus Beijing“

Herzlichen Glückwunsch, sie schaffen es noch nicht einmal jetzt die bittere Ironie von der Realität zu unterscheiden

Zum Einstieg wählen wir diesen Post von Axel R., denn er bringt es mit wenig Worten auf den Punkt:

Lange Zeit war es Realität, dass auf friedliche Demonstranten nicht nur Wasserwerfer gerichtet wurden, sondern diese auch mit voller Wucht bei eisigen Temperaturen von der deutschen Polizei eingesetzt wurden. Die Menschen, die sich bislang für Diffamierung und Hetze bei Maßnahmenkritikern in Deutschland eingesetzt haben, feiern jetzt die Menschen in China, welche für Freiheit einstehen.
Wenn man sich in seiner eigens konstruierten Blase bewegt, scheint man nicht mehr unterscheiden zu können. Siehe der aktuelle Faktencheck von Mimikama.

Mimikama haben wir als Medium für seriöse Faktenchecks noch nie wirklich ernst genommen oder überhaupt nur daran in Ansätzen gedacht, diese Beiträge als seriös einzustufen, um sie für maßgebliche Entscheidungen in Erwägung zu ziehen.
Wie gut, dass sich das Medium nun selbst für gut recherchierte Faktenchecks disqualifiziert. Wer bittere Ironie von Ernsthaftigkeit nicht unterscheiden kann, braucht seinen halbherzigen Faktencheck auch nicht hinter einer Bezahlschranke verbergen. Die Intention scheint dem Team von Mimikama aber tatsächlich nicht einzuleuchten, dabei ist es nun wirklich nicht schwer zu verstehen, welche Intention dahinter steckt. Während die einen als Helden gefeiert werden, wurden die anderen als Schwurbler im eigenen Land denunziert, diffamiert und ausgegrenzt u.a. von Mimikama mit seinen halbherzigen Faktenchecks.

Die Medien haben über die Proteste des eigenen Volks geschwiegen und wenn berichtet wurde, wurden die Menschen geframed. Dass nun zu solchen Mitteln gegriffen werden muss, damit der Rest des Volks endlich aufwacht, scheint für das kleine Team von Mimikama immer noch nicht einleuchtend zu sein.

Dieser Twitter Post zeigt aber auch wie gefährlich es ist, sich weiter in der eigenen Blase aufzuhalten und die Grenze des Tellerands als Bedrohung anzusehen :

Für diesen Faktenchecks ernsthaft noch Geld zu verlangen, ist an Dreistigkeit kaum mehr zu übertreffen. Mit nicht viel Recherche kann Hans und Otto das selbst herausfinden. Dies als aufwändige Recherche mit kleinem Team verkaufen zu wollen, ist ja wirklich lächerlich. Vielleicht versucht sich das Team mal an einem Faktencheck unserer PEI Sicherheitsberichte. Wir würden uns freuen – kleiner Tipp ans Team, dauert Stunden

Vielleicht macht es ja mit dieser Bildgegenüberstellung klick, wir wünschen es euch auf jeden Fall

Quelle

FFP2-Maske schützt kaum besser als medizinische Maske

Schützt eine FFP2-Maske besser vor einer Covid-Ansteckung als eine medizinische Stoffmaske? Eine neue Studie stellt kaum einen Unterschied fest.  Österreich ist FFP2-Land. Anfang Jänner 2021 gingen Sebastian Kurz und Rudolf Anschober – das erste Seuchen-Team der österreichischen Politik – einen weltweit einmaligen Weg: Aus der Maskenpflicht wurde die FFP2-Maskenpflicht. Diese würde „noch besser schützen“, so […]

Der Beitrag FFP2-Maske schützt kaum besser als medizinische Maske erschien zuerst unter tkp.at.

Was passiert mit den Milliarden von EU und USA in der Ukraine?

Die Ukraine wird mit zig Milliarden von der EU und den USA versorgt. Das Geld soll angeblich einerseits für Waffenkäufe und andererseits für alle Arten von Hilfe dienen. Für die Ukraine gedachte Waffen tauchen mittlerweile nicht nur in europäischen Ländern auf, sondern auch im Nahen Osten und in Lateinamerika. Das Thema Korruption, von dem die […]

Der Beitrag Was passiert mit den Milliarden von EU und USA in der Ukraine? erschien zuerst unter tkp.at.

Die Erfindung der Experten – Zum 20. Todestag von Ivan Illich

Am 2. Dezember 2002 ist Ivan Illich (1926–2002) in Bremen gestorben. Illich, katholischer Priester, der neben Theologie auch Philosophie und Geschichte in Rom studierte, gehört zu jenen hellsichtigen Köpfen, die bereits früh die Versprechungen der Moderne als Illusion erkannten, und radikale Kritik an den gesellschaftlichen Entwicklungen formulierte. Erziehung und Schulen, Medizin und Gesundheitswesen, Verkehrswesen und […]

Der Beitrag Die Erfindung der Experten – Zum 20. Todestag von Ivan Illich erschien zuerst unter tkp.at.