Einwand gegen das Pandemieabkommen der Weltgesundheitsorganisation

von Dr. David Bell, MBBS, PhD

Hintergrund

Der vorgeschlagene internationale Vertrag zur Pandemieprävention und -vorsorge baut auf der wachsenden Reichweite der Internationalen Gesundheitsvorschriften auf, indem er der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr Befugnisse überträgt, um Notfälle auszurufen und dann von den Ländern im Rahmen der vertraglichen Verpflichtungen zu verlangen, den Anweisungen der WHO zu folgen.

Der Beitrag Einwand gegen das Pandemieabkommen der Weltgesundheitsorganisation erschien zuerst auf Auf Spurensuche nach Natürlichkeit.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.