Anhörung der Petition mit 126.000 Unterschriften zum Thema Impfpflicht in der Pflege – die Medien schweigen dazu

Die Öffentlichkeit erfährt nur davon, wenn sie sich aktiv darüber informiert, denn die Mainstreammedien schweigen das Thema faktisch tot. Gestern, den 14.03.2022 wurde im Bundestag (ab Minute 1:17:00) die Pflegepetition gegen eine Impfpflicht vorgestellt. Die Petentin Stefanie Bresnik, mit Unterstützung eines Fachkrankenpflegers für Intensivpflege, konnte im Petitionsausschuss die Petition „Keine Covid-Impfpflicht für das Pflegepersonal/Bereitstellung einer sinnvollen Teststrategie vom 19.11.2021“ mit 126.000 Unterschriften vorstellen. Bei der Einführungsveranstaltung ist interessant, dass Frau Stamm-Fibich, die die Anhörung leitete, bekannt ist, dass die Sitzung live gestreamt wird. Doch vor dem Brandenburger Tor befindet sich kein Bundestagsabgeordneter, der sich mit einem offenen Ohr die Sorgen und Nöte der Pflegekräfte anhören möchte. Auch die Presse ist dort nicht zu sehen und es ist schade, dass am Tag davor 100.000 Menschen für Frieden in einem fremden Land demonstrieren, aber der Pflege, einem essentiellen Grundstein unserer Gesellschaft, wenig bis keine Bedeutung geschenkt wird.

126.000 Menschen haben bei der Petition unterschrieben, alleine in Sachsen sind 100.000 Menschen aus sozialen Berufen ungeimpft und in Rheinland-Pfalz sind es 13.000 (wir berichteten hier davon).

Weiterlesen: https://corona-blog.net/2022/03/15/anhoerung-der-petition-mit-126-000-unterschriften-zum-thema-impfpflicht-in-der-pflege-die-medien-schweigen-dazu/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.