Das wurde Zeit: Banken gehen gegen Negativzinsleugner vor

»Vorgehen von Banken
Kündigungen für Negativzins-Verweigerer

Jetzt greifen mehrere Banken durch: Ein Jahr nach der Stadtsparkasse Düsseldorf haben auch andere Geldinstitute vermögenden Kunden gekündigt, die Negativzinsen nicht akzeptieren wollten, die sogenannten Verwahrentgelte für Guthaben auf ihren Konten. So hat die Postbank mit mehreren Kunden, die Guthaben von mehr als 50.000 Euro hatten, die Geschäftsbeziehung beendet…«
tagesschau.de (9.4.)

Nicht, daß ich Affinitäten zur betroffenen Klientel hätte, aber klar ist doch: Wer jetzt die Negativzinsen in Frage stellt und die berechtigten solidarischen Maßnahmen der Banken hinterfragt, marschiert mit Kommunisten. Eine Gefährdung des Finanzsystems kann zu einer Notlage nationaler Bedeutung führen und vor allem die vulnerablen Gruppen der Gesellschaft bedrohen.

Die Sparquote liegt weit unter den vom Josef-Ackermann-Institut empfohlenen 123 Prozent. Vor allem der Gruppe der über 90-Jährigen droht ohne entschlossenes Handeln der finanzielle Kollaps. Wer in einer solchen Lage sich einer Negativzins-Pflicht verweigert, gehört aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. “Die Zins-Terroristen unter der Sparerlein gehören an den Pranger gestellt“, fordert Weltmafiapräsident Montgomery im Gespräch mit “RND”. “Erst, wenn die ganze Welt verarmt, sind wir vor der kommenden Zinswelle sicher“, betont Bundeskasper Scholz.

tagesspiegel.de

»Deutsche Bank erzielt 2021 einen Vorsteuergewinn von 3,4 Milliarden Euro

Der Nachsteuergewinn betrug 2,5 Milliarden Euro und hat sich gegenüber 2020 mehr als vervierfacht; damit erreichte die Deutsche Bank ihr bestes Ergebnis seit 2011

Der Vorsteuergewinn verdreifachte sich gegenüber 2020 auf 3,4 Milliarden Euro
Der bereinigte Vorsteuergewinn lag bei 4,8 Milliarden Euro, mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr.
Im vierten Quartal betrug der Vorsteuergewinn 82 Millionen Euro. Ein Grund dafür waren Kosten für die Umsetzung der Transformation in Höhe von 456 Millionen Euro.
Ausschüttungen an die Aktionäre von rund 700 Millionen Euro geplant…«
db.com(27.1.22)

FAO: Food Price Index März 2022

Wie die The Food and Agriculture Organization (FAO) berichtete, stiegen die weltweiten Nahrungsmittelpreise im März 2022 um +33,6% zum Vorjahresmonat und damit auf ein neues Allzeithoch. Einloggen um mehr zu lesen:

Deutschland: Flugpassagiere Februar 2022

Die Anzahl der Flugpassagiere auf deutschen Flughäfen ist im Februar 2022 um +383,7% zum Vorjahresmonat gestiegen, auf 6,354 Millionen. Allerdings bleibt das Niveau sehr schwach. Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-flugpassagiere-februar-2022/

Deutschland: installierte Windenergieanlagen 2021

Der avisierte Ausstieg aus der Atomkraft, der Ausstieg aus Kohle und der Ausstieg aus russischem Gas sind ambitionierte Ziele, wofür Alternativen schnell erschlossen werden müssen. Primär soll es über alternative Energien laufen, vor allem mit Windkraft. Aber gerade auf diesem Sektor hat Deutschland die letzten Jahre kläglich versagt. Zuletzt 2021 wurden nur 484 neue Windkraftanagen…

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-installierte-windenergieanlagen-2021/

PKW-Neuzulassungen in Frankreich, Spanien und Italien

Die Automobilherstellerverbände in Frankreich, Spanien und Italien haben bereits die PKW-Neuzulassungen für den Monat März 2022 berichtet. In Frankreich sanken die Neuzulassungen um -19,5%, in Spanien um -30,2% und in Italien um -29,6%, jeweils zum Vorjahresmonat. Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/pkw-neuzulassungen-in-frankreich-spanien-und-italien/

Deutschland: 43,9% Geboosterte auf Intensivstation

Im RKI Wochenbericht wird mit Bezug auf die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) berichtet, in der KW09-12 waren 43,9% der Covid-19 Neuaufnahmen auf Intensivstation Geboosterte, 66,6% sind Grundimmunisierte oder Geboosterte, 8,2% haben einen unvollständigen Immunschutz (Genesen ohne Impfung oder Teil-Immunisierung) und 25,2% sind Ungeimpfte. Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-439-geboosterte-auf-intensivstation/

Deutschland: VPI März 2022

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die vorläufigen Daten zu den Verbraucherpreisen für den Monat März 2022. Der Verbraucherpreisindex (VPI) stieg im März 2022 um +7,3% zum Vorjahresmonat. Stärkste Preistreiber waren die Energiepreise mit +39,5% zum Vorjahresmonat. 

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-vpi-maerz-2022/

Deutschland: Konsumklimaindex März 2022

Der Konsumklimaindex für Deutschland lag im März 2022 bei -8,5 Indexpunkten und in der Prognose für April 2022 sank der Konsumklimaindex auf -15,5 Punkte. Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-konsumklimaindex-maerz-2022/

Deutschland: Importpreise Februar 2022

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, stiegen im Februar 2022 die Einfuhrpreise um +26,3% zum Vorjahresmonat.  Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-importpreise-februar-2022/

Deutschland: Wohnimmobilien mit +12,2%

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die Daten zu den Preisindizes von Wohnimmobilien. Im 4. Quartal 2021 stiegen die Wohnimmobilienpreise um +3,1% zum Vorquartal und +12,2% zum Vorjahresquartal. Einloggen um mehr zu lesen:

Weiterlesen auf: https://www.querschuesse.de/deutschland-wohnimmobilien-mit-122/