Internetanbieter zensieren ausländische Medien – wir zeigen, wie man die Sperre umgehen kann

 

Angesichts der sehr ernsten Lage und als Reaktion auf die Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine destabilisieren, ist es notwendig, im Einklang mit den Grundrechten […] weitere restriktive Maßnahmen zur umgehenden Einstellung der Sendetätigkeiten solcher Medien in der Union oder solcher an die Union gerichteter Tätigkeiten zu verhängen.

Quelle: VERORDNUNG (EU) 2022/350 DES RATES

Wir wollen hier nochmal kritisch anmerken, dass der Rat am 01.03.2022 diese Einschränkung russischer Medien beschlossen hat, wohingegen die Tagesschau dann am 04.03.2022 über Einschränkungen deutscher Medien in Russland berichtet. Das Argument „wir sperren die russischen Medien, weil sie uns aussperren“ greift also nicht ganz. Es ist nämlich genau umgekehrt.

Die beiden genannten „Sperren“ – also die von xhamster und von russischen Medien – scheinen auf den ersten Blick völlig verschieden zu sein. Das täuscht aber, denn technisch gesehen, passiert genau dasselbe.
Wir erklären kurz, was da eigentlich gemacht wird und zeigen im Anschluss, wie man solche Sperren einfach umgehen kann.

Ausführlich dazu weiter auf:
https://corona-blog.net/2022/03/05/internetanbieter-zensieren-auslaendische-medien-wir-zeigen-wie-man-die-sperre-umgehen-kann/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.