Praxis wird “von Patienten mit Impfnebenwirkungen geradezu überrannt”

Unter dem Titel »Covid-19 und Impfnebenwirkungen: „Eine Impfpflicht würde das Tor zum Missbrauch weit öffnen“« ist am 31.3. auf berliner-zeitung.de zu lesen:

»Herr Dr. Freisleben, seit wann kommen Patienten mit schweren Impfnebenwirkungen zu Ihnen?

Ich habe selbst erst lernen müssen, was die Impfnebenwirkungen bei Covid sind. Schon im Mai 2021 ist ein 62-jähriger Patient an einer Sinusvenenthrombose verstorben. Er war sonst bis auf Bluthochdruck kerngesund. Seine Frau hatte ihn zu der Impfung gedrängt, was sie heute bitter bereut…

Weiterlesen auf: https://www.corodok.de/praxis-patienten-impfnebenwirkungen/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.