Anthony Fauci: Herdenimmunität bei COVID-19 kein erstrebenswertes Ziel mehr

Es mutet schon seltsam an, an einem 1. April eine solche Meldung zu veröffentlichen. Doch es trifft zu, was unter diesem Titel auf aerzteblatt.de zu lesen ist:

»Bethesda – Eine klassische Herdenimmunität, die die Grundlage für die Eradikation von SARS-CoV‑2 bilden könnte, ist nach Ansicht von Anthony Fauci nicht mehr möglich und auch nicht notwendig. Die in den letzten beiden Jahren durch Erkrankungen erreichte Hintergrundimmunität sollte zusammen mit Impfstoffen, antiviralen Medikamenten und monoklonalen Antikörpern ausreichen, um trotz der weiteren Zirkulation der Viren zur Normalität zurückzukehren, schreibt der Direktor des US-National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) mit Kollegen im Journal of Infectious Diseases (2022; DOI: 10.1093/infdis/jiac109).

Weiterlesen auf: https://www.corodok.de/anthony-fauci-herdenimmunitaet/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.