Sind Rüstungsaktien jetzt nachhaltig?

In Zeiten in denen PharmaunternehmerInnen Bundesverdienstkreuze bekommen für Produkte, die nicht wirken (s. Lagebericht des RKI: Zahl der “Impfdurchbrüche” knackt die Million. In einer Woche mehr als 1.400 bei 5 bis 11-Jährigen) und Schaden anrichten (s. Paul-Ehrlich-Institut: Eine Viertelmillion Verdachtsfälle mit 2.255 Toten. 20 Säuglinge betroffen. Ein Viertel der 3.732 Meldungen zu Minderjährigen schwerwiegend), erscheint auch diese Frage nicht abwegig. Sie wird am 6.3. in einem Artikel unter obiger Überschrift auf faz.net hinter der Bezahlschranke erörtert. Es ist zu lesen:

»Rüstungsunternehmen können mit ihren Produkten dabei helfen, Freiheit und Leben zu verteidigen, wie der Krieg in der Ukraine auf drastische Weise vor Augen führt. Kann der Kauf von Rüstungsaktien also nicht doch ethisch korrekt sein?

Weiterlesen: https://www.corodok.de/sind-ruestungsaktien-jetzt-nachhaltig/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.