Corona-Krise und Ukrainekrieg: Aldi erhöht die Preise auf breiter Front

“Man muß die Feste feiern, wie sie fallen”, denkt man anscheinend im Aldi-Management. Die Frage, wer für die Corona-Maßnahmen und die Hochrüstung zu zahlen hat, wird nicht nur von der Politik entschieden. Unter genannter Überschrift ist auf faz.net am 17.3. zu lesen:

»Die Preise im deutschen Lebensmittelhandel geraten immer stärker in Bewegung. Aldi erhöhe zurzeit die Preise auf breiter Front und gebe damit die Preisanhebungen der Hersteller infolge der Corona-Krise und des Ukrainekrieges an die Kunden weiter, berichtete das Branchenfachblatt „Lebensmittel Zeitung“ am Donnerstag. Insgesamt sind nach Recherchen des Fachblatts rund 400 Artikel betroffen. Eine derartige Preisehöhungswelle habe es seit Jahren nicht mehr geben…

Weiterlesen auf: https://www.corodok.de/corona-krise-ukrainekrieg/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.