Corona-Medikament verliert Zulassung. Warum nicht die “Impfstoffe”?

»5. April (Reuters) – Die US-Gesundheitsbehörde teilte am Dienstag mit, dass die Antikörpertherapie von GlaxoSmithKline (GSK.L) und Vir Biotechnology (VIR.O) nicht mehr als COVID-19-Behandlung zugelassen ist, da die Daten darauf hindeuten, dass sie gegen die vorherrschende Omicron-Untervariante im Land nicht wirksam ist.

Der Schritt der Behörde, die bereits im vergangenen Monat ihre Zulassung für die Sotrovimab-Therapie in weiten Teilen des Nordostens der USA zurückgezogen hatte, ließ die Aktien von Vir Biotechnology um 11,5 % sinken…

GlaxoSmithKline und Vir haben erklärt, dass die Behandlung mit Sotrovimab eine neutralisierende Wirkung gegen die BA.2-Subvariante beibehält, aber andere, darunter Forscher der Columbia University, sind anderer Meinung… [..]

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.