“Das Impfen an sich könnte in Verruf kommen”

So lautet der Titel eines Interviews am 8.4. auf laborjournal.de. Zu lesen ist (Achtung, Radbruch ist tatsächlich Fan der “Impfungen”):

»Der Immunologe Andreas Radbruch ist Impf-Enthusiast. Dennoch hält er eine Impfpflicht gegen SARS-CoV‑2 für unnötig. In unserem „Corona-Gespräch“ fragten wir nach.

Laborjournal: Sie sind seit kurzem auf Twitter aktiv und erklären dort, warum Sie eine SARS-CoV-2-Impfpflicht ablehnen.Si nd [sic] Sie eigentlich gegen das Virus geimpft?

Andreas Radbruch » Natürlich, ich bin Impf-Enthusiast und dreimal geimpft. Ich bin auch nicht gegen die Impfung, sondern gegen eine gesetzlich verordnete Pflicht dazu.

Warum eigentlich? 

[..]

Weiterlesen: https://www.corodok.de/das-impfen-verruf/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.