Unter 600 Verfahren wegen Testbetrugs ist kein einziges gegen Drosten

»Mehr als 600 Verfahren wegen Coronatestbetrugs bundesweit

Berlin – Bundesweit haben Behörden einem Medienbericht zufolge mindestens 642 Verfahren wegen Abrechnungsbetrugs bei Corona-Testzentren eingeleitet. Das ergab eine bundesweite Umfrage des Handelsblatts (heutige Ausgabe) unter Staatsanwaltschaften und Landeskriminalämtern.

Vielfach stehen die Ermittlungen demnach noch ganz am Anfang, weshalb sich auch der Gesamtschaden durch Testbe­trug noch nicht beziffern lässt. 

Weiterlesen auf: https://www.corodok.de/unter600-verfahren-testbetrugs/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.